Header Image - 2018

Futsal-Ligaspielbetrieb

Letzte Aktualisierung: 7. November 2018


Eine Futsal-Liga in Mittelfranken

Durch den Bayerischen Fußball-Verband wird zur Überbrückung der Winterpause ein Futsal-Ligaspielbetrieb in den Wintermonaten in der Halle angeboten, dieser findet zusätzlich zu den bekannten Hallenmeisterschaften um den Lotto Bayern-Hallencup statt. Nach dem erfolgreichen Pilotprojekt der Futsalliga Mittelfranken in der Saison 2013/2014 ist der Umfang und der Spielbetrieb in diesem Bezirk leider etwas zurückgegangen, in der letzten Hallensaison fand zudem gar keine Futsalliga mehr statt. Deutschlandweit ist die Einführung der Futsal-Bundesliga für 2020 geplant, die Regionalliga Süd des Süddeutschen Fußballverbandes (SFV) sowie die Futsal-Bayernliga im BFV sind bereits fest etabliert, mittelfristig soll daher ein entsprechend regulärer Unterbau neu aufgebaut werden.

Der Futsal-Ligaspielbetrieb ist geplant für den Zeitraum Dezember 2018 bis Februar 2019. Gespielt wird nach dem vollen Umfang der offiziellen FIFA-Futsal-Regeln. Ein Spiel wird mit einer Nettospielzeit von 2x 20 Minuten ausgetragen und dauert somit ca. 1,5 Stunden. Alle Spiele werden von ausgebildeten Futsal-Schiedsrichtern geleitet.
Ein Spiel kann entweder anstatt eines Trainings stattfinden oder an geplante Hallenturniere angehängt werden, um beispielsweise Hallenzeiten am Wochenende besser auszunutzen. Auch ist es möglich, dass sich Spiele der Herren mit der in dieser Hallensaison erstmalig stattfindenden Futsalligen der Frauen und der Juniorinnen verbinden lassen.

Teilnehmen können Mannschaften aus allen Spielklassen. Der genaue Modus für ein eventuelles Ligasystem (Ligastärke, Anzahl der Spieltage, etc.) ist natürlich von der Zahl der teilnehmenden Mannschaften und den zur Verfügung stehenden Hallenzeiten abhängig. Auch sollen Mannschaften Einzelspiele vereinbaren können, um so den Ablauf eines Futsalspiels für die zukünftige Teilnahme am Futsal-Ligabetrieb kennenzulernen.

Hinsichtlich Spielberechtigung dürfen alle Spieler, die bereits das 17. Lebensjahr vollendet haben, teilnehmen. Somit ist es für die Vereine möglich, ihre Herrenmannschaft auch mit interessierten Jugendspielern zu ergänzen. Auch die Teilnahme einer kompletten U19-Juniorenmannschaft wäre also denkbar.
Eine Futsalmannschaft kann sich zudem auch aus Spielern mehrerer Vereine zusammensetzen, ohne dass die Spieler den Verein wechseln müssen. Das Spielrecht kann dabei entweder mit dem "normalen" Fußballpass nachgewiesen werden oder mittels der kostenfreien Futsal-Spielberechtigung, die beispielsweise für Spieler anderer Vereine ausgestellt werden kann, die die Futsalmannschaft des mitspielenden Vereins ergänzen möchten.

Interessierte Vereine, welche am Spielbetrieb auf Bezirksebene teilnehmen möchten, werden gebeten, sich bitte bis spätestens 18. November 2018 in folgendem Formular einzutragen: https://goo.gl/forms/oxlnDaDOs3PB1wYy1
Gerne steht der mittelfränkische Futsalspielleiter Michael Schott vorab für Gespräche und weitere Informationen unter eMail: michael.schott@jura-nord.de oder Mobil 0171/26 10 542 zur Verfügung.

Mit sportlichen Grüßen
Michael Schott

Gruppenlehrwart Jura-Nord
BFV Kreis Neumarkt/Jura
Fabrikstraße 5
90530 Wendelstein
Mobil: +49 (0)171 26 10 542
eMail: michael.schott@jura-nord.de

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de