Header Image - Flüchtlingen helfen!
Flüchtlingen helfen!

Der Fußball kann wie keine zweite Sportart dabei helfen, Flüchtlingen eine neue Heimat zu bieten und sie bei der Integration zu unterstützen. Positive Beispiele gibt es viele. Überall in Bayern packen Vereine an, suchen den Kontakt zu Flüchtlingsstätten und Aufnahmehäusern in ihrer Region, sammeln Kleider und Schuhe, sensibilisieren die Bevölkerung mit öffentlichen Aktion für die Situation der Flüchtlinge, um Vorbehalte abzubauen, helfen bei Sprachschwierigkeiten weiter und integrieren fußballbegeisterte Asylsuchende ins Vereinsleben.

Natürlich stellt die aktuelle Situation die Klubs vor besondere Herausforderungen und wirft Fragen auf: Wie können Flüchtlinge einen Spielerpass bekommen? Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus? Dürfen Flüchtlinge in den Vereinen ehrenamtlich arbeiten? Antworten gibt es in der umfassenden DFB-Broschüre "Willkommen im Verein", die hier als pdf zum Download bereitsteht. 

Willkommen im Verein - Fußball mit Flüchtlingen
Stand: 03.09.2015 | PDF (7 MB)
 

Infos zur Spielberechtigung

"Fußball ist die mit Abstand größte Integrationsbewegung in unserem Land und gibt Menschen unabhängig von Herkunft, Bildung, Religion oder Hautfarbe eine Heimat. Im Fußball sind alle gleich. Das Thema Einwanderung wird in Deutschland künftig eine immer noch größere Rolle spielen. Wir werden uns deshalb noch viel mehr als bisher mit Integrationsmaßnahmen beschäftigen müssen", betont BFV-Präsident Rainer Koch.

Damit diese Menschen nicht nur beim Training und in Freundschaftsspielen für ihren neuen Klub auf dem Platz stehen können, brauchen Sie - wie jeder andere Fußballer in Bayern - eine Spielerlaubnis des Bayerischen Fußball-Verbandes. Alles, was die Vereine dabei beachten müssen, welche Dokumente beim BFV eingereicht werden müssen und warum auch bei Flüchtlingskindern ab zehn Jahren und erwachsenen Flüchtlingen ein "internationaler Freigabeschein" notwendig ist, bevor die Spielberechtigung erteilt werden kann finden Sie hier:

Aktuelle Hinweise der BFV-Passabteilung (Absatz "Spielberechtigung für Flüchtlinge")

Infos zur Sportversicherung

Der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) übernimmt die kompletten Kosten für die pauschale Sportversicherung der Flüchtlinge/Asylsuchenden. Mit dieser Versicherung können Flüchtlinge und Asylbewerber in den bayerischen Sportvereinen am Vereinsangebot teilnehmen. Die Vereine haben eine kostenfreie Absicherung im Schadensfall. Die Versicherung ist gültig für alle BLSV-Mitgliedsvereine. Abgedeckt sind Unfall- und Haftpflichtschäden laut den Bedingungen der aktuellen ARAG Sportversicherung.

Für Trainingsbetrieb und sonstige Vereinsveranstaltungen gilt: Die am Vereinsangebot teilnehmenden Personen müssen dem BLSV nicht gemeldet werden. Die Flüchtlinge und Asylbewerber benötigen keinen Mitgliedsstatus für diese Versicherung.

Für Wettkampf/Spielbetrieb gilt: Für die Teilnahme am Wettkampfbetrieb eines Fachverbandes (Spielbetrieb im BFV) ist die Mitgliedschaft in einem BLSV-Verein Voraussetzung. Der Verein nimmt den Flüchtling oder Asylbewerber als Mitglied im Verein auf und meldet die Person beim BLSV nach. Hier wird nicht von anderen Mitgliedern des Vereins unterschieden und es sind auch Verbandsabgaben fällig.

BLSV-Infos "Versicherung für Flüchtlinge"

Aktion "1:0 für ein Willkommen" - finanzielle Hilfe für Vereine

Ehrenamtliches Engagement ist wie beim regulären Vereinsfußball auch bei der Unterstützung von Flüchtlingen das A und O. Aber vieles ist natürlich auch nur möglich, wenn auch die entsprechenden finanzielle Unterstützung gegeben ist. Und hier hat die DFB-Stiftung Egidius Braun schnell reagiert und springt den Vereinen mit der Aktion "1:0 für ein Willkommen" zur Seite. Sie unterstützt Vereine mit jeweils 500 Euro Starthilfe für deren Flüchtlings-Engagement. Die Aktion - ursprünglich für 2015 und 2016 vorgesehen - wurde mittlerweile vorzeitig bis Ende 2019 verlängert. 2015 und 2016 stellt die Stiftung insgesamt 700.000 Euro bereit, in den Folgejahren jeweils 300.000 Euro. Vereine können die Fördermittel formlos bei der DFB-Stiftung Egidius Braun in Hennef beantragen, deren Gremien dann über die Vergabe der Mittel entscheiden.

Beispiele für geförderte Flüchtlingsprojekte: Spielangebote auf dem Vereinsgelände ohne Mitglied zu sein, Verabredung spezieller Schulpartnerschaften, kostenfreie Mitgliedschaft im Verein, Bereitstellung von Trainingstextilien, Engagement in Gemeinschaftsunterkünften, Begleitung bei Behördengängen, Organisation von Fahrdiensten (Unterkünfte/Verein) oder Besuche in Übergangswohnheimen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und auch eigene, neue Vorschläge sind willkommen.

Zur Homepage der DFB-Stiftung Egidius Braun

Auch hier sind bereits zahlreiche Vereine aus Bayern dabei - unter anderem der FC Wacker München, der SV Riedenberg, der SV Hartmannshof, der SV Uttenreuth, der SV Altensittenbach, der TSV Röttenbach, die SpVgg Reuth, der FC Schnaittach, die SpVgg Kaufbeuren, der FC Kempten, der TV Hindelang, der TSV Mindelheim und der TSV Seeg.

Unterstützung durch BFV-Sozialstiftung - Alle 1000 Regenjacken vergriffen!

Nach der erfolgreichen Aktion "1000 Paar Fußballschuhe für eine sportliche Zukunft" Ende des letzten Jahres ist auch die aktuelle Aktion ein voller Erfolg. Innerhalb von knapp zwei Wochen waren die 1000 adidas-Regenjacken für Flüchtlinge in Fußballvereinen vergriffen. Die Aktion ist somit vorerst beendet. Die BFV-Sozialstiftung hat allerdings bereits angekündigt, eine weitere Unterstützungsaktion für Vereine, die sich für Flüchtlinge engagieren, zu starten. Voraussichtlich im Herbst 2016 wird es soweit sein.

Weitere Infos auf www.bfv-sozialstiftung.de

"Bayerische Integrationspreis" und "Bayerischer Asylpreis" 2016

Der Freistaat Bayern vergibt am 8. Juni 2016 sowohl den "Bayerischen Integrationspreis"  als auch den "Bayerischen Asylpreis" 2016. Beide Preise sind mit 4000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden Vereine und Projekte, die sich in herausragender Art und Weise für die "Integration von Menschen mit Migrationshintergrund" oder beim Thema "Familie und Kinder" engagieren. Die Bewerbungsfrist läuft jeweils bis zum 17. April 2016. Danach entscheidet eine unabhängige Jury über die Preisträger. Die Bewerbung soll an folgende E-Mail-Adresse gesendet werden: integrationsbeauftragter@stk.bayern.de.

Broschüre "Vereinsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern"

Die Führungs-Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) hat eine Broschüre zum Thema "Vereinsarbeit mit Flüchtlingen und Asylbewerbern" aufgelegt. So wichtig, notwendig und überaus hilfreich das Engagement der Vereine ist, so wichtig ist es auch, genau zu schauen, was rechtlich möglich ist - gerade wenn es darum geht, Initiativen nachhaltig zu gestalten. Was erlaubt die Satzung, was das Steuerrecht? Was kann sofort, was nur mit Zustimmung der Vereinsmitglieder verwirklicht werden? Die von den Rechts- und Steuerexperten Stefan Wagner und Horst Lienig konzipierte und inhaltlich gestaltete 40-seitige Broschüre bietet einen umfassenden Blick auf die rechtlichen Bedingungen der Unterstützung und Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern. Vereine können die Broschüre über die Führungs-Akademie des DOSB beziehen (zum Bestellformular) - zum Preis von 9,80 Euro zuzüglich 2,20 Euro Versandpauschale. Für Sammelbestellungen ab 20 Exemplare gibt es einen Sonderrabatt. Weitere Informationen zur Broschüre finden Sie hier

Vorbilder - So helfen bayerische Vereine bereits:

Zahlreiche bayerische Fußballklubs setzen sich bereits seit Wochen und Monaten beispielhaft für die Integration von Flüchtlingen in den Trainings- und Spielbetrieb ein. So geht beispielsweise der TSV Neuaubing in der C-Klasse im Kreis München mit einer eigenen Flüchtlingsmannschaft auf Punktejagd, in Schwaben nimmt der TSV Friedberg mit einem aus Senegalesen und Syrern bestehenden Team an der Reserverunde teil. Dem guten Beispiel folgen auch der Ochsenfurter FV und die JFG Maindreieck Süd, bei der jetzt die ersten vier Asylbewerber ihre Spielerlaubnis für die Altersklassen U17 und U19 erhalten haben. So helfen bayerische Klubs:

VfR Regensburg: 40 Kinder, 12 Nationen

31.03.2016

Der VfR ist der 1800. Verein, der im Rahmen von "1:0 für ein Willkommen" unterstützt wurde
alles lesen
TSV Poing setzt starkes Zeichen

20.02.2016

"1:0 für ein Willkommen": Flüchtlings-Mannschaft bei Turnier dabei - DFB-Vize Koch übergibt Scheck
alles lesen
Neue Heimat: SV Dornach

12.01.2016

Oberbayerischer Vorzeigeklub erhält Scheck und Fußballschuhe für vorbildliche Integrationsarbeit
alles lesen
Das ganze Dorf hilft den Flüchtlingen!

25.11.2015

Vierkirchen schreibt Integration ganz groß - Im Zentrum steht der Dorf-Fußballklub
alles lesen
Integration: 1000. Verein ist aus Bayern

21.11.2015

Die SG 1866 Eltmann ist der 1000. Verein bei DFB-Flüchtlingsinitiative "1:0 für ein Willkommen"
alles lesen
"Integration ist selbstverständlich"

21.11.2015

Drei bayerische Vereine zeigen, wie der Fußball unterschiedliche Herkünfte überwinden kann
alles lesen
BFV-Sonderpreis für echte Vorbilder

07.11.2015

Olaf Butterbrod und Holger Grebe für Integrations- und Behindertenarbeit geehrt
alles lesen
Integration kennt keinen Schlusspfiff

20.10.2015

SpVgg 1913 Selb bringt nach Spielende Einheimische und Flüchtlinge an einen Tisch
alles lesen
Selbst die Initiative ergriffen

15.10.2015

Der FC Gottfrieding hat 13 Flüchtlinge im Spielbetrieb gemeldet
alles lesen
Ein Verein, der Wände einreißt

07.10.2015

Bei der DJK Ammerthal ist die Integration von Flüchtlingen eine Selbstverständlichkeit
alles lesen
Flüchtlinge bringen Futsal-Know-How mit

04.10.2015

Integration wird bei BaKi Futsal Nürnberg großgeschrieben / Start in der Futsal-Regionalliga Süd
alles lesen
FSV Unterkotzau spendet Eintrittsgelder

29.09.2015

Neues BFV-Banner zeigt Wirkung: 400 Euro für Hofer Flüchtlinge
alles lesen
Gelebte Integration beim TV Altötting

22.09.2015

500 Euro Fördermittel aus der DFB-Stiftung Egidius Braun für den oberbayerischen Kreisklassisten
alles lesen
Vorbildliche Integrationsarbeit

20.09.2015

SC Grüne Heide Ismaning zelebriert die "Bayerische Willkommenskultur"
alles lesen
OFR: Scheck "1:0 für ein Willkommen"

18.09.2015

Die bayerische Fußballfamilie packt an und nimmt Flüchtlinge in seinen Vereinen herzlichst auf.
alles lesen
Pforzen und Heimertingen gegen Rassismus

15.09.2015

Allgäuer Klubs mit dem BFV-Anti-Rassismus-Banner
alles lesen
"Ich renne offene Türen ein"

10.09.2015

Marcus Steer kümmert sich als Projektleiter der Stadt München um Sportangebote für Flüchtlinge
alles lesen
"Die Zuschauer haben applaudiert"

09.09.2015

Robert Danninger über das Engagement des SV Wacker Nürnberg für Flüchtlinge
alles lesen
Vorbildlicher Einsatz für Asylbewerber

07.09.2015

Vier Flüchtlinge erhalten Spielberechtigung für JFG Maindreieck Süd
alles lesen
"Jeder kann sich einbringen"

31.08.2015

Olaf Butterbrod über das Leuchtturmprojekt ESV Neuaubing und die Hoffnung auf Nachahmer
alles lesen
 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de