Header Image - 2018

Großes Interesse bei der "Gewinnung von Kinder- und Jugendtrainer"

Letzte Aktualisierung: 27. März 2018

klicken zum Vergrößern
Auch die Teilnehmer aus Adelsdorf waren vom Vortrag begeistert.

Großes Interesse zeigten ehrenamtlich tätige Vereinsvertreterinnen und Vereinsvertreter im Fußballkreis Erlangen/Pegnitzgrund. Insgesamt 74 Vereinsehrenamtsbeauftragte, Vorstandsmitglieder und Jugendleiterinnen aus 46 Vereinen folgten dabei der Einladung des Kreisehrenamtsbeauftragten Alexander Männlein in das Sportheim des 1.FC Reichenschwand bzw. des SC Adelsdorf. Das  Thema der Schulungsreihe von PRO Amateur Fußball  lautete: "Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer".
Nach seiner Begrüßung übergab KEAB Männlein das Wort an Gruppenjugendleiter Robert Gnan, dem 1.Vorsitzenden Horst Hutzler (1.FC Reichenschwand) bzw. Rainer Bierlein (Vereinsehrenamtsbeauftragter SC Adelsdorf), ehe die Bezirksehrenamtsreferenten Stefan Merkel (in Reichenschwand) und Siegfried Tabbert (in Adelsdorf) die Regie des weiteren Abends übernahmen.
Beginnend mit den Strukturwandel des Ehrenamtes (altes Ehrenamt - neues Ehrenamt) und fortfahrend mit den Motiven zu ehrenamtlichem Engagement, zeigten beide Referenten die Wichtigkeit einer Bedarfsanalyse (sowohl für die laufende als auch für die bevorstehende Saison) auf, welche Positionen zu besetzen sind (Großfeld/ Kleinfeld). Die Anwesenden erstellten dabei jeweils solch eine Bedarfsanalyse für ihren eigenen Verein, um dieses nach Möglichkeit dort einzubringen. In einer vereinsübergreifenden Gruppenarbeit erarbeiteten sich die Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler einen Leitfaden zur Gesprächsvorbereitung mit möglichen Trainer-Kandidatinnen und Trainer-Kandidaten. Neben einem Anforderungsprofil für Kinder- und JugendtrainerInnen sollte auch die Darstellung der Vereinsseite berücksichtigt werden. Die Wichtigkeit einer solchen Gesprächsvorbereitung bestätigten verschiedene TeilnehmerInnen mit "unterstützend", "sehr hilfreich" oder auch "das hätte ich vermutlich im tatsächlichen Gespräch vergessen". Zum Abschluss der Gruppenarbeit erfolgten verschiedene Trainergespräche als Beispiel, wie entsprechendes Personal für unterschiedliche Zielgruppen gewonnen werden können.
Neben einem aussagekräftigen Hand-Out erhielten die Jugendverantwortlichen zusammen mit ihren Vereinsfunktionären noch einige Informationen aus dem Fußballkreis, ehe sich KEAB Alexander Männlein, neben den BEAR`s Stefan Merkel und Siegfried Tabbert, GJL Robert Gnan und den Vertretern der gastgebenden Vereine besonders bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für das große Interesse und der hervorragenden Mitarbeit während dieser sehr informativen, abwechslungsreichen und kurzweiligen Schulungsveranstaltungen bedankte  und wünschte bei der Umsetzung im Heimatverein viel Erfolg.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de