Header Image - 2019

Merkur CUP im Kreis 16 der Gruppe A bis D

Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2019

klicken zum Vergrößern
Merkur Cup 2019

Merkur CUP im Kreis 16 der Gruppe A bis D

Am 12.05.19 fand die 2. Runde im Merkur CUP im Kreis 16 der Gruppe A und B beim TSV Moosach-Hartmannshofen statt.

Nach der langen Osterpause ging es endlich wieder im Merkur CUP weiter. Bei eisiger Kälte und Dauerregen trafen sich am Muttertag 8 Mannschaften bei Moosach-Hartmannshofen um die Mannschaften für die 3. Runde zu ermitteln.
In der Gruppe A sah man schon im ersten Spiel, dass hier der FC Schwabing und SC Arcadia Messestadt weiterkommen werden. So blieben nur der dritte und vierte Platz für Post SV und SVN München übrig.

In der Gruppe B gab es um die zwei heiß begehrten Plätze einen Dreikampf zwischen TSV Moosach-Hartmannshofen, TSV Ost und FC Teutonia. Die zwei glücklichen waren der TSV Moosach-Hartmannshofen und der TSV Ost. Unglücklicher Dritter wurde FC Teutonia. Für den tapfer kämpfenden TSV Turnerbund blieb nur der vierte Platz übrig.

Ergebnisse Gr. A SVN München - Post SV 0:1, SC Arcadia Messestadt - FC Schwabing 1:3, SVN München - FC Schwabing 0:3, Post SV - SC Arcadia Messestadt 0:4, FC Schwabing - Post SV 2:0 und SC Arcadia Messestadt - SVN München 2:1
Ergebnisse Gr. B TSV Ost - TSV Turnerbund 4:1, FC Teutonia - TSV Moosach-Hartmannshofen 1:2, TSV Ost - TSV Moosach-Hartmannshofen 0:1, TSV Turnerbund - FC Teutonia 0:5, TSV Moosach-Hartmannshofen - TSV Turnerbund 7:4 und FC Teutonia TSV Ost 0:2

Am 12.05.19 fand die 2. Runde im Merkur CUP im Kreis 16 der Gruppe C und D bei SV Nord-Lerchenau statt.

Trotz Dauerregen und eisiger Kälte fand sich eine sehr große Zuschauerzahl beim SV Nord-Lerchenau ein. Es wurde gerätselt ob dies an der Teilnahme vom TSV 1860 München lag oder doch an den jungen Damen vom SV Nord-Lerchenau, die jede Mutter mit einer Rose beschenkten. Die Zuschauer bereuten ihr Kommen auf keinen Fall. Es gab eine Menge Tore zu bestaunen.
In der Gruppe C war der TSV Milbertshofen die überragende Mannschaft und erreichte den Ersten Platz. Ebenso klar ging der zweite Platz an den FC Stern. Dritter wurde TSV Maccabi und Vierter FSV Harthof.

In der Gruppe D war der Überflieger der TSV 1860 München. Angepeitscht durch die vielen Zuschauer vom Ausrichter SV Nord-Lerchenau wurde SV Nord souverän Zweiter. Dritter wurde SC München. SK Sribija trat mit einer komplett jungen Mannschaft an. Die Gegner waren trotz großem Kampf noch eine Nummer zu groß und so blieb nur der Vierte Platz übrig.

Ergebnisse Gr. C FSV Harthof - TSV Maccabi 1:2, FC Stern - TSV Milbertshofen 0:4, FSV Harthof - TSV Milbertshofen 0:8, TSV Maccabi - FC Stern 0:3, TSV Milbertshofen - TSV Maccabi 13:2 und FC Stern - FSV Harthof 8:2
Ergebnisse Gr. D SK Sribija - SV Nord-Lerchenau 0:4, SC München - TSV 1860 München 0:5, SK Sribija - TSV 1860 München 0:19, SV Nord-Lerchenau - SC München 4:0, TSV 1860 München - SV Nord-Lerchenau 6:0 und SC München - SK Sribija 4:0

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de