Header Image - "Handicap-Fußball" - Übersicht
"Handicap-Fußball" - Übersicht

Fußball ist die Sportart Nummer eins in Deutschland, nicht nur für Menschen ohne, sondern auch für viele Menschen mit Behinderung. Der Fußball hat eine enorme integrative Kraft, denn er verbindet Menschen miteinander, führt zu gegenseitigem Respekt und kann somit Barrieren in der Öffentlichkeit abbauen.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) ist sich seiner sozialen Verantwortung bewusst und möchte auch beeinträchtigten Menschen den Spaß am Fußball ermöglichen. Außerdem weist der BFV auf einer eigenen Turnierseite auf bevorstehende Inklusionsturniere hin.

"Der Ball ist rund. Auch bei uns!" So lautete das Motto der Deutschen Meisterschaft Fußball ID der Bundesländer, die 2011 in Bayreuth ausgetragen wurde. Die breite Öffentlichkeit konnte die unbändige Freude und Leidenschaft der Sportler am Fußball hautnah miterleben. Umso erfreulicher war es, dass die Bayernauswahl für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung (Infos) damals den Meistertitel nach Bayern holen konnte.

Um eine erfolgreiche Bayernauswahl stellen zu können, muss natürlich früh geübt werden. Daher ist es besonders erfreulich, dass immer mehr bayerische Fußballvereine ihre Strukturen für Kinder mit Behinderung öffnen. Doch nicht nur Kinder, auch immer mehr Erwachsene mit Behinderung jagen dem runden Leder in den sogenannten "Inklusionsteams" nach. Die mittlerweile über 20 Inklusionsteams im Großraum München und weiteren Orten Bayerns sind hier absolute Vorbilder. Denn der Fußball hat das Potenzial, Grenzen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu überwinden. Fußballer und Fußballerinnen mit und ohne Behinderung gemeinsam in einer Mannschaft bauen Berührungsängste ab und zeigen auf, dass Sportlerinnen und Sportler mit Behinderung gar nicht so "anders" sind. (Infos)

Neben den Inklusionsteams gibt es auch zahlreiche sportbegeisterte Männer und Frauen aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, die dem Fußball in Ihrer Freizeit nachgehen möchten. Der Spielbetrieb der Werkstätten (Infos), der von der Lebenshilfe Bayern und der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung organisiert, sowie vom BFV unterstützt wird, lässt diesen Traum in Erfüllung gehen.

Anerkennung und Akzeptanz in der Mitte der Gesellschaft für Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung, das ist das Ziel von "Special Olympics Bayern". Großveranstaltungen im olympischen 4-Jahres-Rhythmus und jährliche Inklusionsturniere entfachen das Feuer und die Begeisterung für das gemeinsame Fußballspielen (Infos).

Spielerinnen und Spieler mit cerebraler Bewegungsstörung sind in den Vereinsmannschaften und Inklusionsteams der Fußballvereine aktiv. Einen eigenen Spielbetrieb für Fußballer mit Cerebralparese (Infos) gibt es nicht. Seit Oktober 2017 gibt es eine eigene Bayernauswahl Fußball CP, die beim Behinderten- und Rehabilitationssportverband Bayern (BVS) angesiedelt ist.

Der Blindenfußball (Infos) bietet in Deutschland eine europaweit einzigartige Spielrunde für blinde und sehbehinderte Menschen. Die beeindruckenden Leistungen der sehbehinderten Sportler ziehen jeden Zuschauer in ihren Bann und leisten somit einen enormen Beitrag zur aktiven Integration in die Gesellschaft. In Bayern wird beim VSV Würzburg und beim TSV 1860 München Blindenfußball gespielt.

Auch Menschen mit Bein- oder Armamputation können weiterhin Fußball spielen. An deutschlandweit drei Trainingsstandorten jagen die Amputiertenfußballer mit beeindruckender Athletik und Geschicklichkeit dem runden Leder nach (Infos).

Zusätzlich ist Sitzfußball beim BSV München (Infos) für Beinamputierte eine rasante und dynamische Sportart.

Der Bayerische Fußball-Verband möchte für das Thema Handicap-Fußball sensibilisieren und Fußballvereine davon überzeugen, ein solches inklusives Fußballangebot in ihrem Verein aufzubauen oder eine Kooperation mit einer Behinderteneinrichtung einzugehen. Daher organisieren wir Informationstage im Handicap-Fußball. Ziel dieser Informationsveranstaltungen ist es, die Teilnehmer über Möglichkeiten und Chancen des Engagements im Handicap-Fußball aufzuklären, sowie Lösungen für mögliche Herausforderungen aufzuzeigen. Zusätzlich sollen die Schritte zur Gestaltung einer Inklusionsmannschaft aufgezeigt und Praxistipps zur Durchführung der Trainingseinheiten für Menschen mit und ohne Behinderung vermittelt werden. Menschen mit Behinderungen sind als Sportler und ehrenamtliche Helfer für Sportvereine eine absolute Bereicherung.

Seit 2016 bietet der Bayerische Fußball-Verband eine besondere Fortbildung für Trainer zum Thema Handicap-Fußball an. Diese Fortbildung wird in vollem Umfang zur Verlängerung einer Fußball-Lizenz anerkannt. Zudem können selbstverständlich auch Trainerinnen und Trainer ohne Lizenz an dieser Fortbildung teilnehmen. Einzige Voraussetzung hierfür ist die Mitgliedschaft in einem bayerischen Fußballverein. Nachfolgende Inhalte werden im Rahmen der Fortbildung vermittelt:

. Grundwissen über Behinderungsformen
. Facetten des Handicap-Fußballs
. Organisation und Aufbau eines Angebotes Handicap-Fußball
. Rahmenbedingungen und rechtliche Aspekte
. Fußballspezifische Fachkompetenz mit Anpassungen für den Handicap-Fußball
. Methodenkompetenz - Inklusion und geistige Behinderung
. Methodenkompetenz - körperliche Behinderung
. Coaching - Umgang und Kommunikation mit den Gruppen

Weiterhin führt der Bayerische Fußball-Verband jedes Jahr ein inklusives Fußball-Feriencamp durch, bei welchem Kinder mit und ohne Handicap gemeinsam Fußball spielen. Unter Leitung qualifizierter und erfahrener Trainer wird den Kindern die Freude und Leidenschaft am und durch Fußball vermittelt. Neben fußballerischen Basics und koordinativen Fähigkeiten steht vor allem der Spaß am Spiel und eine vielseitige und fußballorientierte Bewegungsschulung im Vordergrund. Informationen zu Ort und Anmeldung können bei Stefan Strunz (stefanstrunz@bfv.de) eingeholt werden.

BFV-Ansprechpartner

Frank Schweizerhof (Soziales): 089-542770-37, frankschweizerhof@bfv.de.
Kristina Höhn (Handicap-Fußball): 0171-4123111, handicap-fussball@bfv.de

Neue Serie: Nachahmenswerte und herausragende Beispiele

Erstes Inklusionsteam im BFV-Spielbetrieb

28.11.2017

SG Gattendorf schickt Inklusionsteam in der A-Klasse ins Rennen
alles lesen
Gelebte Inklusion beim FCI

20.06.2017

Erfolgreiche Kooperation zwischen den FCI und der Lebenshilfe
alles lesen
Inklusion als logische Konsequenz

10.05.2017

Die SpVgg Ramspau hat die anfängliche Skepsis schnell überwunden.
alles lesen
Inklusions-Fußballtreff in Baiersdorf

12.01.2016

Beim oberfränkischen Klub spielen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen Fußball
alles lesen
Amputiertenfußball im Allgäu

05.12.2015

Der TSV Obergünzburg sucht Mitspieler
alles lesen

DFB-Infoseite zum Thema "Handicap"-Fußball

Die neue Rubrik auf DFB.de ist unterteilt nach den Themen Blindenfußball, Werkstattfußball, Integrative Spielformen, CP-Fußball, Amputiertenfußball, Gehörlosenfußball, Rollstuhlfußball und Sitzfußball. Informiert wird über Regeln, Verbreitung, Spielmöglichkeiten sowie Wettbewerbe im Fußball für Menschen mit Behinderung. Darüber hinaus gibt es dort die aktuelle Liste der Inklusionsbeauftragten der DFB-Landesverbände sowie eine Onlinebörse. Hier können Vereine oder auch Werkstätten Fußballturniere einstellen und dafür werben. Menschen mit Behinderung können so außerdem nach einer nahegelegenen Spielmöglichkeit suchen.

Die neue Infoseite finden sie hier.

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de