Header Image - 2011

Opf: Leistungslehrgang der Kreisliga-SR Kreis Amberg/Weiden

Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2011


Kreisliga-SR mit vorne v.l.n.r. BSO Andreas Allacher (2) GSO Willi Hirsch (4.) KSO Thomas Gebele (7.) Beisitzer Ludwig Hirn, Lehrwart Mandfred Naber (9.) KSG-Vorsitzender Lorenz Gebert (10.)

Grafenwöhr. Kaum ertönte der Schlusspfiff des letzten Entscheidungsspieles, laufen bei der Schiedsrichtern schonWieder die Vorbereitungen auf die neue Saison an. So ab solvierten am Wochenende im Sportheim des TuS/DJK Grafenwöhr 28 Unparteiische aus Amberg und Weiden ihren Leistungslehrgang für die Kreisliga.

Dieser Tageslehrgang stand unter der Leitung der beiden Obmänner Gebele und Hirsch. Der körperliche Fitnesstest wurde bereits vorher in den beiden Gruppen nach dem Intervallmuster erfolgreich abgelegt. Für die Inhalte sorgte Lehrwart Manfred Naber, der die theoretische Prüfung eines Regeltestes übernahm. Der Vorsitzende des Kreissportgerichtes Lorenz Gebert sprach spezielle Vorkommnisse aus der Kreisliga an, beginnend von der Meldung bis hin zum Urteilsspruch. Diskussion kam auf über die Höhe der Sperren, die von Seiten der Referees oft anders gesehen werden. Bezirksschiedsrichterobmann Andreas Allacher berichtete über die Qualifikation des Bezirkes, die zwar gut sei, aber auch noch ausbaufähig wäre. Den Nachwuchsschiris erläuterte er als nächstes das Förderkonzept des Bezirkes; so können zwei junge Kreisliga-SR (unter 17 Jahren) von jeder Gruppe nach zwei Spielleitungen noch während der Saison in die Bezirksliga aufsteigen. Abschließend gab er noch Tipps im Umgang mit den neuen Medien des Internets. LW Manfred Naber wies noch auf Konzentrationsphasen im Spiel hin, die auch auf dem Sportplatz an bestimmten Orten und zu bestimmten Zeitpunkten möglich sind.

Am Ende des Lehrganges bescheinigte GSO Willi Hirsch beiden Gruppen eine harmonische Zusammenarbeit und wünschte allen Schiedsrichtern eine gute Saison.KSO Thomas Gebele bedankte sich für die sehr gute Vorbereitung und Durchführung des Lehrganges durch die Gruppe Weiden. "Die Einführung der Assistenten hat sich bewährt und sie wird bleiben", so Gebele, "schließlich bemühen wir uns auch unwahrscheinlich die Erhöhung der Spesen auf die Assistentenauslagen zu beschränken.

Am Kreisliga-Lehrgang haben teilgenommen:

SRG Weiden(13): Krailinger Fritz (16,DJK Neustadt/WN), Windisch Maximilian (17,DJK Weiden), Bäumler Daniel (17) Bulla Josef (53, beide TSV Eslarn), Pleier Max (21, SV Etzenricht), Ertl Christoph (23, SV Waldau). Bäuml Markus (27, SV Kohlberg), Eckl Tobias (27, TSV Tännesberg), Bäuml Kerstin (29, SV Kohlberg/Röthenbach), Hludorg Cafan (36, SV Anadoluspor), Weidknecht Rüdiger (43, DJK Irchenrieth), Kink Andreas (44, SV Störnstein), Ghennam Rabam (56, SC Luhe Wildenau).

SRG Amberg (15): Kohn Jonas (15, SC Germania Amberg), Höllriegl Christina (16, TuS Hohenburg), Bauer Thomas (17, SV Kauerhof), Koppmann Christopher (18, SV Raigering), Steffi Roidl (19, DJK Ensdorf), Balk Patrick (22, SF U-Poppenricht), Thiele Kai (34, DJK Gebenbach), Gilch Klaus (40, FC Freihung), Stiegler Günther (42, DJK Ursensollen), Finkel Boris (43, FSV Gärbershof), Finster Rudi (52, DJK Ammerthal), Wiesmeth Reinhard (52 FV Vilseck), Behrend Peter (53), SVL Traßlberg), Hirn Ludwig (53, SV Freudenberg)

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de