Header Image - 2016

Finale des 3. Lebenshilfe-Hallenfußball-Cups in Erlangen

Letzte Aktualisierung: 13. März 2016

klicken zum Vergrößern
Sieger 2016 in der Leistungsgruppe A: "noris Inklusion" aus Nürnberg.

In Erlangen fand am Wochenende die dritte Auflage des Lebenshilfe-Hallenfußball-Cup statt. In zwei Leistungsgruppen traten die je sechs besten bayerischen Teams an und kämpften um den Titel. Sie hatten sich zuvor in zwei Vorrundenturnieren für das große Landesfinale qualifiziert. Gespielt wurde Futsal mit leicht modifizierten Regeln. Den Titel in der Leistungsgruppe A (Bayern- und Oberliga) sicherte sich "noris Inklusion" aus Nürnberg, in der Leistungsgruppe B (Landes-, A- und B-Liga) triumphierte "Wabe - Verein zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen" aus Erlangen.

BR zeigt in "Blickpunkt Sport" Turnierhighlights


Die Zuschauer bekamen von den zwölf Teams einmal mehr spannenden und hochklassigen Fußball geboten. Vor Ort war auch das "Bayerische Fernsehen". Die Highlights des Turniers gibt es am Sonntagabend (13. März) ab 22.05 Uhr in "Blickpunkt Sport" zu sehen.

Platzierungen Leistungsgruppe A:

Platz 1: Nürnberg, noris inklusion
Platz 2: Irchenrieth 1, HPZ - Heilpädagogisches Zentrum
Platz 3: Fürth, BVS - Behinderten- und Vital-Sportverein
Platz 4: Augsburg, Ulrichswerkstätten
Platz 5: Ansbach, Westmittelfränkische Werkstätten
Platz 6: Feuchtwangen, Westmittelfränkische Werkstätten

Platzierungen Leistungsgruppe B:

Platz 1: Erlangen, Wabe - Verein zur Wiedereingliederung psychisch kranker Menschen
Platz 2: Irchenrieth 2, HPZ - Heilpädagogisches Zentrum
Platz 3: Regensburg, Regensburger Werkstätten
Platz 4: Hof, Hochfränksiche Werkstätten
Platz 5: Würzburg, Mainfränkische Werkstätten
Platz 6: Landshut, Landshuter Werkstätten

Alle Infos zum Handicap-Fußball beim BFV

 

 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de