Header Image - 2017

Beach Soccer League: Finalspieltag in München

Letzte Aktualisierung: 23. Juli 2017

klicken zum Vergrößern
Die Fans der Beach Bazis sorgten an beiden Tagen für eine fantastische Stimmung.
Am Wochenende wurde mit Unterstützung des Bayerischen Fußball-Verbandes der letzte Spieltag der German Beach Soccer League in München ausgetragen. Die elf Teams aus ganz Deutschland gingen im Munich Beach Ressort an der Regattastrecke auf Punkte und Torejagd, darunter auch die Bavaria Beach Bazis, das einzige bayerische Team in der Beach Soccer League. Am Ende landeten die Beach Bazis durch einen 7:4-Sieg gegen den 1. FC Versandkostenfrei am Sonntagnachmittag auf dem siebten Tabellenplatz. Eine bessere Platzierung verspielten die Bayern einen Tag zuvor im Play-Off-Rückspiel gegen BST Chemnitz. Nach dem 4:3-Hinspielsieg am vergangenen Wochenende in Düsseldorf hätte den Beach Bazis ein Remis genügt, um ins Spiel um Platz fünf einzuziehen, doch trotz frenetischer Unterstützung der heimischen Fans verloren sie nach einer leidenschaftlichen Vorstellung gegen die Sachsen 3:6.

Für Ricky Goller, Spielertrainer der Beach Bazis, war es dennoch ein gelungener Heimspieltag und ein versöhnlicher Saisonabschluss. "Ich bin sehr glücklich über den Spieltag. Es hat alles super gepasst vor allem Dank der vielen Helfer, die das alles ermöglicht haben. Zwei richtig geniale Tage und ich bin froh, dass es mit dem Sieg zum Abschluss gegen den 1. FC Versandkostenfrei geklappt hat. Ich denke das war ein super Aushängeschild für Beachsoccer in Bayern." Den Meistertitel der "German Beachsoccer League" 2017 sicherten sich die "Rostocker Robben". Im Halbfinale schalteten die Nordlichter die Beach Royals Düsseldorf aus, das Finale gewannen die Hansestädter gegen Hertha BSC Berlin 4:2.
klicken zum Vergrößern
Neuer Meister der German Beach Soccer League sind die Rostocker Robben.

Den Pokal bekamen die Robben aus den Händen von Münchens BFV-Kreisvorsitzenden Bernhard Slawinski überreicht, der wie alle anderen Besuchern begeistert war von den Spielen und der Atmosphäre beim Beachsoccer. "Diese Mischung aus richtig gutem Fußball, entspannter Beach-Atmosphäre mit gutgelaunten Menschen, Musik und kühlen Getränken ist einmalig. Das ist schwer zu beschreiben. Man muss es einfach mal erlebt haben und ich glaube, dass Beachsoccer in den kommenden Jahren immer mehr Anhänger bekommen wird - auf und neben dem Platz", so Slawinski.

Der Finalspieltag in München war zwar das Saisonende der German Beach Soccer League, aber nicht das Ende der diesjährigen Beach Soccer Saison, denn jetzt geht es noch um den offiziellen Deutschen Beachsoccer Meistertitel. Der wird am 19./20. August ausgespielt und da wollen auch die Beach Bazis wieder mit von der Partie sein. Am kommenden Wochenende sind sie als Favorit beim "Regionalentscheid Süd" in Hirschau am Start und können dort neben den anderen bayerischen Teams, die sich über die drei BFV-Beachsoccer-Turniere 2017 qualifiziert haben, ihr Finalticket lösen.

Abschlussplatzierungen:

  1. Rostocker Robben
  2. Hertha BSC Berlin
  3. Ibbenbührener BSC
  4. Beach Royals Düsseldorf
  5. Hamburger SV
  6. BST Chemnitz
  7. Bavarian Beach Bazis
  8. 1. FC Versandkostenfrei
  9. Wuppertaler SV
  10. Sandball Leipzig
  11. Real Münster

 

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2019 BFV.de