Header Image - 2019

Ehrung für jahrelanges Engagement

Letzte Aktualisierung: 26. Februar 2019


v.l.: Ingo Weber, Marianne Wettengl, Josef Wettengl - Bild: Ingo Weber

Am 16.02. erhielt  unser Josef Wettengl in Neusäß die Ehrung der DFB-Aktion "Danke Schiri".

Neun Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter aus ganz Schwaben wurden dieses Jahr für ihr Engagement im Schiedsrichterwesen geehrt.

Auszug aus der Laudatio:
Im März 1974 legte der gelernte Maler und Lackierer Josef Wettengl bei der Schiedsrichtergruppe Allgäu seine Schiedsrichterprüfung ab. Zu den Höhepunkten seiner Karriere gehörten für ihn die Spiele im Grünwalder Stadion. Die Partie 1860 München gegen Ampfing leitete er vor unglaublichen 24.000 Zuschauern. Auch diverse große Vereine tanzten nach seiner Pfeife: Ajax Amsterdam bei einem Hallenturnier in Neugablonz und Borussia Mönchengladbach beim Freundschaftsspiel in Marktoberdorf durfte unser Josef kennenlernen.

Ich persönlich kenne keinen Schiedsrichter, der nach so einer aufregenden Karriere noch bis heute "untenrum" pfeift. Jedes Wochenende steht er seinen Mann auf dem Platz und ist durch seine Disziplin und sein Engagement den Jungen ein Vorbild. Dabei ist es ihm egal ob Bayernliga oder B-Klasse, er gibt immer 100%.  "Das ist halt noch die alte Schule"!

Kein Schiedsrichter im Ostallgäu ist länger aktiv und hat so viele Spiele wie er gepfiffen: ca. 2.500 Spiele in 45 Jahren. Danke Josef Wettengl! 

Autor: Ingo Weber

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de