Header Image - 2016

SC Reichersbeuern gewinnt "Sky Spiel des Lebens" 2016

Letzte Aktualisierung: 14. Mai 2016

Der SC Reichersbeuern aus Oberbayern hat das "Sky Spiel des Lebens" 2016 gewonnen. Im Online-Voting setzte sich der B-Klassist des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) mit 5941 Stimmen vor Kreisklassist ASV Altenlingen aus Niedersachsen (5473) und dem hessischen Kreisligisten KSG Brandau (4256) durch. Mit seinem Bewerbungsvideo überzeugte Reichersbeuern auch die Sky-Jury und betritt nun die große TV-Bühne. Am 3. September 2016 produziert Sky ein Heimspiel der Oberbayern auf Bundesliga-Niveau. Die frei empfangbare Live-Übertragung kommentiert Wolff Fuss, die Analyse übernehmen prominente Sky-Fußballexperten. "Reichersbeuern, wir kommen. Das wird ein Fest!", kündigte Fuss an. "Der absolute Wahnsinn! Danke an alle, die ihr Herzblut in dieses Projekt gesteckt und uns unterstützt haben. Wir werden eine große Fußball-Party feiern", jubelte Vereinsvorstand Sebastian Bartsch.

Rainer Koch, 1. DFB-Vizepräsident Amateure und BFV-Präsident erklärte: "Gratulation an Reichersbeuern, Altenlingen und Brandau! Das war ein toller Dreikampf. Alle Vereine haben großartige Videos eingereicht und hätten den Sieg verdient gehabt. Nachdem es ein bayerischer Amateurklub in die Top drei geschafft hat, habe ich mich als Jurymitglied selbstverständlich nicht an der Endscheidung beteiligt und auch nicht mit abgestimmt, sondern die Wahl komplett Timo Hildebrand und Wolff Fuss überlassen." Als Landesverbands-Sieger hatte sich der SC Reichersbeuern aus der 2000-Einwohner-Gemeinde im Kreis Zugspitze für das Top-30-Voting qualifiziert und bereits einen Trikotsatz gewonnen. Mit A-Klassist TSV Zirndorf (Kreis Nürnberg/Frankenhöhe) und Bayernligist TSV 1874 Kottern (Kreis Allgäu) gehörten zwei weitere bayerische Klubs zu den 30 besten Bewerbern. "Wir haben viele tolle Einsendungen bekommen. Der Amateurfußball ist der Gewinner der Aktion", bilanzierte Fuss.

Das "Sky Spiel des Lebens" 2015

Das erste "Sky Spiel des Lebens" fand am 5. September 2015 auf Juist statt. Für die Produktion der Partie TSV Juist gegen den TuS Pewsum II in der Ostfriesenklasse C (0:1) war Sky mit über 60 TV-Profis vor Ort. Um keine Szene zu verpassen, setzte der Münchner Sender im mit 2000 Zuschauern ausverkauften "Hafenkessel" 19 Kameras ein. Die Begegnung strahlte Sky im TV, via IPTV und online unverschlüsselt aus. 69.000 Zuseher verfolgten das "Sky Spiel des Lebens" live, über diverse Social-Media-Kanäle wurden insgesamt über fünf Millionen Kontakte erzielt.

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de