Header Image - 2017

Schiedsrichtergruppe Erding geht mit neuen Ausschuss in die nächste Legislaturperiode!

Letzte Aktualisierung: 3. August 2017

klicken zum Vergrößern
SR-HV Erding

Schiedsrichtergruppe Erding geht mit neuen Ausschuss in die nächste Legislaturperiode!

Mit der Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtergruppe Erding hat der scheidende Gruppenschiedsrichterobmann Florian Riepl auch den Rückblick auf die letzten fünf Jahre seiner aktiven Tätigkeit mit seinem Ausschuss abgeschlossen. Besonders ging Florian Riepl auf die Thematik der sehr guten Weiterentwicklung der Erdinger Schiris ein, so ist die SRG Erding immer noch das Aushängeschild in ganz Oberbayern.

Erfreut zeigte er sich besonders über das Durchhaltevermögen der Schiris die den einen oder anderen Rückschlag wegsteckten und weiter an ihrer eigenen Entwicklung und damit an der Leistungsstärke arbeiten. Das Ziel 300 Schiedsrichter zu übergeben ist er allerdings gescheitert, hier fehlen trotz der Bemühungen von Lehrwart Wolfgang Karl noch 18 Schiris. Einstimmig wurde der scheidende Obmann mit seinem Ausschuss von der Versammlung entlastet und mit großem Applaus für seinen tollen Einsatz verabschiedet. In seinem Grußwort stellte der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Fußballverbandes Robert Schraudner die Herausforderungen des Fußballes in der heutigen Zeit der Digitalisierung und des Demographischen Wandels in den Mittelpunkt.

Neben der Schiedsrichtergewinnung ist ebenso wichtig die Schiris zu halten und nicht zu verprellen. Mit den neuen Möglichkeiten der Tandem Einweisung und Betreuung der Schiedsrichteranwärter durch die Vereinsobmänner und Fördercoaches geht die SRG Erding hier sicher den richtigen Weg. Robert Schraudner übernahm mit Kreisschiedsrichterobmann Willi Schneider und BSA Mitglied Gerhard Kirchbichler den Wahlausschuss zur Bestätigung des Gremiums zur offiziellen Neuwahl von Knut Friedrich als Gruppenobmann. Da kein Gegenkandidat nominiert wurde konnte die Wahl als offen Abstimmung abgehalten werden und führte zu einem einstimmigen Votum für Friedrich. In seiner Antrittsrede versprach er alle daran zusetzen den hohen Leistungsstand der Erdinger Schiris aufrecht zu erhalten. Mit dem Ausscheiden von Florian Riepl setzt sich der Gruppen Ausschuß für die nächsten 4 Jahre wie folg zusammen. Gruppenobmann Knut Friedrich, Beisitzer Alois Reischenbeck, neu im Amt Beisitzer Thomas Sievers, Lehrwart Wolfgang Karl, Schriftführer Eckehard Lengmüller und Kassenwart Walter König.

Zum Abschluss wies Lehrwart Wolfgang Karl noch die Wichtigkeit der Regelkunde und des Regelwissens hin, wo das Thema der Online Schulung in den Vordergrund rückt und jeder Schiri in die Eigenverantwortung genommen wird. Die Gruppeneinteilung im Spielbetrieb bis zur Kreisklasse hat nun Florian Neubert als Herrenspielleiter übernommen der als Juniorenspielleiter von Willi Bramring einen guten Nachfolger gefunden hat. Mit diesen Entscheidungen sind alle wichtigen Eckpunkte für die neue Saison in der Spielgruppe Erding fixiert worden.

 

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de