Header Image - 2014

Informationelle "Futsal"-Schulung im Allgäu

Letzte Aktualisierung: 19. November 2014

klicken zum Vergrößern
Interessante Information in Theorie und Praxis
klicken zum Vergrößern
Neben Theorie stand auch Praxis auf dem Programm
   

Information aus erster Hand

Weil man Neuerungen offen begegnen soll trainieren die Allgäuer Fußballmannschaften schon fleißig nach den neuen FIFA-Hallenfußballrichtlinien. Passend hierzu fand eine Schulung des BFV für alle Trainer und Verantwortlichen statt. Rund 30 Teilnehmer aus dem Allgäu nahmen das Angebot an und kamen nach Hawangen. Dort erfuhren sie bei einem Theorieteil die Hintergründe von Futsal, deren Entstehung und Zielsetzung. Auch Regelkunde gehörte dazu, die von Kursleiter Achim Ziegler und Siegfried Irl vorgetragen wurde. Bei einem Praxisteil konnten die Teilnehmer dann erste Erfahrungen sammeln. Dabei stellte sich heraus, dass Futsal sehr schnell und eben "anders" ist. Sicherlich bedarf es einer Umgewöhnung vom herrkömmlichen Hallenfußball, doch ihn zu verweigern bringt nichts - da waren sich alle Teilnehmer einig. Nach den Unter-, Ober- und Ostallgäuer Hallenfußballmeisterschaften 2014/2015, die bereits nach den neuen Regeln gespielt werden, wird ein Fazit gezogen: "Wir wollen sie zwar kritisch beobachten und trotzdem ohne Vorurteile die anstehenden Meisterschaften bewerkstelligen. Vielleicht erkennen wir die Chancen des Futsal." so Kreisvorsitzender des Allgäu Benjamin Adelwarth, nachdem sich erfreulicherweise wieder viele Vereine für die Kreismeisterschaften angemeldet haben. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de