Header Image - 2010

Dr. Georg Herrmann verstorben

Letzte Aktualisierung: 19. März 2010

Die Schiedsrichtergruppe Amberg trauert um Dr.Georg Herrmann; der 47-jährige Gymnasiallehrer am Gregor-Mendel verstarb am Dienstagabend überraschend an einem Herzversagen. Bei der Jahreshauptversammlung am 12. Februar wurde unser "Doktore", wie ihn viele junge freundschaftlich nannten, für 30-jährige Schiri-Tätigkeit mit der Verbandsnadel in Silber ausgezeichnet. Seine sportliche Laufbahn begann er beim TSV Kirchehrnbach (der Gruppe Forchheim zugeordnet); trotz seines zweimaligen weiteren Wechsels zur Gruppe Bayreuth (Studium)  und schließlich nach Amberg (Beruf) blieb er seinem Heimatverein immer treu. Als junger Referee schaffte er bald den Sprung in die Landesliga; zur damaligen Zeit galt die Erfahrung mehr als das Alter, so musste er sich "hinten" anstellen. Trotz Linienrichtertätigkeit in der Bayernliga und guter  Landesligaergebnisse blieb ihm der Aufstieg als Schiedsrichter in die Bayernliga verwehrt.

In Amberg galt sein Wirken hauptsächlich der Ausbildung von Neulingen und die Weitergabe seiner Erfahrung als Assisten an der "Linie" an junge Kollegen. In der Funktion des Lehrwartes und Beisitzers wurde er vom Bezirk Oberpfalz ebenso geehrt. Am Montagabend bereitete der "Schorsch" noch die Neulinge für die geplante Prüfung vor für den heutigen Samstag, die natürlich verschoben werden musste. Jeder ist zwar ersetzbar, aber es wird lange dauern diese Lücke zu schließen; vor allem die vielen Jung-Schiris, die durch seine Ausbildung gegangen sind, werden ihn nicht so schnell vergessen. Um allen, ob alt oder jung, die Möglichkeit zu geben, ihn auf seinem letzten Weg noch zu begleiten, setzt die Gruppe eine Bus ein, der am Samstag um 10.20 Uhr vom Siemens-Parkplatz abfährt;  um 11 Uhr findet in Ernhüll bei Weigendorf  der Trauergottesdienst mit anschließendner Beerdigung statt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de