Header Image - 2010

Opf: Mädchen im Fußballfieber

Letzte Aktualisierung: 13. März 2010

TEAM 2011 - Markus-Gottwalt-Schule in Eschenbach ist mit dabei

klicken zum Vergrößern

Eschenbach.(bta) TEAM 2011 ist eine Kampagne, die alle Schulen und die ganze Fußballfamilie in Deutschland anspricht. Sie bietet die einmalige Chance, Vorfreude auf die FIFA-Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland zu wecken und mit vielfältigen Aktivitäten ein Teil dieser WM zu werden.

Auch die Mädchen der Markus-Gottwalt-Schule in Eschenbach wollen ein Teil davon werden. Der Sportbeauftragte der Schule, Martin Uschold meldete die Schule beim DFB an. Für Vereine und Schulen gibt es nach der kostenlosen Anmeldung vier Aufgaben, sogenannte Bausteine, zu lösen. Beim Baustein 1 "Wir spielen Fußball" heißt es für die Schule, ein Mini-Fußballturnier zu organisieren. Dieses soll laut Uschold in den nächsten Wochen über die Bühne gehen. Beim Baustein 2 "Mädchen spielen Fußball" geht es darum, an der Schule eine Mädchenfußball-AG auf die Beine zu stellen. Auch das Anbieten eines Fußball-Schnupperkurses oder die Teilnahme an einem Fußballturnier führt zu Punkten in diesem Wettbewerb. Beim Baustein 3 "Wir qualifizieren uns" wird an einer Fortbildungsmaßnahme teilgenommen.

Beim Baustein 4, "Kooperationsevent" ist das Zusammenspiel von Schule und Verein gefragt. Wie das über die Bühne geht, wird zu einem späteren Zeitpunkt abgeklärt. Zeit haben die Mädchen bis zur Weltmeisterschaft der Frauen im Jahr 2011.Das Ziel hierzu ist, eine Erhöhung der Anzahl von Mädchenmannschaften in Vereinen zu schaffen, genauso wie das Bilden von Arbeitsgruppen an Schulen und die verstärkte Kooperation zwischen Schulen und Vereinen.

Für all diese Aktivitäten gilt es, Punkte zu sammeln. Dann hat man auch gute Gewinnchancen, wie einen Besuch bei der Nationalmannschaft, Training mit DFB-Trainern, Vereins- und Schulbesuche prominenter DFB-Persönlichkeiten, Trainingscamps in Sportschulen, Eintrittskarten zur FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft, Eintrittskarten zu Länderspielen und vieles mehr. Aber nicht nur am Ende winkt eine Belohnung. Schon zum Start begrüßt der DFB seine Teilnehmer mit einer von 6000 Starter-Sets, die neben dem Original WM-Fußball "Jabulani" auch Leibchen und Trainingshütchen enthalten. Eine große WM-Fahne ist natürlich auch dabei.

Über so ein Starter-Set konnte sich jetzt die Markus-Gottwalt-Schule freuen. Der WM-Beauftragte für Frauen/Mädchen des Bayerischen Fußballverbandes (BFV) Herr Karl-Heinz Luber aus Weiden übergab sie vor Ort. Einige der sportbegeisterten Mädchen der Schule, der Sportbeauftragte Martin Uschold und Konrektor Günther Wiehle nahmen das Paket dankend an. Sie alle versprachen, etwas auf die Beine zu stellen, denn das Interesse ist riesengroß.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de