Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

BFV-Vorstand: Verband und Vereine - ein Team!

Letzte Aktualisierung: 9. Dezember 2009


Der Vorstand traf sich zum Jahresabschluss in Bamberg.

Verband und Vereine - ein Team! Mit diesem Motto startet der Bayerische Fußball-Verband in das Wahljahr 2010. Die Vorbereitungen für die Kreis- und Bezirkstage und den Verbandstag laufen bereits auf Hochtouren. Fest steht: In Diskussionsrunden und Meinungsumfragen sollen die Vereine auf allen Kreistagen aktiv in die Entscheidungsfindung zu Verbandsanträgen einbezogen werden, zum Beispiel bei möglichen Varianten im Spielbetrieb. "Unser Motto ist keine leere Worthülse. Wir wollen es gemeinsam mit unseren Mitgliedsvereinen mit Leben füllen. Der Amateurfußball kann nur dann bestehen, wenn wir, in Anbetracht der demographischen Entwicklung, der völlig veränderten Freizeit- und Medienwelt und der immer stärker werdenden Präsenz des Profifußballs, zusammenhalten", betonte BFV-Präsident Dr. Rainer Koch auf der Jahresabschlusssitzung des Verbandsvorstandes in Bamberg.


Tolle Zahlen konnte Geschäftsführer Jürgen Igelspacher dem Vorstand in punkto DFB-Mobil präsentieren. In nur vier Monaten wurden seit Juni schon 337 der geplanten 480 Veranstaltungen durchgeführt. 17.931 Teilnehmer, darunter 3.526 Trainer, nahmen an kostenlosen Demonstrations-Trainingseinheiten und Infoaben-den teil und informierten sich über modernste Trainingsmethoden und Themen wie Qualifizierung, Integration oder Mädchenfußball. Im Vergleich aller Landesverbände des DFB nimmt Bayern damit den Spitzenplatz ein. Und selbst der Winter kann die vier DFB-Mobile des BFV nicht stoppen. Die Vereine dürfen sich auf speziell abgestimmte Inhalte für das Hallentraining freuen.


Auch die Frauen-WM 2011 stand im Fokus der Vorstandssitzung. Beim Länderspiel-Klassiker Deutschland-USA am 29. Oktober in Augsburg gab WM-OK-Chefin Steffi Jones den Startschuss für den Ticketverkauf. Für 40.000 Städte-Serien gingen inzwischen bereits über 160.000 Bestellungen ein. Großes Potenzial erkannte der Vorstand bei der Schul- und Vereinskampagne TEAM 2011, für die sich bayernweit bisher rund 850 Vereine und Schulen angemeldet haben. "Wir wollen die anstehenden Kreistage nutzen und den Vereinen die Möglichkeit eröffnen, sich bei den Veranstaltungen gleich vor Ort für die Kampagne anzumelden", berichtete Franziska Döbrich-Trifellner, Vorsitzende des Verbands Frauen- und Mädchenausschusses. Auf Vereine und Schulen, die es schaffen, alle vier Bausteine des Wettbewerbs zu erfüllen, warten attraktive Preise, wie eine Reise zum Eröffnungsspiel nach Berlin oder ein persönliches Treffen mit Franz Beckenbauer, Bundestrainer Joachim Löw oder Silvia Neid.


Neue Wege geht der Bayerische Fußball-Verband im Bereich Konfliktmanagement: Ab 2010 bietet der BFV für Personen mit fußballspezifischem Hintergrund oder pä-dagogischen Vorerfahrungen eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt der "Interkulturellen Mediation" an. Ziel ist es, verstärkt Menschen mit Migrationshintergrund in Verbandsstrukturen einzubinden, die unter Berücksichtigung der interkulturellen Besonderheiten bei auftretenden Konflikten gezielt vermitteln können.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de