Header Image - 2018

Meldefrist für DFB-Sonderehrung nicht verpassen!

Letzte Aktualisierung: 21. Mai 2018

Es hat sie mit Sicherheit jeder in seinem Verein - die guten Geister, ohne die ein Fußballamateurklub nicht oder nicht gut funktionieren würde. Die Klubverantwortlichen haben nun Gelegenheit, ihre "Heinzelmännchen" auszuzeichnen. Sie können Frauen und Männer für die diesjährige DFB-Sonderehrung vorschlagen, die es verdient haben. Die formale Voraussetzung ist ein mindestens zehnjähriges (bei Frauen) bzw. 15-jähriges (Männer) ehrenamtliches Engagement im Verein. Die Bewerbungen für diesen Preis wird eine Jury sichten. Maximal sind zwei Vorschläge pro Verein möglich. Leichter (und mit keinerlei Kosten verbunden) können Vereine verdienten Mitgliedern kaum Dankeschön sagen. Gleichzeitig wird nach außen verdeutlicht: In diesem Fußballklub läuft es rund! "Ich kann also nur jeden Vorsitzenden, Fußballabteilungsleiter und Ehrenamtsbeauftragten dazu ermuntern, uns ihre Kandidaten zu melden", sagt Till Hofmann, der Ehrenamtsbeauftragte für den Fußballkreis Augsburg mit mehr als 200 Vereinen. Da der schwäbische Ehrenamtstag heuer im Spätherbst zum 20. Mal veranstaltet wird, ist ein besonderer Veranstaltungsort mit dem Kurhaustheater Göggingen bereits gefunden - noch ein Argument, mit dem eigenen Verein dabei zu sein.

Der Aufwand dafür ist verhältnismäßig gering. Aber: Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2018 naht. Bis spätestens Donnerstag, 31. Mai, müssen die Vorschläge an Hofmann geschickt oder aber gemailt sein. Die offiziellen Formulare können bei ihm per What's App (Telefon 01718388714) angefordert werden. Wichtig: Kontaktdaten nicht vergessen - auch die Mailadresse nicht, die das Formular erreichen soll. 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de