Header Image - 2016

Landesliga Mitte: Harmonische Wintertagung

Letzte Aktualisierung: 9. Februar 2016

klicken zum Vergrößern

Vereins- und Verbandsvertreter haben auf der Wintertagung der Landesliga Mitte im Ammerthaler Sportheim auf die laufende Saison zurückgeblickt und die Eckdaten für das kommende Spieljahr festgezurrt. Ligabetreuer Thomas Graml, Verbandslehrstabsmitglied Thomas Ernst und Leitender Verbandsanwalt Fritz Reisinger waren sich einig: "In der Landesliga Mitte gibt es keine Probleme." Ein Schwerpunkt der Tagung war die Vorstellung der Umfrageergebnisse zur "Optimierung des Spielbetriebs" durch Verbands-Spielausschussbeisitzer Gustav Kagerbauer. Hundertprozent der Mitte-Vereine trugen mit ihren Rückantworten zu einem durchaus überraschenden klaren Meinungsbild bei. So sehen die Vereinsfunktionäre keinen Handlungsbedarf bei der Ligastärke, der Ligastruktur, dem Freitag als Regelspieltag und der Auf- und Abstiegsregelung. Ebenso stimmten die Teams für einen Saisonbeginn am dritten Juliwochenende. Diesen Wunsch hat Thomas Graml bereits in den Vorschlag für den Rahmenterminkalender 2016/2017 eingearbeitet. Somit beginnt das kommende Spieljahr am 16. Juli. Ebenso deutlich war das Resultat für ein eigenes Liga-Eröffnungsspiel. Die Bewerbungsfrist hierfür läuft bis zum 20. Februar und Vereine aus Niederbayern werden bevorzugt. 15 Vereine stimmten zudem dafür, die beiden Wochenspiele am 20. Juli und 3. August anzusetzen. Für eine Verabschiedung eines Wochenspieltages in den April konnten sich diesmal nur zwei Vereine erwärmen. 

 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de