Header Image - 2012

U19: Münchner Klubs im Gleichschritt

Letzte Aktualisierung: 26. August 2012

In der U19-Junioren-Bundesliga behalten die beiden Münchner Klubs ihre weiße Weste und führen nach dem jeweils dritten Sieg im dritten Spiel die Tabelle an. Liganeuling FC Augsburg fuhr im bayerischen Derby den zweiten Sieg ein, während Nürnberg weiterhin nur einen Punkt vorweisen kann. Die SpVgg Unterhaching hat nach der dritten Niederlage sogar die rote Laterne übernommen.

TSG Hoffenheim - FC Bayern München 0:3 (0:1)
Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel hat der Nachwuchs des FC Bayern München die Tabellenführung verteidigt. In Hoffenheim erzielte Jelisic in der 25. Spielminute die Führung für die Münchner. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Markoutz auf 2:0 (56.), ehe sich die Gastgeber selbst schwächten. Schorr sah nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte (72.). Das nutzte der Tabellenführer prompt zu einem weiteren Treffer durch Dußler zum 3:0-Endstand (73.).

SC Freiburg - 1.FC Nürnberg 2:0 (0:0)
Die Franken mussten in Freiburg ihre zweite Saisonniederlage einstecken und bleiben in der Saison weiter sieglos. Nach einer torlosen ersten Halbzeit machte Freiburgs Gabriele in Durchgang zwei den Unterschied. Erst brachte er seine Farben in der 66. Spielminute in Führung, in der Schlussphase gelang ihm dann auch noch der entscheidende zweite Treffer. Die Nürnberger rutschten durch die Niederlage in die Abstiegszone.

TSV 1860 München - VfB Stuttgart 2:0 (0:0)
Wie der große Stadtrivale halten sich auch die Junglöwen in der laufenden Saison bisher schadlos. Gegen den VfB Stuttgart gelang dem TSV-Nachwuchs der dritte Sieg. Dabei stand der Dreier zwischenzeitlich auf der Kippe. Nur zwei Minuten nachdem Ott in der 53. Spielminute die Führung für die Gastgeber erzielte, stieg Kurzweg gegen seinen Gegenspieler übertrieben ein und sah folgerichtig Rot. Doch die Schwaben konnten ihre zahlenmäßige Überlegenheit nicht nutzen und mussten in der 64. Spielminute sogar den zweiten Treffer der Löwen hinnehmen. Weigl sorgte mit seinem Tor für die Entscheidung und dafür, dass die Junglöwen den VfB von Rang zwei verdrängten.

FSV Mainz 05 - SpVgg Unterhaching 4:0 (2:0)
Zwei Doppelpacks - je Halbzeit einer - besiegelten in Mainz die dritte Saisonniederlage der SpVgg Unterhaching. Fahrenholz schoss für die Rheinhessen mit seinen Toren in der 7. Und 22. Spielminute eine beruhigende 2:0-Halbzeitführung heraus, Wachs machte es ihm in Durchgang zwei nach und erhöhte in der 49. und 85. Spielminute auf 4:0. Null Punkte und 3:9 Tore bedeuten für die Rot-Blauen den letzten Tabellenplatz.

FC Augsburg - SpVgg Greuther Fürth 3:2 (1:0)
Liganeuling FC Augsburg ist gut aus den Startlöchern gekommen. Der Sieg im bayerischen Derby war der zweite Saisonsieg für die Fuggerstädter. Thommy brachte den FCA-Nachwuchs mit dem Pausenpfiff in Führung, Ekin legte zehn Minuten nach Wiederanpfiff nach. Zwar verkürzte Özcin für die Franken (61.), doch Uhde stellte den alten Abstand wieder her (78.). Der erneute Anschlusstreffer durch Haas fiel erst in der Nachspielzeit und damit zu spät für die Fürther, um noch einen Punkt aus Schwaben mitzunehmen. Der FCA klettert durch den Sieg auf Rang sechs, die Franken rutschen ab auf Rang zehn. 

 
Spitzenvereine
© 2014 BFV.de