Header Image - 2010

Opf: SV Kulmain erhält zum 2.Mal Goldene Raute

Letzte Aktualisierung: 22. April 2010

Höchste Auszeichnung des Fußball-Verbandes vergeben

Kulmain. (ak) Zur absoluten Elite der bayerischen Sportvereine zählt der SV Kulmain. Zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren wurde er wegen seiner große Vielfalt an Breiten- und Spitzensportangeboten und dem hohen Einsatz seiner vielen ehrenamtlichen Mitglieder, Trainer und Betreuer mit der Goldenen Raute, der höchsten Auszeichnung des Bayerischen Fußball-Verbandes geehrt.

Zu einem Festabend trafen sich Offizielle aus Sport und Politik sowie Mitglieder und Aktive des Sportvereines am Freitagabend im voll besetzten SV-Sportheim. 1. Vorsitzender Johannes Sollfrank begrüßte die Gäste und Mitglieder; er hieß besonders Landrat Wolfgang Lippert, 1. Bürgermeister Günter Kopp, den Ehrenamtsbeauftragten des Bayerischen Fußball-Verbandes Josef Gläßl aus Weiden, den Ehrenamtsbeauftragten des SV Josef Gößner, Fußballabteilungsleiter Thomas Schmidt, seine Stellvertreterin Steffi Kreutzer und die Kollegen der SV-Vorstandschaft besonders willkommen.
"Es ist uns eine große Ehre das Gütesiegel für Vereine und die höchste Auszeichnung des Bayerischen Fußball-Verbandes heute zum zweiten Mal zu erhalten", erklärte Sollfrank eingangs. Er überbrachte die Grüße von Ehrenmitglied Gerd Schönfelder und hob die Bedeutung der Goldenen Raute als sportliche und ehrenamtliche Zertifizierung hervor, die auch als Qualitätssiegel und Imagesteigerung verstanden werden kann.

Der Ehrenamtsbeauftragte des Bayerischen Fußball-Verbandes Josef Gläßl für die Oberpfalz verdeutlichte in seiner Laudatio, dass der SV Kulmain als erster Verein des Fußballkreises Amberg/Weiden zum zweiten Mal die Goldene Raute erhält. "Nach der Verleihung der Silbernen Raute in den Jahren 2001 und 2003 und dem Erhalt der Goldenen Raute im Jubiläumsjahr 2007 ist mit der heutigen zweiten Auszeichnung dieser Art der Höhepunkt erreicht", erklärte Gläßl. Der Bayerische Fußballverband zeichnet Vereine aus, die in den Bereichen Jugend, Ehrenamt, Prävention und Breitensport hervorragende Leistungen erbringen und einen Vorbildcharakter für den Sport besitzen. Erfüllt ein Verein im Aufgabenkatalog die gesetzten und ständig modifizierten BFV-Kriterien, so erhält er nach der zweimal verliehenen Silbernen nach fünf Jahren die Goldene Raute. "Ich würdige die herausragenden Leistungen im Jugendbereich - alle Spielklassen sind besetzt -, die starke Schiedsrichterriege des SV Kulmain. Einmalig dürfte auch sein, dass ein Breitensportverein wie Kulmain mit Gerd Schönfelder einem mehrfachen Olympiasieger und Weltmeister in seinen Reihen hat. Ich bin ein großer Bewunderer des SV Kulmain", hob Gläßl hervor. Das Vereinsengagement geht in die Breite, schafft soziale Kontakte und Netze, integriert Menschen im Zeichen des Sports. "Die Eltern und die Gemeinde können sich glücklich schätzen für ihren Nachwuchs das Aushängeschild SV Kulmain zu haben. Hier greift ein Rädchen ins andere und man erbringt aus eigener Kraft hier langfristig hervorragende Leistungen", meinte der BFV-Ehrenamtsbeauftragte. Hauptsächlich die Arbeit im Ehrenamt und das große Sportangebot ist der Schlüssel zum Erfolg. "Heute wollen wir mit den Motoren feiern. Das sind die Aktiven, Funktionäre, Übungsleiter, Schiedsrichter und alle stillen Stars", schloss Gläßl.

"Mir ist es eine Verpflichtung und Ehre zugleich in meiner Heimatgemeinde bei dieser Ehrung dabei zu sein, persönlich und im Namen des Landkreises dem SV zu gratulieren. Die Gemeinde Kulmain, und der Stier von Kulmain (Gerd Schönfelder) sind in aller Munde, der Sportverein unser Aushängeschild nicht nur in der Oberpfalz. Er hat eine Spitzenposition inne", freute sich Landrat Wolfgang Lippert. Er hob die Vorzeigeleistung der 1. Fußballmannschaft als Tabellenzweiter in der Bezirksoberliga, die Jugendarbeit, die Spartenvielfalt und die Einbindung von Frauen in den Vereinssport hervor. Diese Ehrung soll ein Ansporn für alle Vereine sein. Als Dank und Anerkennung überreichte er einen Scheck, der im Jugendbereich eingesetzt werden soll.

"Diese zweite Goldene Raute ist einzigartig für unsere Region und das Ergebnis einer beeindruckenden Philosophie. Diese Ehrung hebt die besondere Stellung des SV Kulmain in der Sportgemeinschaft hervor und bestätigt erneut dessen hohe Kompetenz in vielen Bereichen", erklärte 1. Bürgermeister Günter Kopp. Mit dem Gemeindenachwuchs trainieren viele Kinder umliegender Ortschaften und schätzen die hervorragende Jugendarbeit und sportliche Ausbildung, Kameradschaft und das hohe Leistungsvermögen der Mannschaften. "Wenn man bedenkt, dass Staat und Kommunen viel Geld in Prävention, soziale Netze, Verhindern von Gewalt und Integration stecken, so ist der Einsatz beim SV für unsere Jugend nicht hoch genug zu bewerten", meinte das Gemeindeoberhaupt und gratulierte zur bravourösen Gesamtleistung über Jahrzehnte.

1. Vorsitzender Johannes Sollfrank berichtete, dass der SV über 700 Mitglieder besitzt und Aktive in sieben Sparten aktiv sind. Sein Dank galt allen Ehrenamtlichen, der Vorstandschaft und besonders für den Fußballbereich Abteilungsleiter Thomas Schmidt und Jugendleiter Sebastian Strößner, dem Platzteam mit Heribert Griener und Heinz Liedl für deren unermüdlichen Einsatz. Er betonte, dass alle Aktiven des Vereins nicht für Geld sondern nur für Ehre und rein sportlichem Antrieb heraus spielen. "Schicken Sie unbesorgt ihre Kinder zu uns zum Sport. Wir haben Klasse Betreuer und Trainer, viele persönliche und sportliche Vorbilder und wurden deshalb zum wiederholten Male für unsere Leistungen geehrt und zertifiziert", versicherte der Vorsitzende. Er betonte, dass allein sieben Spieler der beiden Seniorenfußballmannschaften im Jugendbereich trainieren, Können und Wissen an den Nachwuchs weitergeben und ihre Freizeit im Ehrenamt für das Gemeinwohl zur Verfügung stellen. Abschließend forderte er vor allem alle ausgebildeten Schiedsrichter auf aktiv zu pfeifen, denn auch in diesem Bereich bestehen hohe sportliche Aufstiegschancen. Mit einem gemeinsamen Imbiss beschloss man in großer gemütlicher Runde im Sportgespräch den harmonischen Ehrenabend.

Bild:
v.l. Abteilungsleiter Fußball Thomas Schmidt, 2. SV-Vorsitzender Steffi Kreutzer, SV-Ehrenamtsbeauftragter Josef Gößner, BFV-Ehrenamtsbeauftragter Josef Gläßl, SV-Vorsitzender Johannes Sollfrank, Landrat Wolfgang Lippert, 1. Bürgermeister Günter Kopp

Bericht und Bild Arnold Koch, Kulmain

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de