Header Image - 2017

70 Jahre Schiedsrichtergruppe Allgäu

Letzte Aktualisierung: 12. Juli 2017

1947 - Gründungsjahr der Schiedsrichtergruppe Allgäu. 70 Jahre später ist diese nur noch im gemeinsamen Handeln der beiden Schiedsrichtergruppen Kempten/Oberallgäu und Ostallgäu ersichtlich, die 1977 bei der Teilung entstanden sind.

Am vergangenen Wochenende wurde dieses 70- bzw. 40-jährige Jubiläum gebührend gefeiert. Die beiden Gruppenausschüße luden ihre Schiedsrichter und deren Familien zum Grillfest auf der Sportanlage des TSV Betzigau ein.

180 Pfeifenmänner und -frauen sind dieser Einladung gefolgt und haben bei Spanferkel, Kaffee, Kuchen sowie Live-Musik von den Minikrainern einen kurzweiligen Nachmittag und einen feierwütigen Abend. Für die Kinder stand eine Hüpfburg bereit und die Größeren konnten sich beim 5-Kampf gegeneinander messen. 

Herzstück der Veranstaltung war natürlich ein Fußballspiel der Schiedsrichter. Nur was tun, wenn alle Schiedsrichter kicken? Richtig, Spieler aquirieren, die sowieso immer meinen, dass sie es besser können. 4 Spieler des TSV Betzigau haben diesen Spaß mitgemacht, und sind für 60 Minuten in die Rolle des SR und dessen Assistenten geschlüpft. Jeder wollte nun dem anderen zeigen, wie das Gefühl auf der anderen Seite ist: Die spielenden Schiedsrichter reaklmierten bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Die pfeifenden Spieler hauten all die Sprüche raus, die sie sich von Schiedsrichtern immer anhören dürfen. Der Fußball selbst geriet zu Nebensachen und das Spiel endete folgich 0:0. Im anschließenden 11-Meter-Schießen waren die Schiedsrichter leider mit zählen überfordert, so dass man sich am Ende trotz 11-Meter-Schießen auf ein Unentschieden einigte, und sich dem abendlichen Programm mit Spanferkel, Bier und Musik zuwandte.

Ein unvergesslicher Tag ist es geworden und hat wieder einmal gezeigt, dass das Allgäu doch schlussendlich eins bleibt - eine große Familie, nicht nur bei den Schiedsrichtern.

 
© 2017 BFV.de