Header Image - 2018

Assistenten- und Gespannsführerausbildung

Letzte Aktualisierung: 2. August 2018

Assistentenausbildung


Schiedsrichter und Assistenten beim Blitzturnier des SVO Germaringen, Bild: Ingo Weber

Die ersten Spiele haben sie hinter sich und haben sich bereits gut in die Gruppe eingefügt. Die Rede ist von unseren Neulingen aus diesem Jahr. Beim Blitzturnier des SVO Germaringen stand nun der nächste Schritt in der Karriere eines Schiedsrichters an: Die Assistentenausbildung.

Unter der Leitung von Tobias Kinberger gab es zunächst eine theoretische Einführung in die Arbeit des Linesman. Die sechs anwesenden Neulinge bekamen dabei die Grundkenntnisse beigebracht, in erster Linie die Fahnenzeichen, ihren Wirkungsbereich und die Zusammenarbeit mit dem Schiedsrichter. Interessiert verfolgte der Nachwuchs die Ausführungen und stellte dabei neugierig Fragen zu ihren neuen Aufgaben.

Bevor das Turnier dann startete gab es noch eine Trockenübung mit Marco Blösch auf dem Platz. Jeder bekam eine Fahne in die Hand, Marco zeigte wie sich ein Schiedsrichterassistent an der Linie bewegt und machte die Fahnenzeichen vor, die Neulinge machten es nach.

Zum Turnierbeginn waren also alle gut vorbereitet und konnten das Gelernte direkt anwenden. In acht Spielen konnten die Neulinge bei Gespannsführer Tobias, Marco und Daniel Uhrmann ohne den Druck des laufenden Wettbewerbs erste Erfahrungen sammeln.


Schiedsrichter und Assistenten beim Bruno Hacker Cup. Bild: Marco Blösch

Gespannsführerausbildung

Bereits eine Woche nach der Assistentenausbildung stand das nächste regionale Turnier an, bei dem dieses Mal nicht die Assistenten im Fokus standen, sondern die Gespannsführer. Ein Novum in der Schiedsrichergruppe Ostallgäu. Ziel hierbei war es die zukünftigen Kreisliga Schiedsrichter optimal auf die neue Saison vorzubereiten und ihnen zu zeigen, wie sich ihre Aufgabenbereiche in Spielen mit Assistenten ändert.

Wieder begann das Wochenende mit einem Theorieteil. Am nächsten Tag ging es beim Hacker Bruno Hacker Cup des SV Stöttwang dann um die praktische Umsetzung. Unterstützt von erfahrenen Assistenten und gecoacht von außen zeigten die jungen KL Schiedsrichter, was sie am Vortag gelernt haben und wieso sie sich für die Liga qualifiziert haben.

Nach diesen beiden Ausbildungen kann die Schiedsrichtergruppe Ostallgäu nun positiv mit sehr gut ausgebildeten Gespannsführern und Assistenten in die neue Saison starten.

Autor: Daniel Uhrmann  

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de