Header Image - 2011

Opf: Ehrenamtstreff in Weiden

Letzte Aktualisierung: 7. Mai 2011

klicken zum Vergrößern
Das Foto zeigt von links: Referent Dieter Habermann, KEAB Josef Gläßl, BJL Karl Fenzl - Foto Albert Kellner

In Sachen Vereinsehrenamtsbeauftragte (VEAB) nimmt der Kreis Amberg/Weiden im Bayerischen Fußball-Verband eine absolute Spitzenstellung ein. Intensiv betrieben wird die Ausbildung von Vereinsehrenamtsbeauftragten, die sich in den Vereinen um das Ehrenamt kümmern. Kreisehrenamtsbeauftragter Josef Gläßl hatte diesmal vom DFB-Lehrstab Dieter Habermann eingeladen, der den mehr als 50 anwesenden VEAB´s im zweiten Teil des Abends zusätzlich wertvolle Tipps und Ratschläge gab, wie der VEAB die Rahmenbedingungen im Verein verbessern und so zur Mitarbeitergewinnung beitragen kann. Zu Beginn erhielten die an der Erstschulung teilnahmen ein Starterset mit wichtigen Utensilien von Lotto Bayern überreicht.

Josef Gläßl wies daraufhin, dass die Oberpfalz im Ehrenamt in Bayern an der Spitze steht. Innerhalb des Bezirks nimmt der Kreis Amberg/Weiden mit einer Quote von fast 100 Prozent die Spitzenstellung ein. Nicht zuletzt dank der erfolgreichen Arbeit dieser zahlreichen VEAB´s wurden wieder zahlreiche Silberne und Goldene Rauten, die Gütesiegel des bayerischen Fußballs, vergeben.

Im Referat von Dieter Habermann bezeichnete dieser den Ehrenamtsbeauftragten als Bindeglied zwischen Vorstand und Mitgliedern. Er zeigte Wege auf, wie der VEAB neue Mitarbeiter gewinnen könne. Konkrete Stellenbeschreibungen in Bezug auf ein auszuübendes Ehrenamt hielt Habermann für unerlässlich. Die Anwesenden nutzten den Abend im Detag-Sportheim auch zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Gläßl dankte auch dem Kreisvorsitzenden Albert Kellner und den neuen Bezirksjugendleiter Karl Fenzl für die Unterstützung.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de