Header Image - 2017

Merkur CUP am Muttertag beim FT Gern

Letzte Aktualisierung: 15. Mai 2017

klicken zum Vergrößern
Merkur Cup 2017

Merkur CUP am Muttertag beim FT Gern

Am Muttertag, den 14.05.17 fand die 2. Runde im Kreis 16 (Gruppe 7 und 8), im Merkur CUP bei der FT Gern statt. Da Gewitter angesagt war, hofften alle das Turnier gut über die Runden zu bringen. Doch außer einem kleinen Regenschauer gleich zu Beginn des Turniers, gab es dann perfektes Fußballwetter.
In der Gruppe 7 war schnell erkennbar, dass die zwei glücklichen Vereine für die dritte Runde, der SV Olympiadorf-Concordia und der SV Untermenzing sind. Der Dritte und Vierte Platz blieben für den TSV Waldtrudering und FC Eintracht München übrig.


Merkur Cup 2017

In der Gruppe 8 war die Spannung höher. Hier gab es einen Dreikampf zwischen SV Am Hart, FT Gern und FC Schwabing. Nach zwei Spielen war klar das der SV Am Hart weiter kommt. Bei der FT Gern und FC Schwabing ging das rechnen los. Wer muss wie spielen? Wer muss wieviel Tore schießen? Nach großem Kampf trennten sich die FT Gern vom SV Am Hart Unentschieden. Die FT Gern hatte es geschafft und wurde Zweiter. Gern feierte den wichtigen Zweiten Platz wie eine Meisterschaft. FC Schwabing hätte es eigentlich auch verdient wurde aber unglücklicher Dritter. Keine Chance, trotz großem Kampf, hatte in dieser Gruppe der SC Lerchenauer See.


Merkur Cup 2017

Ergebnisse Gruppe 7: SV Olympiadorf-Concordia - FC Eintracht München 4:0, TSV Waldtrudering - SV Untermenzing 0:4, SV Olympiadorf-Concordia - SV Untermenzing 1:0, FC Eintracht München - TSV Waldtrudering 0:1, SV Untermenzing - FC Eintracht München 2:2 und TSV Waldtrudering - SV Olympia-Concordia 1:4
Ergebnisse Gruppe 8: FC Schwabing - FT Gern 0:0, SC Lerchenauer See - SV Am Hart 0:5,
FC Schwabing - SV Am Hart 0:2, FT Gern - SC Lerchenauer See 7:0, SV Am Hart - FT Gern 1:1 und SC Lerchenauer See - FC Schwabing 0:5 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de