Header Image - 2010

Opf: Oberpfälzer Fußballnachrichten

Letzte Aktualisierung: 15. November 2010


Schmerzhafte Niederlage: Beucherling - Nittenau 1:2, Foto: Chamer Zeitung

3. Liga: Haarpracht für Jahn-Sieg geopfert

Jahn-Kapitän Alexander Maul hatte sogar seine Haarpracht geopfert, und sich eine "Beinahe-Glatze" zugelegt. "So bin ich frisurtechnisch in die Saison gegangen", sagte Maul, dessen Frau von der Aktion nicht sehr erfreut war. Aber es hat scheinbar geholfen, denn nach acht sieglosen Spielen gelang beim VfR Aalen endlich wieder ein Sieg. Den entscheidenden Treffer erzielte Tobias Schweinsteiger in der Nachspielzeit, als dem Jahn-Stürmer ein Treffer aus dem Kuriositäten-Kabinett das 3:2 gelang. Der  VfR-Torhüter trieb den Ball außerhalb des Strafraums, sein Befreiungsschlag landete bei Schweinsteiger und der hob den Ball aus der Drehung ins leere Tor.

Regionalliga: SpVgg Weiden vergibt Sieg

Innerhalb von fünf Minuten vergab die SpVgg den möglichen Sieg gegen den SC Pfullendorf. Die Weidener führten zur Pause mit 2:1, hatten riesige Chancen, um den vorentscheidenden Treffer zu setzen. Doch die Gäste schlugen zurück und erzielten die entscheidenden Treffer zur 2:4-Heimniederlage der Güttler-Truppe.

Bayernliga: Freier TuS fällt immer weiter zurück

Viel Lob vom Gegner, aber keine Punkte - mit diesem Fazit bleibt die Rote Laterne nach der 1:3-Heimniederlage gegen Eintracht Bamberg an der Schillerwiese. Dabei hätten die Regensburger zur Pause gut und gerne mit 3:0 führen können. So kam es wie befürchtet, die Gäste schlugen nach dem Wechsel eiskalt zu und siegten. Der Abstand zu den rettenden Plätzen beträgt für den Neuling jetzt schon acht Punkte.

Landesliga: Neuling TSV Bad Abbach ist Herbstmeister

Im Duell der Aufsteiger gewann der TSV Bad Abbach bei Jahn Forchheim mit 1:0 und sicherte sich damit sensationell die Herbstmeisterschaft. Die Forchheimer verloren zwei Spieler durch Rote Karten, Torjäger Beerschneider sicherte den Gästen den Sieg. Nur zu einem enttäuschenden 0:0 kam der SSV Jahn II im Heimspiel gegen den defensiv eingestellten ASV Neumarkt, rutscht damit auf Platz vier ab. Durch den 2:1-Erfolg gegen den 1.FC Bad Kötzing überholte die DJK den Gegner und rückte auf Platz sechs vor. Der SV Etzenricht beendete seine Talfahrt durch den überraschenden 3:1-Sieg beim FC Tegernheim. Im gefährdeten Bereich bleibt der FC Amberg, der gegen den Tabellenzweiten SpVgg Landshut zuhause mit 0:2 verlor. Auch die DJK Vilzing versäumte einen wichtigen Sieg, gegen das abgeschlagene Schlußlicht FC Dingolfing verlor die Koller-Elf mit 0:1. Spielertrainer Schumacher schuss den späten 1:0-Siegtreffer der SpVgg Weiden II gegen den FSV Erlangen-Bruck II, damit konnte die SpVgg auf einen Nicht-Abstiegsplatz vorrücken.

BOL: Fortuna Regensburg baut Führung aus

Mit einem 5:0-Heimsieg gegen den ASV Burglengenfeld baut Neuling Fortuna Regensburg die Tabellenführung auf vier Punkte aus. Elf Spiele lang war der ASV Cham ungeschlagen, ausgerechnet Neuling Detag Wernberg machte durch den 1:0-Sieg in Cham diese Serie zunichte. Die Wernberger rücken damit auf Platz zwei vor, dahinter folgen punktgleich der ASV Cham und der VfB Bach (3:0 gegen SV Plößberg). Der SV Sorghof, dessen Spiel gegen den TSV Kareth ausgefallen ist, könnte zu diesen beiden Mannschaftn noch aufschließen. Am Tabellenende setzte der Vorletzte SV Kulmain ein Ausrufezeichen, mit 5:1 wurde der FC Furth angekanzelt, damit hat der SV nur noch drei Punkte Rückstand auf die rettenden Plätze. Der FC Ränkam musste mit dem 1:2 gegen den SC Regensburg einen Rückschlag hinnehmen und steht gemeinsam mit Burglengenfeld auf dem Abstiegs- bzw. Relegationsplatz.

Bezirksliga Nord: Raigering zieht davon

Spitzenreiter SV Raigering bleibt souverän vorne und gewann auch beim 1.FC Rötz deutlich mit 5:0 und hat jetzt zehn Punkte Vorsprung vor Verfolger TuS/DJK Grafenwöhr. Der trennte sich beim Derby in Eschenbach vom Gastgeber vor mehr als 500 Zuschauern mit 1:1. Mit einem Punkt Rückstand auf Grafenwöhr sind Eschenbach, Vilseck (3:1 gegen Weiden-Ost) und Schwarzhofen (2:2 gegen Hahnbach) gut im Rennen um Platz zwei. Die Kellerduelle zwischen Eslarn und Edelsfeld sowie Neusorg und Detag Weiden fielen aus. Damit war von den akut gefährdeten Mannschaften nur der FC Schwandorf im Einsatz und verlor das Derby in Schwarzenfeld mit 1:4.

Bezirksliga Süd: Viehhausen kann sich absetzen

Der FC Viehhausen löste seine Pflichtaufgabe beim neuen Schlußlicht SpVgg Eschlkam mit 5:1 und profitierte vom 2:2 des Tabellenzweiten SG Chambtal beim TSV Dietfurt. Dabei kassierte die SG den Ausgleich erst in der 94. Minute. Den Viehhausener kann es egal sein, sie haben jetzt vier Punkte Vorsprung an der Spitze. Neuer Tabellenzweiter ist Aufsteiger TB/ASV Regenstauf, der zuhause gegen den Vorletzten Riedenburg Mühe beim 3:2-Sieg hatte, aber seine Serie auf neun Spiele ohne Niederlage ausbaute. Mit dem FC Jura 05 steht ein weiterer Neuling in Reichweite der Spitze, der Fusionsklub siegte 2:1 gegen den SV Breitenbrunn. Durch ein torloses 0:0 gegen die DJK Vilzing II versäumte es der ESV 1927 Regensburg, noch näher an den zweiten Platz heranzurücken. Im Tabellenkeller landeten der SV Zeitlarn (2:1 gegen Parsberg) und der TSV Nittenau (2:1 im Derby bei der DJK Beucherling) wichtige Siege.

Aus den Kreisen

Kreis 1 Regensburg:

In der Kreisliga 1 steht der SV Obertraubling mit vier Punkten Vorsprung vor dem SV Wiesent an der Spitze, dabei hat Wiesent aber ein Spiel weniger ausgetragen. Die Wiesenter gewannen vor großer Kulisse das Spitzenspiel und Derby gegen den SV Sulzbach mit 3:1. Hoch her ging es beim Spiel TSV Bernhardswald - SV Donaustauf, das Bernhardswald mit 3:2 gewann. Die Gäste verschossen einen Elfmeter, der TSV kassierte zwei Rote Karten und siegte in letzter Minute.
Im rasanten Spitzenspiel der Kreisliga 2 besiegte der Tabellendritte TSV Großberg den Spitzenreiter TSV Beratzhausen mit 4:2 und verkürzte den Abstand auf sechs Punkte. Der Zweite SV Töging siegte gegen die TSG Laaber mit 2:1 und hat jetzt zwei Punkte Rückstand auf die Spitze. Acht Tore in einer halben Stunde sahen die Zuschauer beim Spiel TSV Brunn gegen den FSV Prüfening. Zunächst machte der FSV aus einem 0:1-Rückstand zwischen der 29. und 45. Minute eine 4:1-Pausenführung. Dann schlugen die Hausherren zurück und erzielten zwischen der 47. und 61. Minute ebenfalls vier Tore zum 5:4-Endstand.
Im Durchschnitt sieben Treffer pro Spiel sahen die Zuschauer in der Kreisklasse 2. Dabei hielt sich Tabellenführer ATSV Pirkensee-Ponholz, der bisher in 16 Spielen 97 Tore erzielt hatte, sogar zurück und gewann "nur" 5:2 gegen die SpVgg Ramspau. Für den "Torhagel" sorgten vor allem SVgg Ziegetsdorf (9:0 beim FC Kosova), FC Pielenhofen (7:3 beim SC Regensburg II) und der SV Türk Genclik Neutraubling (6:3 bei SpVgg Stadtamhof)

Kreis 2 Amberg/Weiden:

Die Erfolgsserie der SpVgg Schirmitz in der Kreisliga Nord ging ausgerechnet im Spitzenspiel gegen Tabellenführer SV Altenstadt zu Ende, die Gäste siegten mit 1:0 und haben jetzt sechs Punkte Vorsprung vor Schirmitz. Allerdings hat die SpVgg ein Spiel weniger absolviert genauso wie der Tabellenzweite SC Kirchenthumbach,der beim FC Kaltenbrunn mit 3:2 die Punkte entführte. Dabei vergab der FC kurz vor Schluss einen Handelfmeter. Im Rennen um einen Aufstiegsplatz bleibt auch noch der TSV Erbendorf (3:2 gegen die DJK Neustadt/WN).
In der Kreisliga Süd fielen drei Spiele aus, das Schlagerspiel zwischen der DJK Gebenbach und dem SV Freudenberg konnte allerdings stattfinden. Der SV siegte vor 350 Zuschauern mit 3:1 und hat jetzt sechs Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze.
Mehr als 200 Zuschauer sahen das Derby in der Kreisklasse Ost zwischen dem Tabellenletzten TuS-WE Hirschau und dem SV Kemnath/Buchberg, das die Hausherren mit einem Sonntagsschuss kurz vor Ende mit 3:2 gewannen.

Kreis 3  Cham/Schwandorf:

In der Kreisliga West baute Bezirksliga-Absteiger SpVgg Teunz durch einen klaren 3:0-Sieg gegen den SV Altendorf die Führung auf acht Punkte aus. Der Tabellenzweite SC Kleinwinklarn patzte zuhause und spielte nur 1:1 gegen den ASV Burglengenfeld II. Damit kann die SpVgg Pfreimd wieder näher rücken, die im Derby den TSV Trausnitz mit 2:1 besiegte. Überstunden gab es in Tännesberg, denn nach zahlreichen Unterbrechungen fiel in der 100.(!) Minute der 2:2-Ausgleich gegen den SC Katzdorf, Einmal Gelb/Rot gegen die Gastgeber, 2 Ampelkarten und 1 Rote Karte gegen die Gäste sorgten für viel Platz auf dem Spielfeld.
In der Kreisliga Ost reichte dem Führungsduo jeweils ein Tor zum Sieg. Spitzenreiter FC Zandt konnte sich beim 1:0-Sieg in Neukirchen/Balbini wieder einmal auf Torjäger Petr Dvorak (21 Tore) verlassen. Die Überraschungsmannschaft des TSV Blaibach mühte sich zu einem 1:0-Erfolg gegen Schlußlicht DJK Rettenbach. Durch das 0:0 beim SV Neukirchen b.Hl.Blut verliert Herbstmeister TB Roding weitere Punkte auf die Spitze und liegt schon sieben Punkte hinter Zandt zurück.


 

Schulungsangebot

Der BFV, Kreis Regensburg, bietet eine zweitägige Schulung für den Fußballspielbetrieb im Kleinfeldfußball E- bis G-Junioren an.
Termin: 22. und 25.11.10, ab 19 Uhr, Sportheim SG Painten
Die Referenten Reinhard Rengsberger und Heinz Zach liefern wichtige Information zu Themen wie Aufsichtspflicht, Verhalten bei Verletzungen, Fußball ist mehr als ein 1:0, Kleinfeldregeln, Jugendordnung.
Anmeldung bei KJL Heinz Zach, Margarethenstr. 15, 93186 Pettendorf
Tel. 0171/1448775, E-Mail: heinz.zach@t-online.de

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de