Header Image - 2018

Förderlehrgang Zandt 19.01.-21.01.2018

Letzte Aktualisierung: 29. Januar 2018


Lehrgangseröffnung durch GLW Philipp Silvestri

Wie jedes Jahr stand für die Förderschiedsrichter der SR-Gruppen im Kreis Neumarkt/Jura wieder einmal die Zandt-Fahrt an. Wie immer mit dabei von Seiten der Gruppe Jura-Nord KSO Sven Laumer und GLW Philipp Silvestri. Nach einer lustigen Autofahrt erreichten wir am Freitag, den 19.01.2018 gegen Abend das Hotel Früchtl im Bayerischen Wald, wo nach dem kurzen Zimmerbeziehen bereits das Abendessen wartete.

Auch dieses Jahr gab es unter den 19 Teilnehmern eine Reihe neuer Gesichter, sodass es erst einmal eine Vorstellungsrunde gab. KSO Sven Laumer eröffnete den Lehrgang und gab ein paar ausblickende Worte auf das Wochenende. GLW Philipp Silvestri schloss sich an. Die Videoschulung mit Philipp gab es direkt im Anschluss. Hier galt es verschiedene Spielszenen zu bewerten und zu analysieren wie das Gespann besser hätte entscheiden sollen. Damit wurde der offizielle Teil des ersten Tages beendet und die Teilnehmer gingen zum gemütlichen Teil des Abends über.

Samstagmorgen starteten wir, gestärkt durch ein umfangreiches Frühstücksbuffet, in einen lehrreichen Tag. Den Anfang machte GSA Wichmann mit einem Regelgespräch mit wichtigen Hinweisen, damit Schotti´s Regeltest danach auch erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Mit der Präsentation zur Vorteilsregelung hielt GLW Silvestri das erste Referat des Tages und hatte auch die ein oder andere Szene im Gepäck, die es in Gruppen zu bewerten gab. Anschließend erklärte Philipp die Feinheiten und Gegebenheiten, um eine bestmögliche Vorteilsauslegung des Schiedsrichters zu schaffen. LT Johannes Lorenz, genannt "Jolo", erklärte uns die Feinheiten zum Meldungen schreiben. Die Teilnehmer erarbeiteten anhand einer Videoszene jeweils in Gruppen Meldungen, die anschließend einer Musterlösung gegenübergestellt wurden.

Nach einem leckeren Mittagsbuffet ging es weiter mit der Gruppenarbeit, die von GLW Lukas Lang koordiniert wurde. Dabei standen unter anderem die zahlreichen Regeländerungen des vergangenen Sommers im Fokus. Anschließend zeigte uns Sven unsere Chancen und Herausforderungen als Förderschiedsrichter auf und wie wichtig es ist, sich regelmäßig neue Ziele zu setzen und die Erreichung dieser Ziele zu verfolgen.

Der restliche Nachmittag stand den Jung-Schiedsrichtern zur freien Verfügung. Neben der Bundesliga, gab es auch die Möglichkeit, in die Sauna zu gehen oder eine Runde Wasserball im hauseigenen Schwimmbad zu spielen. Nach dem Abendessen stand uns die Kegelbahn zur Verfügung, die bis zu später Stunde von den Teilnehmern genutzt wurde.

Um 8.00 Uhr begann der letzte Tag mit dem Frühstück. Der Sonntag startete mit dem Vortrag "Teamplay". Hierbei ging es um Verhaltensweisen eines Schiedsrichtergespannes. Dieser wurde von Simon und Kai abgehalten. Die Präsentation der Gruppenarbeit, wieder geleitet von GLW Lang, war der zweite Punkt am Sonntag.Danach hatten die Teilnehmer das Wort und konnten ein Feedback zum Erlebten geben. Zum Schluss gab es die Besprechung des Regeltests und ein paar warme Worte von KSO Sven Laumer und GLW Philipp Silvestri.

Ein herzliches DANKESCHÖN geht an dieser Stelle an die beteiligten Organisatoren KSO Sven Laumer, GLW Philipp Silvestri sowie alle Beteiligten der Gruppen Jura Süd, Neumarkt und allen anderen Helfern.

Text: Felix Heyl



 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de