Header Image - 2018

Merkur CUP 2018 in München

Letzte Aktualisierung: 1. Mai 2018

klicken zum Vergrößern
Merkur Cup München

Merkur CUP 2018 in München

Die Gruppen 8 bis 11 standen im Kreis München am Wochenende auf dem Programm

Am 29.04.18 fand die 1. Runde im Merkur CUP im Kreis 16, der Gruppe 8 und 9, beim SC Amicitia statt. Fürs kulinarische wurde bestens gesorgt. Besonders die frisch gegrillten Burger fanden riesen Absatz. Aber es wurde nicht nur gegessen und getrunken, sondern es wurde auch noch toller Fußball geboten.
In der Gruppe 8 gab es einen heißen Dreikampf um die Zwei beliebten Plätze, die fürs Weiterkommen reichen. Schlussendlich setzte sich dann souverän FC Eintracht München vor dem FC Teutonia durch. Der undankbare Dritte Platz blieb für den SV Untermenzing über. Keine Chance, aber doch mit großem Eifer dabei war der VfB München auf den Vierten Platz. Die Jungs vom VfB München freuten sich besonders über die Freundschaftsbänder, die es heuer das erste Mal beim Merkur CUP gab. In der Gruppe 9 das gleiche Bild wie in Gruppe 8. Auch hier gab es einen Dreikampf um Zwei Plätze. Die Glücklichen waren schließlich auf Platz Eins der ESV Freimann und auf Platz Zwei SC Lerchenauer See. SC Amicita wurde zwar nur Dritter, aber war ein toller Ausrichter, zu dem man immer wieder gern kommt. SV Allach 49 spielte überwiegend mit einem jungen Jahrgang und war dann doch großen Kampf etwas überfordert, so dass nur der Vierte Platz überblieb.

Ergebnisse Gruppe 8:

SV Untermenzing - VfB München 7:0,
FC Eintracht München - FC Teutonia 3:1,
SV Untermenzing - FC Teutonia 0:4,
VfB München - FC Eintracht München 0:6,
FC Teutonia - VfB München 5:0,
FC Eintracht München - SV Untermenzing 7:2

Ergebnisse Gruppe 9:
SC Lerchenauer See - SC Amicitia 2:0,
SV Allach 49 - ESV Freimann 1:8,
SC Lerchenauer See - ESV Freimann 1:1,
SC Amicitia - SV Allach 49 10:0,
ESV Freimann - SC Amicitia 6:1,
SV Allach 49 - SC Lerchenauer See 0:6

klicken zum Vergrößern
Merkur Cup München

Ebenso fand am gleichen Tag die 1. Runde (Kreis 16) der Gruppe 10 und 11, beim TSV Moosach-Hartmannshofen statt. Jedes Jahr das gleiche beim TSV Moosach-Hartmannshofen. Toller Ausrichter, nur das Wetter haben sie nie im Griff. Immer Regen. Die 8 Mannschaften dachten diesmal sie seien am falschen Platz. Alle rieben sich verwundert die Augen. Herrlicher Sonnenschein und tolles Wetter. Aber nicht nur das Wetter war toll, sondern auch die Spannung und die Spiele in beiden Gruppen.
In der Gruppe 10 wusste man bis zum Schluss nicht, wer erreicht die zwei begehrten Plätze. Alle Spiele waren eng und umkämpft. Die zwei Glücklichen waren SV Nord-Lerchenau als Erster und SV Am Hart als Zweiter. Mit etwas Glück hätte auch der Dritte FC Pontos und der Vierte FC Dreistern weiterkommen können.

Noch spannender war die Gruppe 11. Nach den Ersten Spielen war für jeden klar das FC Alte Haide-DSC und der TSV Moosach-Hartmannshofen weiterkommen. Doch wurde der ESV Ost immer stärker und FC Alte Haide-DSC ließ nach. So wurde ESV Ost Erster. TSV Moosach-Hartmannshofen schaute im letzten Spiel eigentlich nur noch was macht Helios-Daglfing. Gewinnen die mit 3 Toren oder mehr gegen DJK Fasangarten, dann sind wir weg. Doch mit DJK Fasangarten, die nur als Schießbude angesehen wurden, belehrte allen was anderes. Sie hatten im letzten Spiel die größeren Möglichkeiten und gewannen verdient mit 1:0. So wurde trotz Zittern TSV Moosach-Hartmannshofen Zweiter. DJK Fasangarten Dritter und FC Alte Haide-DSC nur Vierter.

Ergebnisse Gruppe 10:

SV Am Hart - SV Nord-Lerchenau 0:1,
FC Dreistern - FC Pontos 1:1,
SV Am Hart - FC Pontos 1:1,
SV Nord-Lerchenau - FC Dreistern 4:1,
FC Pontos - SV Nord-Lerchenau 1:2,
FC Dreistern - SV Am Hart 0:2

Ergebnisse Gruppe 11:

ESV Ost - FC Alte Haide-DSC 0:2,
TSV Moosach-Hartmannshofen DJK Fasangarten 2:0,
ESV Ost - DJK Fasangarten 10:0,
FC Alte Haide-DSC - TSV Moosach-Hartmannshofen 0:1,
DJK Fasangarten - FC Alte Haide-DSC 1:0
TSV Moosach-Hartmannshofen - ESV Ost 1:2 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de