Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

Regionalliga-Planungen auf Hochtouren

Letzte Aktualisierung: 28. September 2011


Sitzung des Verbandsvorstandes im Münchener "Haus des Fußballs"

Sitzung des BFV-Vorstandes - Konfliktmanager und Ü40-Cup weitere Themen

Die Planungen für die neue Regionalliga Bayern laufen auf Hochtouren. Das berichtete Josef Janker auf der Vorstandssitzung des Bayerischen Fußball-Verbandes im Münchener "Haus des Fußballs". Der BFV-Verbandsspielleiter besichtigt aktuell gemeinsam mit einer Kommission die Stadien der Bayernligisten. "Wir wollen an allen Orten eng mit den Vereinen, der Stadt und der Polizei zusammenarbeiten, um die Sicherheit auch bei den Spielen mit erhöhtem Risiko gewährleisten zu können", betonte Janker. Die genauen Zulassungsvoraussetzungen werden am 14./15. Oktober auf einem Workshop in Nürnberg mit allen potentiellen Regionalligisten besprochen.

SFV-Verbandstag und Ehrenamtspreisverleihung

Nur eine Woche später findet in Kassel der Verbandstag des Süddeutschen Fußballverbandes statt, bei dem BFV-Präsident Dr. Rainer Koch für das Amt des SFV-Präsidenten kandidiert. Im November stehen dann die ehrenamtlichen Mitarbeiter der bayerischen Amateurvereine im Mittelpunkt. Die große BFV-Ehrenamtspreisverleihung steigt am 12. November im Münchener GOP Theater.

Konfliktmanager leisten gute Arbeit

Knapp 50 Fälle haben die 23 neuen BFV-Konfliktmanager in der letzten Saison bearbeitet. Reinhold Baier, BFV-Vizepräsident und Vorsitzender der AG "Gemeinsam und Fair", berichtete über die große Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten und die Flexibilität der Konfliktmanager. So konnten zum Beispiel Situationen wie Unzufriedenheiten in der Zusammenarbeit von Jugendfördergemeinschaften und Stammvereinen, vereinsinterne Streitereien, Missstände in der Vereins- und Mannschaftsführung, drohende Spielboykotte, dauerhafte Probleme zwischen mehreren Vereinen oder gewalttätige Vorfälle erfolgreich gelöst werden. "Dort, wo unsere BFV-Konfliktmanager vor Ort waren, wurde das Unterstützungsangebot von den Vereinen sehr positiv aufgenommen", berichtete Baier. Die Mitarbeit der Konfliktmanager ist mittlerweile auch als Moderatoren von "Runden Tischen" und bei der Entwicklung von Sicherheitsmaßnahmen gefragt.

BFV Ü40 Cup 2012 noch attraktiver

Auch im Jahr 2012 wird der BFV Ü40 Cup fortgeführt, beschloss der Verbandsvorstand einstimmig. Geplant sind wie in diesem Jahr 24 Kreisturniere und ein Landesfinale. Um dem Ü40 Cup zusätzliche Attraktivität zu verleihen, qualifiziert sich der Sieger künftig für die Bayerischen B-Seniorenmeisterschaften.

Weitere Themen der Vorstandssitzung waren u.a. die BFV-Talentförderung, die Juniorenländerspiele Deutschland - Ukraine in Großbardorf (11. Oktober) und Würzburg (13. Oktober) sowie das U21-Länderspiel Deutschland - Bosnien-Herzegowina in Ingolstadt (6. Oktober) und das BFV-Sozialprojekt Mosambik.

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de