Header Image - Berichte Vorstandssitzungen

BFV-Vorstand beschließt Kooperation mit Sport-Total.tv GmbH

Letzte Aktualisierung: 12. Dezember 2016

klicken zum Vergrößern
Der BFV-Vorstand kam in Isny im Allgäu zur Jahresabschlusstagung zusammen.

Der Vorstand des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) hat auf seiner Jahresabschlusssitzung 2016 die Unterzeichnung einer Vereinbarung ("Letter of Intent") zwischen dem BFV und der Sport-Total.tv GmbH, einer Tochter der _wige MEDIA AG, beschlossen, um in einer Pilotphase bis zum Saisonende Spiele der Bayernliga live im Internet zu übertragen (Bericht). Bei der Sitzung in Isny (Allgäu) waren weitere Themen u. a. die Verabschiedung des Haushaltsentwurfs für 2017 sowie die Bilanz der Internetoffensive von "Pro Amateurfußball".

Haushalt verabschiedet

Jürgen Faltenbacher konnte für 2017 erneut einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf vorlegen, den der Vorstand einstimmig verabschiedete (Volumen: 17,98 Millionen Euro). "Das Haushaltsvolumen für das Jahr 2017 spiegelt auch dieses Jahr die umfangreichen Aktivitäten des BFV im Finanzbereich deutlich wieder", erklärte der Schatzmeister bei der Sitzung.

Erfolgreiches Jahr für den U30-Bereich

Tobias Bracht, U30-Mitglied im Vorstand, berichtete über ein sehr erfolgreiches Jahr im Hinblick auf den U30-Bereich. Neben den U30-Bezirkstreffen im Frühjahr 2016 waren das erste bayernweite U30-Netzwerktreffen am 27./28. August in der Sportschule Oberhaching sowie die zweite Verleihung des jungen Ehrenamtspreises "Fußballhelden" am 29. Oktober in der Continental-Arena in Regensburg die Highlights des Jahres. Im kommenden Jahr sollen beide Veranstaltungen erneut stattfinden.

Positive Bilanz der Internetoffensive von "Pro Amateurfußball"

Für die im Frühjahr 2016 gestartete Internetoffensive der Kampagne "Pro Amateurfußball" zur Promotion der BFV-Online-Angebote wurde auf der Vorstandssitzung eine erste Bilanz gezogen. Die in sechs Unter-AGs aufgeteilte Haupt-AG Promotion der Online-Angebote kann bereits jetzt erste Erfolge nachweisen. So konnte die Unter-AG "BFV-Liveticker" unter der Leitung von Robert Schraudner die Quote der getickerten Spiele von neun (Oktober 2015) auf zwölf Prozent (Oktober 2016) erhöhen. Zudem soll auf den kommenden Spielgruppentagungen das Thema Liveticker durch die Empfehlung eines bereits tickernden Vereins speziell promotet werden.

Auf Initiative der Unter-AG "Social Media und BFV-App" unter der Leitung von Tobias Bracht wird ab Januar 2017 zuerst in einer Testphase ein eigener WhatsApp-Service des BFV mit Fokus auf den Trainerbereich eingeführt, was der Vorstand einstimmig verabschiedete.

Des Weiteren besuchten im Herbst 2016 insgesamt 761 Teilnehmer aus 508 bayerischen Vereinen die "Pro Amateurfußball"-Onlineschulungen "Moderne Vereinsverwaltung Online" und "Mein Verein nutzt Online - aber richtig!?".

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de