Header Image - 2018

Amateurin des Jahres

Letzte Aktualisierung: 26. März 2018


Überall, wo Nina Hirsch als "Amateurin des Jahres 2017" aktuell unterwegs ist, sind auch die Kameras und Handys parat.

"Amateurin des Jahres": BFV-Präsident Koch übergibt Pokal

 

Großer Auftritt für Nina Hirsch vor heimischer Kulisse. Beim Regionalliga-Heimpiel ihres SV 67 Weinberg gegen Alberweiler bekam die "Amateurin des Jahres 2017" den Siegerpokal von BFV-Präsident und 1. DFB-Vizepräsident Rainer Koch überreicht. Es war die Krönung der vergangenen turbulente Tage für die 25-Jährige. Im Februar wurde die Spielerin und Co-Trainerin des SV 67 Weinberg II, die sich auch als Jugendtrainerin und im Vereinsvorstand engagiert, per Online-Voting auf dem gemeinsamen Fußballportal des Bayerischen Fußball-Verbandes und der anderen 20 DFB-Landesverbände und dem Votum einer Fachjury zur "Amateurin des Jahres 2017" gewählt. Als erstes Highlight folgte eine Einladung ins "aktuelle Sportstudio" des ZDF und der Schuss auf die legendäre Torwand. Am vergangenen Freitag traf sie beim Länderspiel der DFB-Auswahl gegen Spanien auf DFB-Einladung unter anderem Weltmeister Philipp Lahm und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff.

"Nachdem es in Düsseldorf am Freitag schon sehr schön war, gerade auch, weil ich Philipp Lahm treffen und kennenlernen durfte, war es mir auch wichtig, hier zusammen mit meinem Heimatverein diese Auszeichnung entgegennehmen zu können", sagt Nina Hirsch: "Es ist kaum zu beschreiben, was alles passiert ist, seitdem bekannt ist, dass ich 'Amateurin des Jahres' geworden bin. Ich freue mich über diese enorme Wertschätzung", erklärte Nina Hirsch nach der Ehrung.

klicken zum Vergrößern
Neben dem Pokal gab es auch einen neuen Trikotsatz für Nina Hirschs Team vom SV 67 Weinberg.

Warum es wichtig war, den Siegerpokal nicht schon beim Länderspiel übergeben zu haben, sondern in Nina Hirschs Heimat, liegt für BFV-Präsident Rainer Koch auf der Hand: "Nina leistet Tag für Tag Außergewöhnliches - alles das macht sie für und mit dem SV Weinberg, weshalb es mir ganz besonders wichtig war, hier vor Ort den Pokal zu übergeben. Wer hier auf dem Platz unterwegs ist, der merkt ganz schnell, was Nina für den Verein bedeutet und der Verein Nina bedeutet. Fußball ist uns bleibt ein Teamsport - und Nina setzt sich immer wieder aufs Neue für diesen Teamgedanken ein."

Von Nina Hirschs Titel profitiert natürlich nicht nur die Spielerin selbst. BFV-Präsident Rainer Koch hatte für Ninas Team vom SV 67 Weinberg auch einen nagelneuen schicken Trikotsatz im Gepäck.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de