Header Image - 2016

Mit dem BFV-Liveticker durch die Reha

Letzte Aktualisierung: 6. Februar 2016

klicken zum Vergrößern
Fabian Frank schickt in seinem Liveticker gerne auch mal Grußbotschaften an Mannschaftskollegen, die das Spiel nicht vor Ort verfolgen können.

Fabian Frank ist normalerweise U19-Spieler beim SV Aubing. Seit Mitte Oktober setzt ihn allerdings ein Kreuzbandriss außer Gefecht. Ob der Flügelspieler in der laufenden Saison nochmals ein Spiel bestreiten kann, ist äußerst fraglich. Dennoch ist Fabian bei jedem Spiel der Aubinger A-Junioren mindestens mit genauso viel Herzblut und Leidenschaft dabei wie seine Kollegen auf dem Platz. Der 17-Jährige tickert nämlich die Heimspiele seiner Mannschaft. Und mit Kommentaren wie "An dieser Stelle wollen wir den verletzten Ersatzcaptain Florian Wimmer grüßen, der dem heutigen Spiel ein gemütliches Kaffeekränzchen bei seiner Oma in Passau vorgezogen hat" aus dem Spiel gegen die SpVgg Unterhaching II sorgt er dafür, dass der Aubinger Liveticker weit über Münchens Stadtgrenzen hinaus beachtet wird.

"Den Ticker finden alle sehr lustig. Ich bekomme nur Lob und habe von vielen gehört, dass sie den Ticker regelmäßig lesen. Ich habe noch nie negatives Feedback bekommen", freut sich Fabian.

"Ich hatte da sofort Bock drauf"

Los geht seine Geschichte bereits vor der Saison. Als der Spielleiter der A-Junioren-Kreisliga München den Wunsch äußerte, dass möglichst viele Spiele künftig getickert werden, hat Aubings Trainer Anastasios Kamtsiklis noch Zweifel an der Umsetzung: "Am Anfang war ich nicht begeistert, als ich das gehört habe. Man muss erst einmal jemanden finden, der die Sache ernst nimmt und etwas Interessantes reinschreibt." In einer Mannschaftssitzung spricht er seine Jungs auf das Thema "Liveticker" an und macht den Vorschlag, dass Verletzte oder Spieler, die mal nicht im Kader stehen, den Ticker bedienen könnten. Fabian, der sich kurz zuvor im Spiel gegen den TSV Forstenried das Kreuzband gerissen hatte, fühlt sich auf Anhieb angesprochen: "Ich hatte da sofort Bock drauf."

Die ersten drei Heimspiele hatte noch sein Teamkollege Patrick Bäuml getickert, ab dem Spiel gegen die SpVgg Unterhaching II legt dann Fabian los und haut gleich den ersten Kracher raus: "Die Nummer 4 von Unterhaching beschwert sich über die Platzverhältnisse. Wenn er in der 1. Mannschaft spielen würde, hätte er dieses Problem nicht.". Mit diesem Eintrag landet Fabians Liveticker erstmals auf diversen Facebook-Seiten. "Sowas bringt unserem Verein natürlich auch Promotion und macht ihn bekannter. Ich probiere immer, etwas Witziges zu schreiben und die Leser zu unterhalten", erklärt der Gymnasiast. Ein entscheidender Grund für Fabians neue Leidenschaft ist die einfache Handhabung des BFV-Livetickers: "Der BFV-Liveticker ist eine super Sache. Die Bedienung habe ich mir ruckzuck selber beigebracht." Und auch der anfangs skeptische Übungsleiter, Anastasios Kamtsiklis, erkennt inzwischen die positiven Aspekte, die der BFV-Liveticker sogar für seine Trainerarbeit mit sich bringt: "Nach den Spielen setzte ich mich hin und lese den kompletten Liveticker durch. Ich benutze ihn als Statistik." Auch bei der Gegneranalyse spielt der BFV-Ticker eine Rolle. "Ich schaue, welcher Spieler viele Tore schießt oder wer viele Fouls macht. Ohne einen Liveticker wüsste ich das nicht", so der Aubinger Coach.

Ein Liveticker á la Fabian Frank ist natürlich für keinen Verein ein Muss! Schon wenige Handgriffe genügen, um den Fußballbegeisterten die wichtigsten Informationen wie Tore, Karten und Wechsel zu melden. Aber wer Lust hat, sich im Liveticker auszutoben - es lohnt sich. Die Anleitung und weitere Informationen zum BFV-Liveticker finden Sie hier

 
Spitzenvereine
© 2016 BFV.de