Header Image - 2018

Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen rüstet sich für Zuwachs

Letzte Aktualisierung: 3. April 2018

klicken zum Vergrößern
VLS Walter König

Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen rüstet sich für Zuwachs

Aktuell nehmen 37 Anwärter an der Ausbildung zum Fußball-Schiedsrichter teil, darunter 15 Jugendliche. Die theoretische Prüfung findet voraussichtlich am 24. April statt. Um die Neulinge dann optimal in ihr neues Amt einzuführen, haben 31 bewährte Kameraden der Schiedsrichtergruppe Pfaffenhofen kürzlich im Sportheim Fahlenbach an einer Betreuerschulung mit Walter König vom Verbandslehrstab des Bayerischen Fußball-Verbandes teilgenommen. 

Von der Schiedsrichtergruppe Ingolstadt waren fast ebenso viele Kollegen dabei, um in der Betreuung von Nachwuchsschiedsrichtern künftig im Kreis Donau/Isar einen einheitlichen Standard gewährleisten zu können. Pfaffenhofens Schiedsrichterobmann Wolfgang Inderwies hat als Ziel ausgegeben, dass jeder Neuling der Gruppe Pfaffenhofen mindestens bei seinen ersten drei Spielleitungen von einem erfahrenen Betreuer begleitet wird: "Nachdem wir auch noch 19 Trainer-C-Anwärter bei deren ersten drei Schiri-Einsätzen zu betreuen haben, werden wir fast 170 Betreuereinsätze organisieren. Und nachdem diese Betreuungen in der Spesenordnung des BFV nicht erfasst sind, machen wir das völlig ehrenamtlich oder müssen einen Fahrtkostenzuschuss aus der eigenen Schiri-Kasse berappen!"

Bildtext:
Gespannt verfolgten über 50 Schiedsrichter aus Pfaffenhofen und Ingolstadt die Betreuerschulung mit VLS Walter König

 

 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de