Header Image - Allgemeine Informationen zur Trainerausbildung
Allgemeine Informationen zur Trainerausbildung

Zulassungsvoraussetzungen für die Ausbildung

  • Das Mindestalter für die Zulassung zur Ausbildung zum Trainer-C Jugend und Erwachsene und Trainer-B beträgt 16 Jahre (Die Ausstellung des zuschussfähigen Ausweises des BLSV kann frühestens mit Vollendung des 18. Lebensjahres erfolgen).
  • Das Mindestalter für die Zulassung zur Ausbildung zum Trainer-C Kinder und Jugend beträgt 15 Jahre. Die Prüfung kann allerdings erst im Alter von 16 Jahren absolviert werden.
  • Jeder Teilnehmer muss Mitglied in einem Verein des BFV sein.

Dauer der Ausbildung

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Wochen (Sonntagabend - Freitagmittag). Zwischen den einzelnen Ausbildungsabschnitten muss ein zeitlicher Mindestabstand von vier Wochen eingehalten werden.

Die Ausbildung ist grundsätzlich innerhalb von zwei Jahren abzuschließen, anderenfalls erlischt die Anerkennung aller bis dahin erbrachten Leistungen.

Tritt ein Bewerber ohne triftigen Grund zur Ausbildung nicht an oder zahlt er einen Teilnehmerbeitrag nicht fristgerecht, ist eine neue Bewerbung frühestens nach Ablauf von zwei Jahren möglich. Auf die Bestimmungen der DFB-Ausbildungsordnung wird hingewiesen.

Formale Anforderungen

Nach Erhalt der Einladung inklusive Rechnung zum Lehrgang I (etwa 5 Wochen vor Lehrgangsbeginn) sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Tabellarischer Lebenslauf inkl. des sportlichen Werdegangs
  • Nachweis über die Mitgliedschaft in einem Verein eines Mitgliedsverbandes des DFB (Vordruck liegt der Einladung zum LG I bei)
  • Ärztliches Zeugnis über die sportliche Tauglichkeit (nicht älter als drei Monate)
  • Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis als Nachweis eines tadelfreien Leumunds (Original - nicht älter als drei Monate)

Nach Erhalt der Einladung inklusive Rechnung zum Lehrgang III mit Prüfung sind folgende Unterlagen einzureichen:

  • Lichtbild
  • Nachweis eines 9-stündiger Erste-Hilfe-Kurses, der zum Zeitpunkt der Lizenzierung nicht länger als zwei Jahre zurückliegen darf
  • Lizenz und Schiedsgerichtsvertrag (Vordruck liegt der Einladung zum LG III bei)

Regelkunde

Im Rahmen des Lehrgang III findet am Sonntagabend zwischen 19.00 und 21.15 Uhr die Schiedsrichter-Regelkunde Ausbildung mit Prüfung statt. Die Prüfung wird mit "bestanden" oder "nicht bestanden" bewertet. Die Teilnahme ist zwingend erforderlich, es sei denn Sie sind bereits aktiver Schiedsrichter. Bei der Bewertung "nicht bestanden" kann der Teilnehmer weiterhin am Prüfungslehrgang teilnehmen. Die Regelkundeprüfung muss jedoch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden.

Für alle Trainer, die die Ausbildung zum Trainer-C, Kinder und Jugend, nach dem 31.12.2016 beginnen, entfällt die Regelkunde und wird durch den Schiedsrichter-Neulingskurs ersetzt.

Die Fragen und Antworten für die Regelkunde-Prüfung sind hier hinterlegt.

Schiedsrichterausbildung

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat beschlossen, sowohl die zentrale als auch die dezentrale Ausbildung zum Trainer-C, Kinder und Jugend, ab dem 1. Januar 2017 uum einen Schiedsrichter-Neulingskurs und der Spielleitung von drei Spielen zu erweitern. Die bisherigen Regelkundeprüfung im Prüfungslehrgang entfällt somit.

Die Änderung betrifft alle Teilnehmer, die eine Ausbildung zum Trainer-C, Kinder und Jugend, ab dem 1.1.2017 beginnen und keine aktiven Schiedsrichter sind. Der Neulingskurs und die drei gepfiffenen Spiele können entweder vor oder während der Trainerausbildung absolviert werden. Die Bestätigung hierüber muss analog zur Abwicklung oder Hospitation spätestens zum Prüfungslehrgang vorgelegt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hospitation

Für die Zulassung zur Prüfung ist eine Hospitation im Rahmen des DFB-Stützpunktprogramms erforderlich.

Die Hospitation wird zwischen LG I und LG III absolviert und hat mit Vor- und Nachbereitung einen Umfang von 10 LE.

Für eine erfolgreiche Hospitation ist eine Bestätigung des Stützpunktleiters auf dem Hospitationsbogen erforderlich. Die Kontakte für die Anmeldung zur Hospitation sind hier hinterlegt.

Die Hospitationsbögen müssen dem Prüfungsleiter beim Prüfungslehrgang zur Genehmigung vorgelegt werden. Bei der Bewertung "nicht bestanden" wird ein Ausschluss von der Prüfung veranlasst.

Ohne vollständig ausgearbeitete Hospitationsbögen ist eine Teilnahme an Lehrgang III (Prüfungslehrgang) nicht möglich!

Erste Hilfe Kurs

Die RSB (RettungsDienstSchulen Bayern GmbH) bietet innerhalb unserer zentralen Ausbildung die Absolvierung eines 9-stündigen kostenpflichtigen Erste-Hilfe-Kurses an. Der Teil A der Ausbildung (4 1/2 Lerneinheiten zu je 45 Minuten) wird im Rahmen des Lehrgangs I und der Teil B (4 1/2 Lerneinheiten) im Rahmen des Lehrgangs II angeboten und findet jeweils am Sonntagabend von 19 bis 22 Uhr statt. Der Nachweis eines 9-stündigen Erste-Hilfe-Kurses muss vor Zulassung zum Lehrgang III (mit Prüfung) eingereicht werden.

Kosten für zentrale Ausbildung

Die zentralen Lehrgangsgebühren sind vor Beginn der einzelnen Lehrgänge zu bezahlen. Andernfalls ist eine Teilnahme nicht möglich.

Die Lehrgangsgebühren beinhalten Unterkunft im Zweibettzimmer mit WC/Dusche und Vollverpflegung (Frühstück, Mittagessen, Abendessen). Einzelne Leistungen können nicht aus dem Gesamtpreis heraus gerechnet werden. Getränke sind im Preis nicht enthalten.

Die Lehrgangsgebühren sind hier in unserer Finanzordnung einzusehen.

Kosten für BFV on tour

Die Gebühren für die dezentrale Ausbildung werden dem ausrichtenden Verein am Ende der Veranstaltung in Rechnung gestellt. Selbstverständlich kann der Verein die Kosten auf die Teilnehmer umlegen.

Die Gebühren sind hier in unserer Finanzordnung einzusehen.

Stornierungskosten

Die Höhe der Stornierungskosten für abgesagte zentrale Lehrgänge richtet sich nach dem Eingang der schriftlichen Absage. Die Rücktrittspauschalen können in der BFV-Finanzordnung § 11 Nr. 24 eingesehen werden. Absagen müssen immer in schriftlicher Form (Email oder Post) erfolgen.

Die Rücktrittspauschalen betragen pro Person:

ab 6 Wochen vor Lehrgangsbeginn: 30 Euro
ab 4 Wochen vor Lehrgangsbeginn: 50% der Gesamtgebühr
ab 7 Tage vor Lehrgangsbeginn: 100% der Gesamtgebühr
bei unentschuldigtem Fernbleiben: 100% der Gesamtgebühr

Bei Vorlage eines ärztlichen Attestes (im Original) entfallen die Stornierungskosten.
Das Attest muss der Trainer-Abteilung bis spätestens eine Woche nach der schriftlichen Absage im Original vorliegen, ansonsten greifen die o.g. Stornierungskosten.
Allgemeine Informationen zur Trainerausbildung
Stand: 14.09.2017 | PDF (171 kB)
 
 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de