Header Image - 2013

Bayerische Talentförderung auf einem guten Weg

Letzte Aktualisierung: 20. März 2013

klicken zum Vergrößern
Vertreter des DFB und BFV diskutierten im Münchner "Haus des Fußballs" über die Zukunft der Talentförderung.

Der Bayerische Fußball-Verband ist mit seiner dualen Nachwuchsförderung mit Leistungs- und Förderkader sowie den BFV-Nachwuchsleistungszentren auf einem guten Weg: Das ergab die Gesprächsrunde zum Thema "Talentförderung", zu der sich führende DFB- und BFV-Mitarbeiter im Münchner "Haus des Fußballs" getroffen haben. Der DFB besucht aktuell auf einer Rundreise alle 21 Landesverbände, um über die Zukunft der Nachwuchsförderung zu sprechen. Ein wichtiger Eckpunkt wird hier die Installierung von sogenannten "Ausbildungsvereinen" sein. Dieser Konstruktion ist der BFV mit der Einführung von flächendeckenden, nahezu inhaltsgleichen Nachwuchsleistungszentren bereits im Jahr 2007 zuvorgekommen und ist damit aktuell "einen Schritt voraus". Für den Bayerischen Fußball-Verband nahmen unter anderem BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher, Verbands-Jugendleiter Karl-Heinz Wilhelm und BFV-Cheftrainer Reinhard Klante an der Gesprächsrunde teil, der DFB war vertreten durch die Mitarbeiter der Abteilung Talentförderung Jörg Daniel, Claus Junginger, Thorsten Becht, Christian Schönig sowie Auswahltrainer Horst Hrubesch.

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de