Header Image - 2013

Bonussystem für Vereine mit Juniorennationalspielern

Letzte Aktualisierung: 27. März 2013

klicken zum Vergrößern
Übergabe der Schecks anläßllich des Länderspieles gegen Kasachstan

Bonussystem für Vereine mit Juniorennationalspielern

Im Rahmen seiner vielfältigen Bemühungen um die Förderung des Nachwuchsfußballs hat der Deutsche Fußball-Bund ein "Bonussystem für Amateurvereine" geschaffen: Dabei werden die Stammvereine von Juniorennationalspielern mit einer finanziellen Zuwendung bedacht, bei denen der Spieler eine Mindestverweildauer von 2 Jahren im Verein hatte. Diese Zuwendung dient als "Dankeschön" und als Anerkennung für die Förderung talentierter Nachwuchsspieler auf dem Weg zu einer möglichen "großen Karriere". Die Beträge errechnen sich aus den Spielberechtigungszeiten der Spieler ab Beginn ihrer aktiven Laufbahn (erste Passaustellung) bei den entsprechenden Vereinen. Ausgeschüttet wurden heuer bayernweit insgesamt 51200,- €, auf die schwäbischen Vereine TSV Nördlingen, TSV Weilach und TSV Zusmarshausen fielen 8300,- €.

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de