Header Image - 2010

Opf: Führungsmannschaft der SR-Gruppe Weiden bestätigt

Letzte Aktualisierung: 7. Februar 2010

klicken zum Vergrößern
Willi Hirsch bleibt Chef der Weidener Schiedsrichter. Bei der Jahreshauptversammlung wurde er von 69 anwesenden Schiedsrichtern ohne Gegenstimme im Amt bestätigt. Was in Sachen Fußball in der Oberpfalz was zu sagen hat, war zur Jahresversammlung der Schiedsrichtergruppe Weiden gekommen. Angesichts der umfangreichen Tagesordnung beschränkten sich der Bezirksvorsitzende Max Karl, BSO Günter Wagenlehner und Kreisspielleiter Thomas Graml auf kurze Grußworte. Die Grüße der Stadt Weiden überbrachte Stadtrat Alois Schinabeck. In seinem Jahresbericht wies Obmann Willi Hirsch darauf hin, dass von den 75 Vereinen innerhalb der Gruppe Weiden sieben überhaupt keine Schiedsrichter gemeldet haben und weitere 52 Vereine hinter dem vom Verband geforderten Soll bleiben. Damit  erfüllen nur 43 Vereine das vom BFV geforderte Schiedsrichterkontingent. Obwohl die Schiedsrichtergruppe jährlich Neulingslehrgänge durchführt, hat sich nach Aussage von Hirsch der Altersdurchschnitt innerhalb der Gruppe nur unwesentlich verjüngt. "Dass wir 2009 nicht weniger als 98 nicht anrechenbare Schiedsrichter hatten, weil die geforderte Anzahl an Spielen nicht geleitet bzw. die Pflichtversammlungen nicht besucht wurden, das muss sich ändern," so Hirsch.
Die Schiedsrichtergruppe Weiden hat nach Aussage ihres Obmanns seit 2006 nicht weniger als 76 neue Schiedsrichter ausgebildet. Auch wenn nur wenige durchgehalten haben, so hätten es einige mittlerweile schon geschafft, Spiele der Bezirksoberliga zu leiten. Die Zahl der Schiedsrichter ist von 235 im Jahr 2006 auf 287 im Jahr 2009 gestiegen. Im Berichtszeitraum haben die Schiedsrichter der Gruppe Weiden 16 318 Spiele geleitet, wobei die Zahl der Jahreseinsätze von 3859 (2006) auf 4305 (2009) angestiegen sei. Seit zwei Jahren habe die Gruppe Weiden mit Roman Solter wieder einen Bayernliga-Schiedsrichter und seit  dem vorigen Jahr mit Klaus Seidl und Jonas Schieder zwei Landesligaschiedsrichter. Im Bezirk ist die Gruppe Weiden mit acht Gespannen vertreten. Auch im Beobachtungswesen nimmt die Gruppe eine Spitzenposition ein. Beispielhaft nannte Hirsch hier Karlheinz Schleier, der im DFB Spiele bis zur 3. Liga beobachtet, und Franz Kick, der in der Bayern- und der Landesliga eingesetzt wird. Vor der Durchführung der fälligen Wahl erinnerte Hirsch noch an mehrere gesellige Veranstaltungen und das soziale Engagement der Schiedsrichter. Bei verschiedenen Spendenaktionen wurden soziale Projekte mit insgesamt 1500 Euro unterstützt.
Unter der Regie von BSO Wagenlehner wurde die Wahl des Gruppenobmanns durchgeführt. Ohne Gegenkandidat bestätigen die Anwesenden Willi Hirsch im Amt. Der benannte Edgar Götz und Walter Hanauer zu Beisitzern. Lehrwart bleibt Manfred Naber. Außerdem wurden die Delegierten für die Kreis-SR-Versammlung (26. Februar in Weiherhammer) und die Bezirks-SR-Versammlung (17. April in Schwandorf) bestellt.
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de