Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

Noch mehr Angebote für Vereine

Letzte Aktualisierung: 14. Dezember 2014

klicken zum Vergrößern
Neben vielen neuen Angeboten der Kampagne wird auch "Ballbina kickt" ausgeweitet. Elf Standorte kommen neu dazu.

Der Bayerische Fußball-Verband baut die Angebote und Dienstleistungen für seine Vereine im Rahmen der Kampagne "Pro Amateurfußball" weiter aus - das war eine der Kernbotschaften auf der Jahresabschlussitzung des Verbandvorstandes in Unterschleißheim. Die weiteren Top-Themen: Der Haushalt 2015, die BFV-Online-Angebote, die Fußballiade und der Aufbau eines Netzwerks junger Vereinsfunktionäre.

Haushalt verabschiedet

Jürgen Faltenbacher konnte für 2015 erneut einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf vorlegen, den der Vorstand einstimmig verabschiedete (Volumen: 18,7 Millionen Euro). "Der BFV steht auf einem soliden Fundament. Das ist aber auch absolut notwendig, damit wir die umfangreichen Dienstleistungen und Unterstützungsmaßnahmen für die Vereine aufrechterhalten können", betonte der BFV-Schatzmeister.

"Pro Amateurfußball": Noch mehr Angebote für Vereine

"AG Mädchen": Ab Januar 2015 gibt es zusätzlich zu den 34 bestehenden Standorten elf neue Vereine, die im Rahmen des Projekts "Ballbina kickt" ein regelmäßiges Mädchenschnuppertraining anbieten. In der "AG Schule" stehen weiterhin die vom BFV mitfinanzierten FSJler für Vereine, die Unterstützung von Schule-Vereinskooperationen sowie die Junior-Coach-Lehrgänge im Fokus.

Die AG "Schulung der Vereinsmitarbeiter in Theorie und Verwaltung" bietet 2015 wieder zahlreiche Schulungen zu Themen wie "Pass- und Spielrecht", "Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer?", "Steuern" oder "Zwei Blickwinkel - ein Spiel" (Verbesserung Zusammenarbeit Schiedsrichter - Vereine) an. Die AG "Schulung der Vereinsmitarbeiter in der Praxis" weitet ihr Angebot "Altersgerechtes Nachwuchstraining" von 80 auf 100 Schulungen aus und bietet daneben bayernweite Futsalschulungen und Infoabende zum Thema "Handicap-Fußball" an. Auch die haupt- und ehrenamtlichen Verbandsmitarbeiter werden in 2015 wieder geschult.

Schwerpunkte der "AG Internetoffensive" sind BFV.TV, der Liveticker und ein weiterer Ausbau der BFV-facebook-Präsenz. Die AG "Runde Tische" bietet bayernweite Gesprächsrunden zum Frauenfußball an und plant zusammen mit dem Verbands-Jugendausschuss "Junior Talks" mit Spielern der Jahrgänge U15, U17 und U19. Die AG "Erhalt und Gewinnung von Schiedsrichtern" führt 2015 Vereinsbesuche durch und rückt das Coaching der Schiedsrichter und die Qualifizierung bei Themen wie "Deeskalation aggressiver Situationen bei Fußballspielen" in den Mittelpunkt.

Die BFV-Kampagne "Pro Amateurfußball"

BFV-App weiter verbessert

Vizepräsident Horst Winkler stellte im Vorstand das neue Update der BFV-App mit weiteren bedienerfreundlichen Funktionen vor. Ab sofort gibt es die Übersichten "Meine Ligen" und "Heute Live" (Alle Infos hier).

Netzwerk junger Vereinsfunktionäre

Tobias Bracht, U30-Mitglied im BFV-Vorstand, berichtete über den geplanten Aufbau eines Netzwerks junger Vereinsfunktionäre. Zu Beginn des kommenden Jahres finden in allen Bezirken Treffen mit interessierten Nachwuchskräften aus den bayerischen Amateurvereinen statt. Zu den Themen zählen u.a. der Liveticker, die Fußballiade, ein bayernweites U30-Treffen und die BFV-Sozialstiftung sowie Punkte aus den Reihen der Vereinsmitarbeiter.

Fußballiade 2015 in Landshut

BFV-Vizepräsidentin Silke Raml berichtete über die aktuellen Stand der Fußballiade-Vorbereitungen. Knapp 170 Mannschaften (288 Startplätze) aus ganz Bayern haben sich bereits für die Club Championships angemeldet, etwa 65 Volunteers sind schon dabei (alle Infos und die Anmeldung zur Fußballiade hier).

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de