Header Image - 2018

Aufwertung für den Jugendfußball

Letzte Aktualisierung: 4. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Auf dem besten Weg zum Fußballtrainer: Die 13 neuen DFB-Junior-Coaches aus Markt Schwaben.

Nun haben sie es schriftlich: Am Franz-Marc-Gymnasium in Markt Schwaben (Oberbayern) wurden 13 Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu DFB-Junior-Coaches ausgebildet. Das vom DFB mit Unterstützung der Commerzbank initiierte Projekt wird von DFB-Präsident Reinhard Grindel als Schirmherr sowie von Bundestrainer Joachim Löw als Pate begleitet. Das Franz Marc Gymnasium in Markt Schwaben hat bereits zum sechsten Mal an der Initiative teilgenommen in den vergangenen Jahren 90 Jugendliche zu Coaches ausgebildete - eine echte Talentschmiede also mit Blick auf den Fußballtrainernachwuchs.

In den Räumen des Franz-Marc-Gymnasiums haben die neuen Nachwuchstrainer ihre offiziellen Zertifikate erhalten, die den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum DFB-JUNIOR-COACH bescheinigen. Als Anerkennung seitens der Commerzbank erhielten die Schülerinnen und Schülern Trainermappen für die späteren Taktikbesprechungen zur Verfügung gestellt. Diese übergab Commerzbank-Pate Christian Kohout, Leiter der Filiale Erding, gemeinsam mit Fußbällen für die Schule zur Abschlussfeier. Der Bankmanager wird den Schülerinnen und Schülern auch weiterhin bei Fragen rund um den späteren Berufseinstieg zur Seite stehen.

Dazu Ausbilder und Sportlehrer Thomas Elsenberger: "Ein Sportverein funktioniert wie ein Generationenvertrag. Erst genießen die Kleinen ein frühes Kindertraining. Und wenn Sie dann selber zu den Großen gehören und einen Trainerschein in der Tasche haben, können sie dem Verein etwas zurückgeben - nämlich wiederum die Ausbildung der Kleinen. Dafür werden qualifizierte Trainer benötigt. Von der Ausbildung zum DFB-Junior-Coach profitieren also alle: Schule, Verein und der Verband. Ein tolle Geschichte!"

"Werde Fußball-Coach!"

Der DFB hatte mit Unterstützung der Commerzbank als nationaler Projektpartner 2013 die Initiative DFB-JUNIOR-COACH zur Förderung des Fußballtrainernachwuchses gestartet. Mittlerweile ist das Projekt auf rund 200 Schulen bundesweit ausgeweitet worden. Insgesamt sollen mit diesem Projekt 20.000 Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland zu jungen Fußballtrainern ausgebildet werden - ein wichtiger Beitrag zur Sicherung des Trainernachwuchses in Deutschland und gleichzeitig zur Förderung des Ehrenamts.

,Werde Fußball-Coach' - so lautet das Motto: Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer 40-stündigen theoretischen Schulung zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet.

Die Jugendlichen sollen anschließend in einer einjährigen Praxisphase frühzeitig Trainererfahrung sammeln und Kindern den Spaß am Fußball vermitteln. Die Ausbildung erfolgt direkt an den Schulen der Jugendlichen und wird vom jeweils zuständigen Landesverband begleitet. "Der Jugendbereich braucht viele qualifizierte und motivierte Trainer. In dieser Ausbildung werden wichtige Grundlagen dafür gelegt. Die DFB-Junior-Coaches werden den Jugendfußball in Deutschland nachhaltig aufwerten", freut sich Peter Popp, Schulleiter des Franz-Marc-Gymnasiums, über das soziale Engagement seiner Schüler.

Commerzbank als starker Partner

Gefördert wird das Projekt von der Commerzbank, die als Premium-Partner des DFB besonderen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer legt. Christian Kohout, Leiter der Commerzbank-Filiale Erding, erklärt: "Im Kinder- und Jugendfußball ist der Bedarf an qualifizierten und motivierten Trainern hoch. Vereine und Schulen können ohne ehrenamtliche Trainer kaum die Nachfrage nach Fußballtrainings abdecken. Daher freue ich mich, dass es so viele engagierte junge Menschen gibt, die sich trotz ihres immer strafferen Zeitplans ehrenamtlich für den Fußball engagieren und Verantwortung übernehmen. Das stärkt ihre Persönlichkeit und bereitet auch auf das Berufsleben vor. So stehe ich als Commerzbank-Pate den baldigen Berufseinsteigern mit Rat und Tat zur Seite und biete beispielsweise Bewerbertrainings oder Schülerpraktika in unseren Filialen an. Außerdem gilt mein Dank ganz besonders dem großen Engagement von Thomas Elsenberger, Projektleiter, Oberstudienrat und Sportlehrer am Franz-Marc-Gymnasium in Markt Schwaben, der nun schon zum sechsten Mal die Jugendlichen zum erfolgreichen Abschluss der DFB-Junior-Coach-Ausbildung geführt hat."

Im Rahmen des Projekts konnten bundesweit bereits zahlreiche Praktika in Commerzbank-Filialen an die Nachwuchstrainer vermittelt werden. Einige Schülerinnen und Schüler haben sich sogar um einen Ausbildungsplatz oder für ein duales Studium beworben. Auch das von einem professionellen Coach durchgeführte Bewerbertraining, das die Jugendlichen auf zukünftige Auswahlverfahren vorbereitet, fand bei den Teilnehmern großen Anklang. Die Commerzbank trägt damit dazu bei, dass sich engagierte Jugendliche zu Persönlichkeiten entwickeln können.

Über den DFB
Veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen bedeuten immer wieder neue Herausforderungen für den gesamten Fußball in Deutschland. Der DFB als Dachverband sowie seine 21 Landesverbände entwickeln zur Bewältigung der Aufgaben gezielte Maßnahmen wie z.B. den DFB-JUNIOR-COACH. Der DFB gehört zu den weltweit erfolgreichsten Sportverbänden. Die Nationalmannschaft der Männer wurde 2014 zum vierten Mal Weltmeister. Dreimal konnte die Europameisterschaft gewonnen werden. Die Frauen haben bis heute zwei WM-Titel und acht Europameisterschaften errungen. Erstmals in seiner 117-jährigen Geschichte zählt der Deutsche Fußball-Bund mehr als 7 Millionen Mitglieder. Exakt 7.043.964 Mitglieder und somit 74.493 mehr als im Vorjahr sind aktuell in seinen 21 Landesverbänden gemeldet.

Über die Commerzbank
Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen -Privat-und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden -bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist. Die Commerzbank wickelt rund 30 % des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat-und Unternehmerkunden sowie über 60.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Das 1870 gegründete Institut ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschaftete es mit rund 49.300 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,2 Milliarden Euro.

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de