Header Image - 2018

Tages des Münchner Amateurfußballs

Letzte Aktualisierung: 2. Mai 2018

Tag des Münchner Amateurfußballs in Dornach

Kleine Stars und viele Sieger!

Nicht nur, dass der SV Dornach war ein ausgezeichneter Gastgeber war. Der Sportverein war Ausrichter für den ersten "Tag des Münchner Amateurfußballs". Ein Event für Groß und Klein, für Jung und Alt, sowie für Männlein und Weiblein. Ganz einfach und mit wenigen Worten kann man in einem Satz sagen: "Alle Fußballfans kamen heute auf ihr Kosten!"

Der körperlich behinderte Lorenzo vom Inklusionsteam des FC Espanol München dürfte seinen 17. Geburtstag wohl so schnell nicht vergessen. Neben einem Einlagespiel das seine Mannschaft während der Halbzeitpause des Toto Pokal-Kreisfinales gegen die Inklusionsfußballer des 1. SC Gröbenzell spielte, durfte er schon vorher mit dem Schiedsrichtergespann die beiden Finalisten vom SV Dornach und SV Waldeck-Obermenzing auf den Platz führen. Begleitet von der Aschheimer Blaskapelle stimmten die zahlreichen Zuschauer ein Geburtstagsständchen für Lorenzo an und sein strahlendes Lächeln schien alle mit anzustecken. Die Inklusionsmannschaften des FC Espanol München und des 1. SC Gröbenzell waren dann auch die unumstrittenen Publikumslieblinge des ersten "Tag des Münchner Amateurfußballs". "Jeder soll die Möglichkeit haben, Fußball zu spielen", so Münchens BFV-Kreisvorsitzender Bernhard Slawinski, "an solchen Tagen ist es wichtig, einem großen Publikum zu zeigen, welche Freude wir durch unseren Sport vermitteln können!"

SV Dornach ist Toto Pokal-Kreissieger 2018

Von Beginn an zeigten die "Dornen", dass sie sich den Pott wollten. Die Plattner-Elf ging bereits in der 11. Spielminute durch Stefan Huber in Führung und versetzte damit den hochmotivierten Waldeckern einen frühen Nadelstich. Bereits 9 Minuten nach Beginn der zweiten Spielhälfte war es erneut Stefan Huber, der weitere 7 Minuten später mit seinem nächsten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Kurz vor Spielende gelang den spielstarken Waldeckern dann noch der verdiente Anschlusstreffer zum 3:1.

Nach dem Schlusspfiff des starken Schiedsrichters Michael Krug kannte der Jubel keine Grenzen mehr und die Dornacher ließen die Sektkorken knallen, während die enttäuschten Spieler des SV Waldeck-Obermenzing sich mit dem zweiten Platz begnügen mussten.

Gemeinsam gegen Blutkrebs

Die Bezirksfinalistinnen des Frauenfinales um den oberbayerischen Bezirkspokal nutzten die Möglichkeit der Typisierungsaktion, die der BFV Kreis München, gemeinsam mit der AKB (Aktion Knochenmarkspende Bayern) ins Leben gerufen hat, um ein Zeichen zu setzen. Elena Hägler vom TSV Gilching und Stefanie Gerner vom BCF Wolfratshausen entschieden sich vor der Siegerehrung spontan dazu, dem großen Publikum aufzuzeigen, wie einfach es ist, eine Speichelprobe abzugeben.

Auch die Schiedsrichter des C-Junioren Baupokal Kreisfinales gingen mit gutem Beispiel voran ließen sich am Stand der AKB als Stammzellenspender registrieren. Sie lösten damit weitere spontane Beteiligungen aus. Die ersten Dornacher Spieler des Toto Pokalfinales schlossen sich an und registrierten sich als weitere potentielle Lebensretter. Allen voran Stefan Huber, der später mit seinen 3 Treffern für den Pokalsieg der Dornacher sorgte.

Lebensrettende Maßnahmen im Ernstfall

Der Tag des Münchner Amateurfußballs wurde aber auch dafür genutzt, um den Besuchern aufzuzeigen, wie man im Notfall richtig reagiert. Gemeinsam mit der Ambulanz Aicher wurden Schnellkurse für den Umgang mit dem Defibrillator und zur Herz- Lungen- Wiederbelebung angeboten. "Die schönste Sportart der Welt gerät schnell zur Nebensache, wenn es zum Ernstfall kommt. Wie schnell das gehen kann, wurde der Münchner Fußballfamilie leider sehr dramatisch aufgezeigt, als bei einem Seniorenspiel ein Familienvater an Herzversagen verstorben ist. Die wichtigsten Kenntnisse können Leben retten und deshalb werden wir auch in den nächsten Monaten, gemeinsam mit der Ambulanz Aicher weitere Kurse für unsere Vereine anbieten!", berichtet Bernhard Slawinski.

Manni Schwabl (Präsident der SpVgg Unterhaching) und Bernhard Slawinski verkündeten während des Toto-Pokal Kreisfinales auch, dass die "Stars des Münchner Amateurfußballs", die in diesem Jahr erneut gegen die SpVgg Unterhaching auflaufen, für die Hinterbliebenen von Vesel Hyda sammeln, um das Leid der Familie, nach diesem tragischen Fall etwas lindern zu können.

TSV Gilching ist Bezirkspokalsieger der Frauen 2018

In einer torreichen Begegnung zeigten die Teams des TSV Gilching und des BCF Wolfratshausen, dass sie nicht umsonst an der Tabellenspitze der Bezirksliga um den Aufstieg kämpfen. Bereits nach 11 Spielminuten stand es 1:1 und die Fußballdamen schenkten sich nichts. Nach einem ausgeglichenen 2:2 zur Halbzeitpause blieb es spannend. Nach dem 3:2 Führungstreffer durch Dewi Johannsem gab es nur eine Minute später einen Strafstoß für Wolfratshausen, den die Oberländerinnen dann aber vergaben. In der 79. Spielminute sorgte dann Sarah Hetsch für das 4:2 Endergebnis und die Gilchingerinnen konnten den vielumjubelten Pokal aus den Händen des BFV Vizepräsidenten Robert Schraudner und der Bezirks Frauen- und Mädchenbeauftragten, Cornelia Richter entgegennehmen.
FC Ismaning ist Baupokalsieger der C-Junioren

Wer bereits am frühen Morgen des 1. Mai die Sportanlage des SV Dornach betrat, konnte sich am Baggersimulator des Bayerischen Baugewerbes üben und Preise gewinnen. Seit nunmehr 25 Jahren engagiert sich das Bayerische Baugewerbe gemeinsam mit dem Bayerischen Fußball-Verband um das größte U 15 Jugendturnier Europas auszurichten.
In spannenden Halbfinalbegegnungen um den Einzug in das Kreisfinale hatten sich am Ende der FC Ismaning mit einem knappen 3:2 Sieg über den TSV Gräfelfing und der TSV München-Ost mit einem ebenso knappen 1:0 Sieg über die SG Lohhof/Haimhausen qualifiziert.
In einem wahren Torspektakel endete dann das kleine Finale zwischen dem TSV Gräfelfing und der SG Lohhof/Haimhausen. Am Ende der regulären Spielzeit unterlagen die Gräfelfinger mit 3:10.
Kreissieger im Baupokal wurde dann der FC Ismaning, der in einer Finalbegegnung "auf Augenhöhe" erst im anschließenden Elfmeterschießen mit 3:2 die Oberhand behielt.
Die vier Finalteilnehmer erhielten ihre Siegerpreise dann aus den Händen des Ex-Bundesligaspielers und dem heutigen Präsidenten der SpVgg Unterhaching, Manni Schwabl sowie einer großen Zuschauerkulisse ihre vielumjubelten Siegerpreise.

SV Dornach war ein ausgezeichneter Gastgeber

Voller Worte des Lobes war Münchens Kreisvorsitzender nach dieser gelungenen Veranstaltung auch über das Engagement des SV Dornach, der sich als "ausgezeichneter Gastgeber, die größte Anerkennung verdient". Seit den frühen Morgenstunden waren die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins voller Elan und guter Laune dabei, um den zahlreichen Gästen einen schönen Tag zu bereiten. Die Kabinenbelegung, die Sportplätze und vor allem die kulinarische Versorgung waren perfekt organisiert und zeigten auf, was gelungene Vereinsarbeit ausmacht. "Der SV Dornach hat mit viel Engagement und Liebe zum Detail den größten Verdienst an diesem tollen Tag gehabt", so Slawinski

    

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de