Header Image - 2018

TSV Waldkirchen gewinnt das Finalturnier des 28. BMW A-Junioren Cups

Letzte Aktualisierung: 5. Juni 2018

klicken zum Vergrößern
Bild (v. re.): Organisator und JSGL Bernhard Ließ (Straubing), Jugendleiter SV Schalding Heining Dr. Johannes Stamm, BMW-Vertreter Adam Zahn, Bezirksjugendleiter Karl Schlecht, die Siegermannschaft des TSV Waldkirchen und JSGL Helmut Hoffmann

Großartiger Jugendfußball beim Finalturnier des 28. BMW A-Junioren Cups in Schalding

Das Finalturnier des BMW A-Junioren Cups Niederbayern war ein großes Fußballfest. An dem von BMW hoch dotierten Turnier beteiligten sich über 140 Teams aus Niederbayern. Die jeweils zwei Besten aus jedem Kreis hatten sich für das Finale qualifiziert. Bei hochsommerlichen Temperaturen begannen die Vorrundenspiele um 10:00 Uhr. Es wurde gleichzeitig auf Kunstrasen und dem Hauptplatz in Schalding gespielt.

Hier der Spielverlauf:

In der Gruppe A wurde der Bezirksoberligist TuS 1860 Pfarrkirchen Gruppenerster mit 6 Punkten und 5:2 Tor. Es folgte der Bezirksoberligist TSV Waldkirchen mit 3 Punkten. Platz 3 ging an den Kreisligameister (SG) SV Motzing/Rain. In dieser Gruppe wurde nur mit 3 Mannschaften gespielt, da der TV Schierling zum Turnier nicht erschienen ist

In der Gruppe B wurde mit 4 Mannschaften gespielt. Die Heimmannschaft und Bezirksoberligist SV Schalding Heining setzte sich mit 7 Punkten und einem Torverhältnis von 4:0 Toren durch. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz (3:0 Tore) wurde der Kreisligameister aus dem Bayerwald, die SpVgg Ruhmannsfelden Gruppenzweiter. Für Bezirksoberligist SpVgg Niederalteich reichte es nur zu Platz 3. Der SV Kumhausen konnte kein Spiel gewinnen und wurde Letzter der Gruppe B.

Nach sehr schweren Vorrundenspielen bei großer Hitze begann um 15:00 die Endrunde.

Da nur 7 Mannschaften angetreten waren erreichte der SV Kumhausen ohne Entscheidungsspiel den 7. Platz. Im Spiel um Platz 5 zog die SpVgg Niederalteich gegen (SG) SV Motzing/SC Rain mit 0:1 den Kürzeren. Die (SG) SV Motzing/Rain konnte in dem Turnier mit guten Leistungen überzeugen.

Halbfinal-Begegnungen:

TuS 1860 Pfarrkirchen - SpVgg Ruhmannsfelden 8:9 (n.E.)

Im ersten Halbfinale hatte der Gruppensieger TuS 1860 Pfarrkirchen einen schweren Stand gegen den Tabellenzweiten der Gruppe B, SpVgg Ruhmannsfelden. Das Spiel war sehr ausgeglichen und es war kein Klassenunterschied zu erkennen. Beide Teams hatten die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden, jedoch wollten keine Tore fallen und so blieb es beim 0:0. Im Elfmeterschießen gewann die SpVgg Ruhmannsfelden dann mit 9:8.

SV Schalding Heining - TSV Waldkirchen 3:4 (n.E.)

Im zweiten Halbfinale konnte der Favorit und Heimverein SV Schalding Heining seine spielerische Überlegenheit nicht in Tore umsetzen. Die Begegnung endete 0:0. So musste wiederum das Elfmeterschießen entscheiden. Der TSV Waldkirchen hatte die besseren Schützen und gewann mit 4:3

Spiel um Platz 3:

TuS 1860 Pfarrkirchen - SV Schalding Heining 6:5 (n.E.)

Im Spiel um Platz 3 standen sich die Bezirksoberligisten und TuS 1860 Pfarrkirchen und der Gastgeber SV Schalding Heining gegenüber. Der TuS 1860 Pfarrkirchen hatte hier die besseren Nerven und entschied das Elfern mit 6:5 für sich.

Endspiel:

TSV Waldkirchen - SpVgg Ruhmannsfelden 7:6 (n.E.)

Für das Endspiel hatten sich die aus dem Bayerwald stammenden Vereine SpVgg Ruhmannsfelden (Kreisligist) und der TSV Waldkirchen qualifiziert. Auch dieses Spiel war ein taktisches und technisch hochwertiges Spiel, aber Torchancen waren Mangelware. Die Hitze verlangte den Spielern alles ab. Es konnte sich keine Mannschaft so richtig durchsetzen, so blieb es wie schon in den anderen Spielen beim 0:0. Und wiederum musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Der TSV Waldkirchen hatte das Glück auf seiner Seite und gewann mit 7:6.

Der TSV Waldkirchen war nicht als Favorit gestartet, aber wegen seiner Ausgeglichenheit im gesamten Turnier, hat der Verein das Turnier verdient gewonnen. Der zum 28. BMW- Pokal ging somit diesmal in den bayerischen Wald nach Waldkirchen.

Besonders hervorzuheben ist, dass bei diesem Turnier hochklassiger Jugendfußball geboten wurde und alle Teams mit großer Spielfreude die Spiele bestritten. Der SV Schalding unter der Federführung von Jugendleiter Dr. Johannes Stamm verlieh dem Turnier einen würdigen Rahmen. So hatte der SVS die Rasenplätze optimal vorbereitet, einen eigenen Stadionsprecher gestellt und mehrere Verkaufsstände besetzt.

Im Anschluss an das hervorragend organisierte Turnier wurde führten Adam Zahn von BMW, KJL Schlecht sowie JSGL u. Organisator Bernhard Ließ die Siegerehrung durch. BMW-Vertreter Zahn zollte allen Teilnehmern großes Lob. Trotz hohen Einsatzes war die Fairness im Vordergrund Zudem wurde großartiger Jugendfußball geboten. "Der BMW A-Junioren Cup ist jedes Jahr wieder ein spannender Wettkampf, an dem unsere Jugendmannschaften viel Spaß haben. Es ist für uns wichtig, unseren Nachwuchs zu fördern und solche Turniere zu veranstalten," resümierte Karl Schlecht, Bezirks-Jugendleiter des Bayerischen Fußballverbands.

Allen Mannschaften wurde von den BMW-Verantwortlichen ein Spielball überreicht und für alle Teams gab es stolze Geldpreise sowie einen Satz Trikots für den Sieger. Auch die Schiedsrichterkosten wurden von BMW übernommen.

JSGL Bernhard bedankte sich ganz besonders bei den Verantwortlichen von BMW für die tolle Ausrichtung des Turniers mit der Hoffnung, dass dieses Turnier mit großer Tradition noch viele Jahre durchgeführt wird. Er würdigte auch die Arbeit von SV Schalding mit ihrem Jugendleiter Dr. Johannes Stamm.

BJL Karl Schlecht dankte noch dem Organisator des Turniers Bernhard Ließ (Straubing) und abschließend wurden die guten Schiedsrichterleistungen der eingeteilten Schiedsrichter A. Boxleiten (SV Finsternau), Alex Fenzi (DJK Böhm-Zwiesel), Dominik Prager und Richard Pecl (SpVgg Kirchdorf), Maxi Prechtl (FC Tittling), Manuel Lindner (SV Schalding), Jakob u. Eva Nagel (DJK Vornbach), Lukas Fenzl u. Jonas Joos (SV Pocking) sowie Sebastian Schweickl (SV Prag) gewürdigt.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de