Header Image - 2018

Matthias Räder, U13-Trainer des FC Eintracht Bamberg 2010, erhielt den Fair Play-Preis für den Monat Januar

Letzte Aktualisierung: 8. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
v.l.n.r.: JGSL Andreas Bube, Matthias Räder, Christian Wachter, Niklas Rajczyk

Gewinnen wollen - Nicht um jeden Preis

Fairness ist ein Eckpfeiler des Fußballs. In der Vorrundenbegegnung der U 13-Junioren bei der Hallenkreismeisterschaft traf die JFG Deichselbach per direkten Freistoß kurz vor Spielende zum 2: 1 gegen den hohen Favoriten FC Eintracht Bamberg, wobei der Unparteiische das Tor nicht anerkannte. So endete die Partie enttäuschend für JFG unentschieden. Nach Protesten des JFG Trainers und entsprechender Erläuterung des Schiedsrichters stellt sich heraus, dass die direkte Freistoßausführung korrekt war. Der Jugendtrainer von FC Eintracht Bamberg und sein Team erklärten gemeinsam gegenüber der Turnierleitung und den anwesenden Zuschauern auf das Remis zu verzichten.

Die Partie wurde folglich mit 2:1 für die JFG Deichselbach-Regnitzau gewertet. Für das faire Verhalten wurde Herr Matthias Räder (Bamberg) im Rahmen der gemeinsamen DFB- und BFV-Aktion "Fair ist mehr" als Monatssieger ausgezeichnet. Neben Urkunde, Präsente gab es auch Freikarten für das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Mit etwas Glück kann man am Saisonende in der Auswahl des Jahressiegers eine weitere DFB-Ehrung erhalten und zu einem Länderspiel eingeladen werden.

Es ist nicht selbstverständlich strittige, spielentscheidende Situationen zu korrigieren  und verdient eine besondere Würdigung des Dankes. Bei der Übergabe auf dem  FC Eintracht Sportgelände stellte Gruppen-Jugendspielleiter Andreas Bube jenes Verhalten als Vorbild für die Nachwuchskicker noch einmal besonders hervor. 

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de