Header Image - 2018

Grundschulung und Ehrenamtstreff im Fußballkreis Inn Salzach

Letzte Aktualisierung: 23. März 2018


Ehrenamtstreff in Rosenheim (Westerndorf)

Grundschulung und Ehrenamtstreff im Inn Salzach

Warum benötigt mein Verein einen Vereinsehrenamtsbeauftragten (VEAB)?
Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer (EAT)? 
Pro Amateur Fußball Schulung des BFV

Zur Grundschulung und Ehrenamtstreff hatte der Fußballkreis Inn Salzach seine Vereine in den Gasthof Höhensteiger in Rosenheim eingeladen. Neben dem Referenten des Abends Andreas Gegg konnte die Kreisvorsitzende Carmen Jutta Gardill 30 Teilnehmer aus Vereinen der B - Klasse bis zur Kreisliga und ihren designierten Nachfolger als Kreisehrenamtsbeauftragten Helmut Riedl begrüßen. Unter den Anwesenden waren neben Vereinsvorständen auch Abteilungsleiter, Juniorenleiter, Trainer, Betreuer und Vereinsehrenamtsbeauftragte. Eine gut gemischte Runde unter der sich auch 5 Frauen befanden.

klicken zum Vergrößern
Workshop

 Das Thema der Grundschulung lautete "Warum sollte ein Verein einen VEAB haben ? "Darüber informierte die KV Carmen Jutta Gardill die Vereinsvertreter mit folgenden Fakten. Etwa 500000 Personen sind im Fußball ehrenamtlich tätig, diese teilen sich in - Vorstandsebene von 200.000 und Ausführungsebene von 300.000 - auf. Durchschnittlich ist jeder Ehrenamtliche 20 Stunden im Monat in seinem Geltungsbereich für seinen Verein am Ball. Dann wurde der Punkt " Was treibt den Mensch ins Ehrenamt " angesprochen, hier gingen die Wortmeldungen von Selbstverwirklichung, bis hin zum Drang Helfen zu wollen. Gardill zeigte auf, der Mensch der helfen will, stärkt sein Selbstbewusstsein, das Ehrenamt im Verein gründet auf Tradition und bewahrt Bewährtes. 

Ein Vereinsehrenamtsbeauftragter sollte der Kümmerer im Klub sein, er betreut die Mitarbeiter in ihren Grundaufgaben. Ziel der Vereine sollte sein, die Bedeutung des Ehrenamt in der Öffentlichkeit darzustellen, alle Maßnahmen und den Erhalt der Förderung durch den DFB und BFV zu nutzen und die Möglichkeiten der Qualifizierung der Mitarbeiter voranzutreiben. Dann ging es reibungslos in den Ehrenamtstreff mit dem Thema "Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer" über. Wobei ein reger Austausch der Vereine stattfand. Vor Saisonbeginn sollte eine Bedarfsanalyse erstellt werden. Welche Mannschaften werden zum Spielbetrieb gemeldet? Wo benötigt der Verein Personal? Welche Anforderungen werden von den Vereinen an die Trainer gestellt?


Grundschulung durch BEAR Andreas Gegg

Die kleineren Vereine wollen Basissport bieten und sind mit einem engagierten ehemaligen Fußballer zufrieden, während leistungsorientierte Vereine als Voraussetzung - zumindest ab der C-Jugend - einen lizenzierten Übungsleiter bevorzugen.. Aber in den meisten Fällen fehlen einfach die finanziellen Mittel, um die Trainer entlohnen zu können. Anhand von Rollenspielen wurde den Vereinen aufgezeigt, wie ein "Bewerbungsgespräch" mit einem potentiellen Trainer aussehen kann. Aber auch welche unterschiedliche Trainertypen es gibt. Die Frage wo der Verein seine Ehrenamtlichen findet, hatte sich durch die vorausgegangene Grundschulung leicht beantworten lassen. "Die meisten Mitarbeiter lassen sich durch ein intaktes positives Vereinsleben in den eigenen Reihen finden ", so die Kreisvorsitzende. Referent Andreas Gegg lobte die erfreuliche Teilnehmerzahl, und das Alle trotz winterlichen Bedingungen angereist waren.


Dietmar Schwarz


Bildtext Ehrenamtstreff

Gute Laune hatten die Teilnehmer aus dem Kreis Inn Salzach beim Fototermin. Vorne Kreisvorsitzende Carmen Jutta Gardill ( knieend ) und Referent Andreas Gegg (stehend 3. von rechts), Kreisehrenamtsbeauftragter Helmut Riedl (stehend 10.von rechts ). Bildtext Grundschulung: Mit Spannung verfolgten die Vereinsmitarbeiter die Ausführungen von Andreas Gegg. Bildtext: Workshop: Voll inspiriert waren die Teilnehmer im Gruppen Work - Shop, um gute Antworten auf die Fragen finden.

  

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de