Header Image - 2018

U17- und U15-Junioren spielen um die Bezirksmeisterschaft

Letzte Aktualisierung: 30. Januar 2018

klicken zum Vergrößern
Die C-Junioren der JFG Obere Vils mit KJL Heinz Zach (li.) und BJL Karl Fenzl (re.).

Am Samstag, 3. Februar, finden in der Regentalhalle in Nittenau die Bezirks-meisterschaften der B- und C-Junioren statt. Die U17 starten um 9.30 Uhr. Gespielt wird in zwei Gruppen a vier Mannschaften. Qualifiziert haben sich in einem eigenen Turnier die BOL-Mannschaften der JFG Schwarze Laber, der JFG 3 Schlösser-Eck und der TSV Kareth-Lappersdorf aus dem Kreis Regensburg und der FC Amberg (Kreis 2). 

Dazu kommen die Kreismeister RT Regensburg (Kreis 1), SV Raigering (Kreis 2) und die SG TSV Dieterskirchen aus dem Kreis 3. Das Feld komplettiert Ausrichter TSV Nittenau. Von der Papierform her sind die JFG 3 Schlösser-Eck und der FC Amberg, die beide punktgleich auf Platz zwei und drei der BOL-Tabelle liegen, die Favoriten. Es hat sich aber schon öfter bewiesen, dass die Kreismeister auch eine gute Rolle spielen. Titelverteidiger SpVgg SV Weiden schied bereits beim Qualiturnier aus.

Um 14.00 sind dann die U15-Mannschaften an der Reihe. Titelverteidiger ist hier der Bayernligist JFG Obere Vils, die im letzten Jahr bei den Bayrischen Meisterschaften einen für Oberpfälzer Vereine hervorragenden 4. Platz unter 12 Mannschaften er-rungen hatte. Natürlich werden die BOL-Mannschaften des SV Raigering und des TSV Kareth Lappersdorf eine gute Rolle spielen. 

Die Kreismeister SG Pfatter (Kreis 1), FC Weiden-Ost (Kreis 2) und die JFG Schwarzachtal haben sicher mehr als Außenseiterchancen. Die JFG 3 Schlösser-Eck wird sich sicher auch in diesem Feld große Chancen ausrechnen. Ausrichter Nittenau wird sicher auch mithalten. Die beiden weiteren U15-Bayernligisten der Oberpfalz, der ASV Cham und die SpVgg SV Weiden, schieden bereits in der Qualirunde aus.

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de