Header Image - 2010

Opf: Oberpfälzer Fußballnachrichten

Letzte Aktualisierung: 28. September 2010

klicken zum Vergrößern
BzL Süd: Szene aus DJK Beucherling - FC Viehhausen (1:1), Foto: Chamer Zeitung

Oberpfälzer Fußball-Nachrichten

3. Liga: Jahn Regensburg holt Rückstand auf

Prominenter Zuschauer beim 2:2-Unentschieden des SSV Jahn Regensburg gegen den 1.FC Saarbrücken war Ski-As Felix Neureuther, ein guter Spezl von Jahn-Spieler Tobias Schweinsteiger. Nach einer schwachen ersten Halbzeit holte der Jahn auch mit Hilfe von Gästekeeper Marina den 0:2-Rückstand durch Treffer von Schweinsteiger (63.) und Haller (84.) auf.
Nach zehn Spielen steht der Jahn damit auf Platz vier der Tabelle und reist am nächsten Samstag (2.10.) zum SV Sandhausen.

Regionalliga: SpVgg Weiden vergibt möglichen Auswärtssieg beim FSV Frankfurt II

Sauer war SpVgg-Trainer Günter Güttler nach dem unnötigen 2:2-Ausgleich, den die SpVgg sechs Minuten vor Schluss in Frankfurt kassiert hatte.Nico Beigang hatte die Weidener in der 3. und  73. Minute zweimal in Führung gebracht. Damit bleibt die SpVgg als einzige Mannschaft in der Regionalliga Süd noch sieglos und erwartet am Samstag den Tabellendritten TSV 1860 München II am Wasserwerk.

Bayernliga: Freier TuS mit Glück und Einsatz

Gegen die Spitzenmannschaft des TSV Großbardorf zeigten die "Freien" tollen Einsatz und hatten bei mehreren Aluminumtreffern der Gäste auch das Glück des Tüchtigen. Steffen Schneider und Christian Bauer konnten jeweils die Gästeführung egalisieren.

Landesliga: Freud und Leid bei den Oberpfälzer Vereinen

Den Paukenschlag des Spieltags lieferte Spitzenreiter SSV Jahn II, der das Schlußlicht FC Dingolfing mit 10:0 abfertigte. Trainer Dzepina konnte dabei auf fünf Spieler aus dem Kader der Ersten zurückgreifen. Ein hitziges Duell zeigten der TSV Bad Abbach und die DJK Vilzing, wobei der Schiedsrichter mit strittigen Entscheidungen im Mittelpunkt stand, am Ende sahen Rappl (Bad Abbach) und Lisner (Vilzing) die Rote Karte. DJK-Trainer Koller sah seine Mannschaft nach guter Leistung um den verdienten Lohn gebracht. Nach dem 2:1-Sieg steht Neuling Bad Abbach auf dem zweiten Platz, die Vilzinger finden sich auf Abstiegsplatz 17 wieder. Der FC Tegernheim musste bei seinem Angstgegner TSV Neustadt/Aisch mit 2:4 die erste Saisonniederlage hinnehmen. Bei den "mittelfränkischen" Oberpfälzern des ASV Neumarkt kassierte der SV Etzenricht in der ersten Halbzeit sechs Gegentreffer, verlor am Ende mit 2:7. Ein weiteres "unechtes" Derby trug die SpVgg Weiden II bei den Fußball-Niederbayern des 1.FC Bad Kötzting aus und verlor mit 0:3.

Bezirksoberliga: VfB Bach kassiert erste Saisonniederlage

Mit der 0:1-Heimniederlage gegen den SV Sorghof musste der VfB Bach die alleinige Tabellenführung abgeben. Neuling Fortuna Regensburg schloß durch den 2:1-Sieg beim SV Kulmain nach Punkten zum Tabellenführer auf. Auf Platz drei schob sich mit dem TSV Detag Wernberg, der den ASV Burglengenfeld mit 2:0 besiegte, ein weiterer Neuling. Das 2:2 im Verfolgerduell zwischen dem ASV Cham und dem SC Regensburg nutzt keinem von beiden, der TSV Kareth-Lappersdorf ging beim FC Furth i.W. gar mit 0:5 unter und rutschte auf Platz sieben ab. Dreifacher Torschütze in Furth war Tomas Peterik, der mit 11 Treffern die Führung der Torschützenliste übernahm.
Im Tabellenkeller gab der SSV Paulsdorf durch den klaren 4:0-Heimsieg gegen die SpVgg Hainsacker die "Rote Laterne" ab, auch der FC Ränkam holt mit dem 2:1-Sieg beim FC Beilngries wichtige Zähler.

Bezirksliga Nord: SV Raigering dominiert weiterhin

Mit dem erwartet klaren 4:1-Sieg gegen Neuling FC Weiden-Ost behauptet der SV Raigering seinen Vorsprung von sechs Punkten an der Tabellenspitze. Auch die Verfolger kamen zu klaren Siegen, wobei das 8:1 des 1.FC Schwarzenfeld gegen BOL-Absteiger FC Edelsfeld heraussticht. Gleich drei Spieler des SV Detag Weiden mussten beim 0:5 in Hahnbach vorzeitig in die Kabinen. Tabellenletzter ist nach einer 1:3-Heimniederlage gegen den TuS/DJK Grafenwöhr weiterhin der "Club" aus Schwandorf.

Bezirksliga Süd: Erster Sieg nach Trainerwechsel für Nittenau

Auch wenn der FC Viehhausen bei der DJK Beucherling nur zu einem 1:1-Unentschieden kam, reichte das, um die Tabellenführung zu behaupten. Auf Platz zwei rückte die SG Chambtal nach dem 2:1 beim FC Thalmassing vor. Dabei vergab die SG zwei Elfmeter und der FC einen in der Schlußminute. Im Verfolgerduell besiegte die DJK Arnschwang den FC Jura 05 mit 2:1 und belegt jetzt Platz drei. In einem wichtigen Duell im Tabellenkeller siegte der SV Breitenbrunn bei der DJK Vilzing II mit 1:0 und verließ nach langer Zeit wieder einmal die Abstiegsränge. Am Freitag trennte sich der TSV Nittenau von seinem Trainer Markus Glaser, zwei Tage später gelang mit dem 4:1 gegen den TV Parsberg der erste Saisonsieg. Neuer Trainer wird ab dieser Woche der letztjährige Übungsleiter Rudi Semmelmann, der erst einmal bis zur Winterpause zugesagt hat.

 

Gibt es interessante Neuigkeiten aus Ihrem Verein? Bitte Information per Mail an Karl Helmberger (karl.helmberger@gmx.de)
 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de