Header Image - 2013

Buchbach: "Wir spielen auf alle Fälle"

Letzte Aktualisierung: 29. März 2013


Anton Bobenstetter (links) und Sepp Kupper konnten mit der Buchbacher Mannschaft nur sehr eingeschränkt trainieren.

Noch liegt Schnee auf dem Rasen in der Buchbacher SMR-Arena, aber der Tabellenvierte der Fußball-Regionalliga ist fest entschlossen, das Heimspiel am Karsamstag um 17 Uhr gegen den FC Ismaning auszutragen. "Notfalls räumen wir am Freitag per Hand den Platz", so Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter.


Nach dem Spielausfall am Mittwoch bei der U23 des TSV 1860 München wird der Zeitplan immer enger. Bereits am Mittwoch steht um 18.30 Uhr ja schon das Nachholspiel gegen die U23 des 1. FC Nürnberg ins Haus. Der Kartenvorverkauf zu dieser Knaller-Partie mit dem ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig Marek Mintal startet am Samstag um 16 Uhr beim Fanshop in der SMR-Arena. Bobenstetter: "Wir wollen natürlich mit einer starken Leistung am Samstag gegen Ismaning Werbung für das Spiel gegen den kleinen Club machen."


Ismaning - da war doch was? Die Münchner Vorstädter haben ja in der Winterpause fast den halben Kader verloren, konnten seither noch kein Spiel gewinnen, haben sich aber bislang sehr achtbar geschlagen. "Die Derbys gegen Ismaning waren immer heiß und werden auch immer heiß bleiben", ist sich Bobenstetter sicher, der die Truppe von Trainer Roman Grill gegen Ingolstadt II selbst unter die Lupe genommen hat und auch das Spiel der Ismaninger in Rosenheim beobachten ließ. Die Erkenntnis ist eindeutig: "Es ist sehr schwer gegen Ismaning zu spielen. Die Mannschaft ist in der Defensive und im Zentrum hervorragend organisiert, arbeitet gut gegen den Ball und spielt sehr diszipliniert." So waren die Grill-Kicker auch bei der Niederlage gegen Nürnberg II nur durch zwei Standards zu bezwingen. "Wir müssen einfach geduldig spielen und dann unsere Chancen konsequent nutzen. Gleichzeitig müssen wir aber auch bei den Kontern auf der Hut sein", sagt Bobenstetter. Und: "Ismaning hat ja im Winter nicht nur Abgänge gehabt sondern auch gute Leute bekommen wie die Ex-Unterhachinger Markus Achatz, Maximilian Merwald oder Nico Reisenauer. Mit dem Ex-Frankfurter Andreas Rössl hat der FCI zudem den besten Keeper der Liga zwischen den Pfosten."


Bei den Gastgebern muss Markus Grübl noch wegen seiner Rotsperre aussetzen, hätte das Spiel am Mittwoch stattgefunden, wäre er ja gegen Ismaning schon frei gewesen. Zudem muss das Buchbacher Trainerteam unter Umständen die Mannschaft auf mehreren Positionen umbauen. Christoph Behr hat bei der Partie gegen die kleinen Bayern eine Jochbeinverletzung erlitten. "Es ist nichts gebrochen, aber Behro hat einen starken Bluterguss", so Bobenstetter. Ralf Klingmann müht sich auch seit Samstag mit einer Schienbein-Blessur ab und Kapitän Alexander Neulinger klagt über Rückenprobleme, die sich am Samstag eingehandelt hat.


Aufgrund der winterlichen Witterung konnten die Buchbacher am Dienstag nur sehr eingeschränkt trainieren. Bobenstetter: "Wir haben mal wieder Handball im Schnee gespielt. Wahnsinn. Das ist allmählich nur noch mit einer gesunden Portion Humor zu ertragen." Auch beim Abschlusstraining am gestrigen Donnerstag war an ein richtiges Fußball-Training nicht zu denken. "Eine optimale Vorbereitung sieht anders aus", so Bobenstetter.

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de