Header Image - 2016

Bayernliga-Relegation geht in die Verlängerung

Letzte Aktualisierung: 4. Juni 2016

Die Relegation zur Bayernliga geht in die Verlängerung - die Verlierer der zweiten Relegationsrunde spielen ab Mittwoch, den 8. Juni (18.30 Uhr) um den letzten freien Platz in der Bayernliga. "Durch den Aufstieg von Jahn Regensburg in die 3. Liga haben wir aktuell den Fall, dass wir in der kommenden Saison eine Bayernliga-Staffel mit 18 und eine mit nur 17 Vereinen hätten. Gerne entsprechen wir deshalb dem Wunsch der aktuellen Releganten, unter den Zweitrunden-Verlierern einen 36. Bayernligisten auszuspielen", erklärt Verbands-Spielleiter Josef Janker.

Vorgesehen war, dass die drei Verlierer der zweiten Relegationsrunde (VfL Frohnlach, ASV Burglengenfeld und SV Erlbach) in einer dritten Relegationsrunde je einmal gegeneinander antreten und den letzten freien Bayernliga-Startplatz ausspielen. Durch den freiwilligen Verzicht des ASV Burglengenfeld steht der Verein als Absteiger in die Landesliga fest. Der VfL Frohnlach und der SV Erlbach ermitteln nun in Hin- und Rückspiel den letzten Bayernligisten.

Hinspiel am Mittwoch, 8. Juni (18.30 Uhr):

VfL Frohnlach - SV Erlbach

Rückspiel am Samstag, 11. Juni (16 Uhr):

SV Erlbach - VfL Frohnlach
 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de