Header Image - 2018

TSV Nördlingen Kreissieger im Bau Pokal 2018

Letzte Aktualisierung: 5. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Alle Mannschaften des Kreisfinales Donau

Seit 24 Jahren engagiert sich das Bayerische Baugewerbe in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen-Fußball-Verband in der Jugendarbeit. Gesponsert vom regionalen Baugewerbe wurden seit August 2017 in 24 Spielkreisen von 96 Mannschaften Fußball-Turniere der U15-Mannschaften im Bau Pokal ausgetragen.

Die TSV Wasserburg-Jugend hat sich im Donau-Kreis für dieses Kreisfinale qualifiziert und hatte als klassenniedrigster Verein (Kreisklasse) Heimrecht, da die JFG Krumbach, JFG Region Harburg und der TSV Nördlingenh in der Bezirks-Oberliga kicken. 

Wie hoch die Bedeutung dieses Turnier einzuschätzen ist, zeigte die Anwesenheit von JSPL-Jugendleiter Karl Link als Verantwortlicher des Turniers auf dem TSV-Sportgelände. Seine kurze Begrüßung galt dem Jugendspiel-Gruppenleitern Kris Streiber Kreis Dillingen sowie KV Helmut Schneider aus Tapfheim. Sein besonderer Gruß und Dank galt dem TSV-Vorsitzenden Philipp Rauner sowie dem heimischen Abteilungsleiter Sebastian Kempfle für die Bereitstellung der Sportanlagen. Vorstand Rauner und Zweiter Bürgermeister der Stadt Günzburg, Anton Gollmitzer, gaben ihrer Freude Ausdruck, dass Wasserburg als Austragungsort gewählt wurde, was eine Bereicherung im Dorfleben darstelle.

Die Halbfinal-Auslosung ergab folgende Paarungen:
TSV Nördlingen gegen JFG Krumbach (3:1),
JFG Region Harburg - TSV Wasserburg (0:1).
Aus diesen Ergebnissen ergab sich das Spiel um Platz drei zwischen JFG Krumbach gegen JFG Region Harburg, das die JFG Krumbach mit 5:0 gewann.

Höhepunkt des Turniers war dann das packende Kreis-Finale, das bei herrlichem Fußballwetter rund 130 Fußballfans verfolgten. Dem TSV Nördlingen gelang mit 2:0 ein ungefährdeter Turniersieg gegen den TSV Wasserbug, In der achten Minute gingen die Rieser durch Taglieber Louis in Führung. Baumann Nico erhöhte in der 12. Minute das 2:0 zum Siegtreffer.

klicken zum Vergrößern
Siegerehrung für den TSV Nördlingen

Bei der anschließenden Siegerehrung durch Spielleiter Karl Link gab es eigentlich nur Gewinner: Nördlingen bekam neben dem Siegerpokal Aufwärmshirts. Die übrigen Spieler erhielten ein Bau Pokal-Shirt sowie Mannschafts-Urkunden.

Karl Link bedankte sich bei allen Akteuren für die faire Spielweise, den Schiedsrichtern für die souveräne Leitung sowie allen ungenannten Helfern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitragen haben. 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de