Header Image - 2014

Bericht zum Sommerfest vom 15.07.2017

Letzte Aktualisierung: 1. August 2017

klicken zum Vergrößern
Bereit zum Anstoß...

Am Samstag, den 15.07.2017 hatten wir als Schiedsrichtergruppe unser erstes Sommerfest.  Zu unserem Glück spielte das Wetter im schönen Zorneding mit, sodass wir alle voller Freude uns auf das Sommerfest vorbereiteten.

Aber bevor es soweit war, gab es noch den Assistentenlehrgang. Dieser startete um 10 Uhr. Unter der Leitung unseres Bayernliga Schiedsrichters Andreas Weichert, der sich sehr viel einfallen ließ, starteten wir also. Wir schauten uns diverse Videoszenen an, diskutierten, lachten und durften auch in der Praxis ran. Die erste Gruppe ging mit Andreas Weichert auf die eine Seite des Platzes. Die zweite Gruppe ging mit Samuel Tretter und Alexander Meier auf die andere Seite. Es wurden uns Fahnenzeichen gezeigt und die Handhabung in der Praxis gezeigt. Zudem wurden Erfahrungen ausgetauscht.


Da noch viele Vorbereitungen getroffen werden mussten, verließ ich die Fortbildung etwas früher, da ich ja am Grill war. Unser Obmann Thomas Heinze hatte durch einige Sponsoren Freibier und Fleisch besorgt, die Freundinnen einiger Schiedsrichter backten Kuchen und halfen uns beim Verkauf. Die Gemeinschaft war also da.


Bevor gegrillt werden konnte, mussten Semmeln geschnitten werden. Wir hatten drei Kisten Semmeln, wovon zwei Kisten aufgeschnitten wurden.  Nachdem dieser Schritt auch erledigt war, wurde der Grill angeschmissen. Holger Schuch besorgte uns einen 60 Jahre alten Grill und Alexander Meier half beim Grill anschmeißen.


Dann war es ENDLICH soweit. Um Punkt 13 Uhr begann das Sommerfest. Die ersten hungrigen Gäste warteten schon auf ihre Putensteaks, Halsgrat, Bratwürstel und Rindsbratwürste. Es war ein verdammter heißer Job am Grill, da es teilweise um die 30 Grad hatte.


Neben verschiedenen Rahmenprogrammen wie einer Torwand, Hüpfburg und eines Glücksrads, war das Highlight unseres Sommerfests das Spiel gegen die Schiedsrichtergruppe Süd. Hier galt es die 7:2 Niederlage von vor zwei Wochen zu legalisieren. Das gelang uns Gott sei Dank mit einem 2:1 Sieg durch die Tore von Wolfgang Widl und Rene Greithanner. Überschattet wurde unser Sieg durch eine Verletzung von Valentin Kreuzpaintner der Gruppe Süd. Auch von dieser Stelle nochmal gute Besserung und schnelle Genesung!


Nachdem Spiel fanden sich die Schiedsrichter aus beiden Gruppen und unsere weiteren Gäste zu einem gemütlichen beisammen sein in und neben unserem Zelt ein. Dort tauschten wir Geschichten und Erlebnisse aus.  Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg aus und auch die Helfer und Organisatoren durften sich zum Abschluss auf der Hüpfburg austoben. Um 20 Uhr war das Sommerfest beendet. Wie beendet? Von jetzt auf gleich soll alles vorbei sein? Nein. Für uns ging es weiter. Der Abbau fand statt. Das Ganze war natürlich mega stressig, hat aber gut funktioniert. Jeder half wo er konnte und man wusste, dass man sich auf alle verlassen konnte. Die letzten Helfer waren erst um kurz nach Mitternacht zu Hause. So wurde es schnell mal ein 14 Stunden Tag und am nächsten Tag wurde noch die ein oder andere Kleinigkeit erledigt. Im Großen und Ganzen war es aber ein tolles und gelungenes Erlebnis!

Mia gfrein uns auf das naxte Johr und bedanken uns bei allen Helfern, der Gruppe München Süd, dem Schiedsrichtergespann rund um Stefan Gräbel, dem TSV Zorneding und vor allem bei unseren Sponsoren!

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de