Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

BFV kooperiert mit Deutsch-Tschechischer Fußballschule, Knapp 400 Laptops für bayerische Vereine

Letzte Aktualisierung: 11. Dezember 2010

Auf seiner letzten Sitzung in 2010 hatte der BFV-Vorstand noch einmal wichtige Personal- und Sachentscheidungen zu treffen. Zugleich konnte auf ein erfolgreiches Verbandsjahr zurückgeblickt werden.

Frauen- und Mädchenausschuss: Mit Franziska Döbrich trat die Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses aus privaten Gründen zurück. Ihre Nachfolgerin wurde bereits mit Christina Schellenberg (22) gefunden und einstimmig gewählt. Schellenberg durchlief alle bayerischen Auswahlteams, wurde sogar Nationalspielerin, spielte u.a. für den FC  Bayern München und war bereits Mitglied des VFMA. Wegen einer schweren Verletzung musste sie ihre Karriere als Hochleistungssportlerin leider frühzeitig beenden. Ganz loslassen konnte sie aber auch nicht. Momentan kickt die Lehramts-Studentin, die 2007 ein "Freiwilliges Soziales Jahr" beim Bayerischen Fußball-Verband absolvierte, daher noch für den Regionalligisten SV 67 Weinberg.

Kooperationsvertrag: Auf eine wichtige Kooperation einigten sich der BFV und die Deutsch-Tschechische Fußballschule. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde von BFV-Präsident Dr. Rainer Koch sowie dem Leiter der Deutsch-Tschechischen Fußballschule, Gerald Prell, unterzeichnet. Die Deutsch-Tschechische Fußballschule mit ihrem Standort in Rehau (Oberfranken) hat sich zum Ziel gemacht, für deutsche und tschechische Jugendliche Fußballsport sowie Sprachkurse anzubieten und auf diese Weise grenzüberschreitende Begegnungen zu ermöglichen. Mittels des Kooperationsvertrages soll die Talentförderung für deutsche und tschechische Fußballtalente weiter ausgebaut werden. Eine konkrete Zusammenarbeit wurde bereits für die gemeinsame grenzüberschreitende Trainerausbildung vereinbart. 

Mosambik Handy-Aktion: U30-Mitglied Michael Meier berichtete über eine Althandy-Sammelaktion zugunsten des BFV-Sozialprojektes in Mosambik. Für jedes eingeschickte Handy erhält der BFV mindestens 0,50 Euro und maximal 200 Euro. Der komplette Erlös geht an das BFV-Sozialprojekt Mosambik. Mehr Informationen finden Sie hier.

Neue Laptops für Vereine: Über nagelneue Laptops dürfen sich einige bayerische Vereine freuen. Aufgrund des guten Abschneidens der Deutschen Nationalmannschaft bei der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika und den damit verbundenen finanziellen Zuwendungen der FIFA hat der DFB beschlossen, zur Verbesserung der täglichen Vereinsarbeit eine nicht unerhebliche Zahl an Laptops zur Verfügung zu stellen. Über 400 Laptops wurden dem BFV überreicht, der es sich bei der Vergabe an die Vereine nicht leicht gemacht hat. Belohnt werden u.a. die Klubs, die durch ihre exzellente und vorbildliche Arbeit Besitzer der "Goldenen Raute" sind. Insgesamt sind dies in Bayern momentan 166 Vereine. Außerdem werden die jeweils 40 zuverlässigsten Ergebnismelder der Jahre 2008-2010 mit einem Laptop prämiert. Weitere Aktionen werden zeitnah über die Homepage bekannt gegeben, u.a. sollen die Vereine ausgezeichnet werden, die aktiv an der Wahl zum Bayern-Treffer des Monats teilnehmen.

Ehrungen: Am Abend ehrte Dr. Koch dann zwei verdiente BFV-Funktionäre. So erhielt der oberpfälzische Bezirksvorsitzende Max Karl die Verbandsehrennadel in Gold für über 20-jährige Arbeit im Bayerischen Fußball-Verband. 1990 begann Karl als Gruppen-Schiedsrichterobmann der Gruppe Cham. Vier Jahre später wurde er Kreis-Schiedsrichter-Obmann im Kreis Cham/Schwandorf. Nach seinen Tätigkeiten als Bezirks-Ausschuss-Beisitzer und Bezirks-Spielleiter leitet Karl seit 2005 den Bezirk Oberpfalz. Ebenfalls mit der goldenen Verbandsehrennadel wurde Josef Janker ausgezeichnet. Janker ist erst seit dem letzten Verbandstag neuer Verbandsspielleiter Seine Karriere begann 1990 sowohl als Schiedsrichter-Gruppenlehrwart und Ausschuss-Beisitzer ebenfalls im Kreis Cham. Von 95-2006 war Janker Mitglied des Schiedsrichter-Lehrstabes und von 2005-2010 Bezirksspielleiter der Oberpfalz. "Es freut mich ungemein zwei herausragende Kräfte ehren zu dürfen. Beide sind wichtige Stützen im bayerischen Amateurfußball und aus dem täglichen Geschehen nicht weg zu denken", so Koch.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de