Header Image - 2018

SV Wilting ist Bezirksmeister der C-Juniorinnen

Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Siegermannschaft SV Wilting mit BFMA-Vorsitzende Frieda Bauer und Spielleiterin Kerstin Ernst

Die zwei besten Mannschaften standen sich im Finale der Hallen-Bezirksmeisterschaft der C-Juniorinnen in der Stadthalle in Maxhütte-Haidhof gegenüber und mit dem SV Wilting hat sich am Ende eines der spielstärksten Teams durchgesetzt. Die SV Wilting vertritt den Bezirk am 24. Februar bei der Bayerischen Hallenmeisterschaft in Schweinfurt. Bei der Siegerehrung würdigten BFMA-Vorsitzende Frida Bauer und Spielleiterin Kerstin Ernst die Leistung der acht besten Teams, die sich über eine Vorrunde zu den Titelkämpfen qualifiziert haben.

Im Spiel um Platz sieben setzte sich die SG Walhalla Regensburg gegen den TSV Neudorf mit 2:1-Toren nach Strafstoßschießen durch. In der regulären Spielzeit hatte kein Team einen Treffer erzielt. Der TSV Beratzhausen setzte sich im Spiel um Platz fünf im Duell zweier Nachbarn gegen den SV Breitenbrunn mit 3.0-Toren durch. 

Das kleine Finale bestritt die (SG) ASV Burglengenfeld/SC Katzdorf gegen den SC Regensburg und der Sportclub nutzte seine Torchancen konsequent und sicherte mit einem 2:0-Sieg den dritten Platz und einen Spielball. Neuer Hallen-Bezirksmeister wurde in einem spannenden und auf hohen spielerisch Niveau stehenden Begegnung der SV Wilting, der das fällige Sechsmeterschießen gegen die JFG Kickers Labertal mit 2:1-Toen gewann. 

In der regulären Spielzeit fielen keine Tore und auch beim Strafstoßentscheid wurde einige Möglichkeiten bei beiden Teams ausgelassen. Am Ende ein würdiger Sieger, aber wenn die Entscheidung so knapp fällt gehört auch das Quäntchen Glück dazu. Beim Sieger bekam jede Spielerin zur Erinnerung ein T-Shirt und für die unterlegene Mannschaft gab es einen Spielball. 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de