Header Image - 2019

U17- Hallen-Bezirksmeisterschaft in Mitterteich

Letzte Aktualisierung: 1. Februar 2019

klicken zum Vergrößern
Der neue U17-HBM Sieger JFG Grün-Weiß Frankenwald mit BJL Klaus Schmalz (1.v.r.) und GJLThomas Fuchsstadt (1.v.l.).
klicken zum Vergrößern
Die JFG Grün-Weiß Frankenwald bejubelt ihren Turniersieg.
   

Die U17-Junioren Hallenbezirksmeisterschaft 2019 für den Spielkreis Oberfranken fand am Sonntag, den 27.Januar 2019, in Mitterteich statt. Dabei kämpften 10 U17-Teams in 2 Gruppen um die oberfränkische Hallenfußball-Krone. Völlig überraschend krönten sich die Nachwuchskicker der JFG Grün-Weiß Frankenwald mit einem knappen 1:0-Finalsieg gegen den FC Eintracht Bamberg zum oberfränkischen Bezirksmeister 2019.


In der Gruppe A setzte sich der Bayernligist SpVgg Bayern Hof nur dank des besseren Torverhältnisses mit 8 Punkten an die Tabellenspitze. Die JFG Grün-Weiß Frankenwald kam auch auf 8 Punkte und überraschte dabei als Kreisligist und blieb mit zwei Siegen und zwei Unentschieden ohne Niederlage und Gegentreffer. Eine starke Vorrunde spielte auch die JFG Bayreuth-West/Neubürg und blieb in den vier Gruppenspielen auch ungeschlagen, aber am Ende verpasste die JFG Bayreuth-W. mit drei Unentschieden und 6 Punkten den Einzug ins Halbfinale. Die Landesliga-Kicker der JFG Steigerwald präsentierten sich sehr spielstark, verpassten aber mit zwei knappen Niederlagen gegen Hof und Grün-Weiß Frankenwald mit vier Punkten den Halbfinaleinzug. Der Ausrichterverein JFG Stiftland blieb in dieser Gruppe chancenlos und konnte keine Punkte erzielen.


In der Gruppe B marschierten Die BOL-Kicker der SG Regnitzlosau durch. Nur gegen den späteren Tabellenzweiten FC Eintracht Bamberg, kam das Team von Trainer Fabian Rocktäschel nicht über ein 3:3 hinaus. Die JFG Rödental-Coburger Land und die JFG Kunstadt-Obermain verpassten mit jeweils 5 Punkten nur knapp den Halbfinaleinzug. Der TuS Schauenstein, dritter Vertreter aus dem Raum Hof , landete ohne Punktgewinn auf Platz fünf.


Angesichts der Halbfinalpaarungen stellten sich viele in der Mitterteicher Halle die Frage: Kommt es zu einer Neuauflage des Endspiels auf Hofer Kreisebene zwischen der SpVgg Bayern Hof und der SG Regnitzlosau? Es sollte anders kommen. Die Schubert-Schützlinge verloren das erste Halbfinale nach Sechsmeterschießen gegen Eintracht Bamberg mit 0:2. Im zweiten Halbfinale ging es auch sehr eng und spannend zu. Kurz vor Spielende gelang Florian Renk von der JFG Grün-Weiß Frankenwald der umjubelte Siegtreffer gegen Regnitzlosau und somit der überraschende Einzug ins Finale. So kämpften Hof und Regnitzlosau nur im kleinen Finale um den dritten Platz. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Während alle drei Hofer Spieler vom Sechsmeterpunkt trafen, gab es auf SG-Seite einen Fehlschuss und somit konnte sich die SpVgg Bayern Hof den dritten Platz sichern.


Im Finale standen sich somit die Landesliga-Kicker vom FC Eintracht Bamberg und die Kreisliga-Kicker der JFG Grün-Weiß Frankenwald gegenüber. Bamberg zeigte über das ganze Spiel hinweg seine spielerische Überlegenheit, konnte sich aber gegen die starke Defensive der Grün-Weißen nicht entscheidend durchsetzen. Vor allem der überragende Torwart Max Lifka zeigte auf Seiten der JFG Grün-Weiß Frankenwald sein ganzes Können und raubte den Bamberger Angreifern mit exzellenten Paraden die Nerven. Kurz vor Spielende setzen die Grün-Weißen einen Konter über den stark aufspielenden Yannick Düthorn an, der wiederum per Querpass Florian Renk bediente. Dieser ließ wie schon im Halbfinale seine ganze Klasse aufblitzen und erzielte den Führungstreffer. Die Bamberger versuchten nochmal alles, aber die Grün-Weißen ließen keinen Treffer mehr zu und blieben somit im ganzen Turnierverlauf ohne Gegentreffer.


Den Zuschauern wurde ein spannender und von Dramatik geprägter Fußballnachmittag in der 3-fach-Halle in Mitterteich geboten. Die JFG FC Stiftland fungierte dabei als ein guter Organisator und Bezirksjuniorenleiter Klaus Schmalz führte gewohnt souverän durch das Turnier. Der Kreisligist JFG Grün-Weiß Frankenwald darf sich also U17-Bezirksmeister nennen und hat damit sensationell die Qualifikation für die Bayerische U17-Hallenmeisterschaft erreicht. Diese wird am Samstag, den 09.Februar 2019 in Herrieden (Bezirk Mittelfranken) stattfinden.

Text: Manfred Schwalb

 Bilder: BJL Klaus Schmalz

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de